Welchen Abschluss nach Ausbildung zur

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von jenny008 22.09.08 - 22:03 Uhr

Altenpflegehelferin??!!
Villeicht könnt ihr mir ja weiterhelfen und meine Frage beantworten, da wir im Internet nichts darüber finden!!!
Wenn man eine Ausbildung zur Altenpflegehelferin macht, hat man danach auch den Realschulabschluss oder bekommt man den nur nach einer 3 jährigen Ausbildung??? lg

Beitrag von jade63 22.09.08 - 23:10 Uhr

Den Realschulabschluss (auch Mittlere Reife oder Fachoberschulreife) bekommt man nicht mal so eben.

Dazu gehört, dass man sich zu Beginn seiner Ausbildung an der Berufsschule zum Erwerb der Mittleren Reife anmeldet. Dann muss man noch weitere Kurse an der Berufsschule (also mehr Unterrichtsstunden und -fächer) absolvieren.
Welche das sind, dürfte wieder länderabhängig sein.
Unbedingt notwendig sind Fremdsprachenkenntnisse (Englisch).
Natürlich muss man dann am Ende auch die Realschulprüfung ablegen.

Erst dann kann man eine schulische Ausbildung (u.U. mit Fachabi) machen.

Ich weiß nicht, in wie weit man das schon während der Ausbildung zur Altenpflegehelferin machen kann. Dürfte aber eher unwahrscheinlich sein.
Aber du kannst ja deinen Abschluss noch aufstocken zur Altenpflegerin. Da wird die Helferin mit anerkannt.

So ist das jedenfalls bei uns in Hessen.
Kann aber in anderen Bundesländern wieder anders sein.

Beitrag von fjfjf 23.09.08 - 09:55 Uhr

Hallo,

also so genau kann ich Dir das leider nicht sagen, aber ich kann dir sagen, mein Freund hatte auch den Hauptschulabschluss hat dann seine Lehre als Schreiner gemacht und danach noch 2 Jahre dort gearbeitet und nun studiert er Holztechnik und hat danach sein Fachabi.
Also genau wie das funktioniert weiss ich leider nicht, aber wenn du es genau wissen will ruf doch mal bei der zuständigen Stelle an.
Also für Büroleute wäre es die IHK oder Handwerkskammer welche kammer es für Altenpfleger ist weiss ich leider net, aber das müsstest Du ja besser wissen.

Grüßle

Beitrag von jenny008 23.09.08 - 10:12 Uhr

Danke für eire Antworten.
Ich habe mich jetzt bei der Berufsschule informiert und es ist so, das man bei Gehilfe nicht den Realschulabschliuss bekommt. Bei Altenpflgerin wäre es wieder anders. Man braucht einen Notendurchschnitt von 3 und man muß die Prüfung bestehen.

lg Jenny