Zeit zum Abstillen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von andeo78 22.09.08 - 22:00 Uhr

Huhu, Hallo ihr lieben,:-)#flasche

ich bin in einer ganz komischen situation. mein sohn bald 6mon. tue ich ausschliesslich nur stillen. habe erst vor ca. 1 on. mit obstglaeschen angefangen. da er das ganze gut vertragen hat, wollte ich eigentlich langsam abstillen.(aus mehreren gruenden)noch dazu hat er schon auch zum zahnen angefangen. tja, heute habe ich ihm zum ersten mal eine halbe flasche hipp1 angebote, auf die er erstmal nach paar schluecken komisch geschaut hat, aber doch fast ganz ausgetrunken hat. wie stille ich eigentlich jetzt richtig ab? ich wuerde gerne wenigstens in der nacht weiter stillen und tagsueber dann die flasche geben. ist das ok? auch erschrecken mich einige mamis die mich vollsuelzen mit "nur nicht laenger als 8 mon.stillen,..sonst darfst du noch mit 2 jahren stillen und kannst ihn ganz schlecht abgewoehnen!"
ich habe eine 3einhalb j.tochter die ich allerdings nur knapp 4m. gestillt habe, da ich nicht genuegend milch hatte. somit habe ich jetzt echt keine ahnung...was schlaegt ihr mir vor?
lieben dank schon mal

andeo, paula 3 1/2j., nikola 6m.

Beitrag von bine3002 22.09.08 - 22:14 Uhr

Also erstmal: Lass dich nicht von irgendwelchen schlauen Sprüchen deiner Freundinnen beeinflussen. Ob Du abstillst oder nicht, sollte allein deine Entscheidung sein. Und selbst wenn Du 2 oder sogar 3 Jahre stillst, ist daran nichts Unnantürliches oder sogar Perverses (wie mir mal jemand einreden wollte). Das natürliche Abstillalter des Menschen liegt bei 2,5 bis 7 Jahren, ausgehend von der Lebenserwartung und im Vergleich mit anderen Säugetieren (Orang Utans stillen ungefähr 6 Jahre lang und die sind und sehr ähnlich). Auch Zähne sind kein Hinderniss zu stillen.

Ich selbst habe 19 Monate lang gestillt. Java hatte da schon 14 Zähne und hat mich nur einmal gebissen. Ich habe vor Schmerz aufgeschrien, sie hat sich erschrocken, geweint und es seitdem nie wieder gemacht. Außerdem war es auch nicht besonders dramatisch sie abzustillen. Es wurde einfach immer weniger, ganz allmählich. Und ich war zwischenzeitlich immer wieder froh, dass ich noch stille, z. B. wenn sie krank war. Dann hat sie nämlich kaum gegessen oder getrunken, stillen ging aber immer.

So und wenn Du nun - mit diesem Wissen ausgestattet - darüber nachdenkst und zu dem Schluss kommst, dass Du tatsächlich abstillen möchtest, dann würde ich ganz allmählich eine Mahlzeit nach der anderen mit der Flasche ersetzen und zwar möglichst im Wechsel Brust/Flasche, damit die Brust zwischendurch immer wieder ordentlich entleert wird.

Natürlich kannst Du auch nachts noch stillen oder nur noch morgens eine Mahlzeit beibehalten. Das machst Du, wie DU es für richtig hälst und vor allem, so lange wie DU es für richtig hälst (siehe oben). DU entscheidest, niemand anderes!

Kleiner Tipp: Spätestens ab dem 10. Monat würde ich niemandem mehr erzählen, dass Du noch stillst. Die Kommentare dazu nerven einfach nur und die wenigstens haben Verständnis dafür.

Beitrag von andeo78 22.09.08 - 22:36 Uhr

ganz lieben dank fuer deine ehrlich antwort

Beitrag von babyboysmom 23.09.08 - 00:02 Uhr

"Ob Du abstillst oder nicht, sollte allein deine Entscheidung sein. Und selbst wenn Du 2 oder sogar 3 Jahre stillst, ist daran nichts Unnantürliches oder sogar Perverses (wie mir mal jemand einreden wollte). Das natürliche Abstillalter des Menschen liegt bei 2,5 bis 7 Jahren, ausgehend von der Lebenserwartung und im Vergleich mit anderen Säugetieren (Orang Utans stillen ungefähr 6 Jahre lang und die sind und sehr ähnlich). Auch Zähne sind kein Hinderniss zu stillen. "


Also, ich finde ja Stillen auch als eine schöne und praktische sache, nur bis zu 7 Jahre würde ich nicht stillen, beim besten willen nicht. Finde es schon komisch wenn mir jemand erzählt er habe 36 Monate gestillt!

Aber mal zum thema: Wenn du selber für dich entscheidest das du nicht mehr stillen möchtest ist das i.o.! Meine Hebamme meinte nur zu mir, sollte ich mir das Überlegen, dann sollte ich das im Beikostalter machen und das Stillen dort einschränken und bei möglichkeit kein Milchpulver nehmen. Vielleicht kannst du ja auch abpumpen? Das abendliche Stillen solltest du noch beibehalten, weil du damit dein Kind gut beruhigen kannst und ihm noch ein stück geborgenheit mit in den schlaf geben kannst!