Dringend... Brauche Hilfe!!! Milchstau/Brustentzündung -> Retterspitz

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sun03 22.09.08 - 21:52 Uhr

Hallo,

Brauche dringend eure Hilfe...

Habe starke Schmerzen in Brust, außerdem Fieber über 39°C., Hebamme hat mir geraten "Retterspitz" in Apotheke zu holen.

Haben das auch gerade eben gemacht.

Aber wie wende ich das an? #kratz

Irgendwie steht zwar viel in der Packungsbeilage, aber nichts über die Anwendung an der Brust... :-[... Und in der Notdienst-Apotheke (zum Glück hier im Ort), brauch ich auch nicht mehr anrufen, weil die eh keine Ahnung haben...

Muß ich das unverdünnt anwenden, oder doch verdünnt?

Bitte helft mir... Damit ich ins Bett komme...

Liebe Grüße
Sandra

Beitrag von schmetti-2008 22.09.08 - 21:58 Uhr

Hallo,

Retterspitz kenn ich leider nicht, aber ich weiß das Rotlicht oder ausstreichen der Brust hilfreich ist bei Milchstau.

LG Schmetti

Beitrag von sun03 22.09.08 - 22:05 Uhr

Vielen #danke

Beitrag von bine3002 22.09.08 - 22:00 Uhr

Ich habe gerade mal gegoogelt. Danach wird das unverdünnt als Umschlag angewendet. Notfalls spare die Brustwarze aus, dann kann ja nichts schief gehen.

Was auch gut hilft, sind gekühlte Kohlblätter. Die Blattrippen aufklopfen und dann in den BH legen. Brustwarzen aussparen.

Du kannst auch Windeln anfeuchten und in den Tiefkühler legen. Anschließend die Brust darin einbetten.

Und viel Ruhe und häufig anlegen. Gute Besserung!

Beitrag von 1374 22.09.08 - 22:01 Uhr

Hallo!
Ich bekam Retterspitz wegen meines dammschnittes.
Meine Hebamme hatte mir eine unverdünnte Tinktur auf eine Kompresse gegeben, die auf die Naht gelegt wurde....also ich würde es nicht verdünnen!
Hoffentlich hilft es schnell!
Lg,
1374

Beitrag von tidebu 22.09.08 - 22:01 Uhr


unverdünnt.

nehme dir einen lampen (zb waschlappen) und mach den gut naß mit dem zeug.
dann auf die brust legen und event. noch ein trockenes tuch drauf legen.
ab und zu neu machen.

bei mir haben quarkumschläge besser geholfen.
das ritters. hat bei mir nichts gebracht.
hatte auch totale probleme damit

besorg dir morgen noch phytolaca DZ (hömop. mittel) in der apotheke. bei mir war die brüstentzündung damit schnell wieder weg
und egal wie weh es tut, lege das kind sooft wie möglich an oder streich unter der dusche aus bis du keinen druck mehr hast

gute besserung

Beitrag von sun03 22.09.08 - 22:07 Uhr

#danke

Beitrag von sandystoepsel 22.09.08 - 22:05 Uhr

hey sandra,

ich habe retterspitz im kh bekommen, da meine narbe am nesten war.
ich musste es pur auf die narbe geben. unverdünnt.
es hat geholfen.

ich würde zwei alte waschlappen damit tränken und dann auf die brüste legen und einwirken lassen, oder die brüste damit einreiben.

versuche auch gleichzeitig die brüste auszustreichen, damit der stau sich lösen kann, tut zwar etwas weh, aber es funktioniert.

unverdünnt.

viel glück
lg
sandra

Beitrag von sun03 22.09.08 - 22:09 Uhr

#danke an alle... Für die schnelle Hilfe...

Liebe Grüße und gute Nacht
Sandra

Beitrag von claudia2708 22.09.08 - 22:08 Uhr

liebe sandra,

bei mir haben die retterspitz-umschläge gut geholfen. wichtig ist, dass du retterspitz "äußerlich" gekauft hast, es gibt auch innerlich.
jedenfalls hab ich mir ein tuch mit retterspitz getränkt auf die brust gelegt, drum herum frischhaltefolie, damit es nicht davonläuft und darauf noch ein handtuch, damit ich nicht friere. das solltest du 15-20 min drauf lassen. ich habe das alle 2-3 std wiederholt. zusätzlich kannst du auch quarkumschläge machen. (drunter frischhaltefolie, dann kriegst du es schnell wieder ab und es kühlt trotzdem).

bevor du stillst unbedingt retterspitz abwaschen.

ach ja: unverdünnt!

lg und gute besserung
claudia

Beitrag von claudia2708 22.09.08 - 22:11 Uhr

PS: meine hebamme hat die "knötchen" etwas massiert, dann konnte man danach ausstreichen... hat zwar weh getan, aber war wirksam. vielleicht hilft es dir auch?

Beitrag von jenny811 22.09.08 - 22:31 Uhr

mir hat man geraten das retterspitz auf ein baumwolltuch zu geben, vorher dieses aber in warmen wasser erwärmen. hab ich auch so gemacht und hat super geholfen.

Gute Besserung wünsch ich dir. ab und zu kannst du die brust massieren wenn du hast mit brustpflegeöl, auch wenns weh tut. es kann sich eiter in den milchgängen festsetzen und so lösst er sich.

Beitrag von maurice11 23.09.08 - 10:09 Uhr

hol dir noch Phytolaca D12 aus der Apo, das hilft auf jeden Fall

MfG Dani