Bin etwas verwirrt

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von babyboysmom 23.09.08 - 00:15 Uhr

Hab hier mal gerade ein wenig die Beiträge "studiert"! Da ich ja auch noch nicht so lange Stille (und das auch sich noch was länger machen werde) bin ich nätürlich an berichten über Stilldauer sehr interessiert. Gut, das man noch lange abends stillen kann leuchtet mir ein, nur irgendwann fängt man ja mal mit der Beikost an. Nur, wenn ich das richtig verstanden habe, kann man auch 1 Jahr nur Stillen? Aber das Kind sollte doch irgendwann mal was festeres kennenlernen, oder nicht? Und wie machen Frauen das die bis zu 3-4 Jahre zu stillen und immer noch milch zu haben? Läßt das nicht irgendwann nätürlich mal nach? Ich weiß sind komische fragen. Und, wenn ein Kind schon in den KiGa geht, stillt man dann nur abends? Stell mir das koisch vor, da ein Kind doch irgendwann mal selbstständig werden sollten, oder seh ich das jetzt zu eng?

Lg

Nadine

Beitrag von dominique1983 23.09.08 - 01:31 Uhr

Guten abend nadine, hier auch nadine!

Ich weiss nicht ob ich mich jetzt angesprochen fühlen soll, da dein ost nach meinem kam. Meine kleine isst schon feste sachen, aber hauptsächlich brust, sie ist nicht viel brei, püree, aber halt sachen von uns vom tisch. Ich weiss auch nicht ab wann ein kind essen sollte, aber ich glaube jedes kind fängt dann an wenn es bereit dazu ist!

Beitrag von matsel 23.09.08 - 06:04 Uhr

hallo,
also stillen kann man im grunde so lang wie mutter und kind möchten. beide sollten in der stillbeziehung glücklich sein. beikost braucht man frühestens nach 6monaten zu geben, muß man aber nicht. jedes kind ist unterschiedlich es gibt durchaus kinder die keine "feste" nahrung möchten und länger voll gestillt werden. klar wird die milchmenge im laufe der zeit auch weniger, weil ja die nachfrage nicht mehr so groß ist. ich habe meinen kleinen mit ca 16 monaten noch mal, weil er krank war, voll gestillt (ca 2wochen lang). er hat dabei nicht an gewicht verloren. und ich habe gemerkt das sich die milchmenge wieder recht schnell anpasst.
ich habe ihn früh vorm kiga, nachmittags nach dem ABHOLEN; BIS ABEND VÖLLIG NACH BEDARF GESTILLT. mit selbstständigkeit hat, meines erachtens, das stillen nichts zu tun. für uns waren es immer wundervolle kuschelstunden und eben unsere gemeinsame zeit. mein kleiner hat mir sehr energisch gezeigt das er gestillt werden möchte. er hatte auch immer seinen tee bekommen, aber in vielen situationen wollte er den einfach nicht. es ist eben eine stillbeziehung und diese brauch nicht in erster linie immer von der mutter beendet werden. solange beide gut damit zu recht kommen ist, meiner meinung, nach nichts dagegen einzuwenden.
wenn mir mal jemand erzählt hätte, das ich fast 1 1/2 jahre stillen werd, hätt ich ihm nen vogel gezeigt. es hat sich einfach so ergeben.
lg

Beitrag von brausepulver 23.09.08 - 10:03 Uhr

Ich habe 12 monate vollgestillt, aber meiner Tochter essen nie vorethalten. Sie wollte aber erst mi 13 Monaten richtig essen.

Die Milch bleibt solange wie man stillt. Milchkühe sind auch langzeitstillend! Normalerweise haben die auch nur Milch für ihre Babies und danach ist die Milch weg. Da die Milchkühe aber mehrfach täglich gemolken werden sind es "langzeitstillkühe" #cool

Lustig dfaran ist, das es so viele lleute gibt, die langzeitstillen unnormal finden aber Milch von einer Kuh, die sei Jahren stillst vällig ok finden #gruebel

LG brause, gerade am stillen

Beitrag von babyboysmom 23.09.08 - 10:14 Uhr

Na ja, ich möchte mich jetzt lieber nicht mit einer Kuh vergleichen ;) Nur ich wüßte halt nicht ob es so richtig ist ein Kind von 3 oder4 Jahren noch zu stillen. Hab da irgendwie bedenken.

Beitrag von brausepulver 23.09.08 - 10:19 Uhr

Huhu,

was sollte denn daran falsch sein?

Beitrag von babyboysmom 23.09.08 - 11:14 Uhr

Ich fühle mich bei dem gedanken nicht wohl, ganz einfach! Ich weiß das das für dich ein problem ist wenn eine Frau nicht bis zur Grundschule stillt und erst mit der Beikost anfängt wenn alle Zähne da sind!!! ;)

Beitrag von brausepulver 23.09.08 - 11:29 Uhr

"Ich weiß das das für dich ein problem ist wenn eine Frau nicht bis zur Grundschule stillt und erst mit der Beikost anfängt wenn alle Zähne da sind!!! ;) "

Aber sonst geht es dir gut, ja? Wo hab ich das geschrieben? Ich habe genug leute um mich rum, die weder stillen noch Langzeitstillen #augen

Beitrag von babyboysmom 23.09.08 - 11:52 Uhr

Aber immer schimpfen wenn jemand was anders machen will und nicht lange stillen möchte, na ja!

Beitrag von brausepulver 23.09.08 - 12:12 Uhr

zeigst du mir bitte einen Beitrag wo ich schimpfe, weil jemand nicht lange stillen will? Das würde ich gerne sehen!