kann mal kurz jemand helfen?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von nirttac 23.09.08 - 05:52 Uhr

Guten Morgen,

schreibe grad das letzte mal meine Bewerbung um.
Jetzt habe ich eine Frage zu diesem Satz:

Sie erhalten mit mir einen sehr zuverlässigen, flexiblen, kreativen, motivierten und hilfsbereiten Mitarbeiter, der sowohl selbstständig als auch sehr gut im Team arbeiten kann.

wie findet ihr den?Oder wie würdet ihr das formulieren?

Liebe Grüße
Sarah

Beitrag von galeia 23.09.08 - 07:11 Uhr

Definitiv too much! So wirkt das auf mich total überzogen und lächerlich, als ob du "die" eierlegende Wollmilchsau bist.

Verbesserungsvorschläge kann ich so nicht machen. Wie eine Bewerbung aussehen muss, hängt ganz davon ab, wo und auf welche Stelle man sich bewirbt.

Besser wäre es auf jeden Fall, wenn du zum Schluss ein ganz persönliches Argument bringst, warum du die richtige Frau für die Stelle bist.

LG H. #klee

Beitrag von buzzfuzz 23.09.08 - 07:20 Uhr

Wenn diese eigenschaften voll und ganz auf dich zu treffen finde ich es ok. allerdings finde ich auch sollte man nicht alles so überziehen und es nicht so in den vordergrund stellen,denn nicht immer kann man alles so einhalten wie man sich geworben hat. dann hat man später keine böse überraschungen. wenn man es dannn doch mal nicht so schafft-weisst hoffentlich wie ich es meine.

Beitrag von alexandra-77 23.09.08 - 08:20 Uhr

Hallo Sarah,
ich finde die Formulierung "mit mir" unglücklich. Auch würde ich "Mitarbeiterin" schreiben?!
Alles, was Du in eine Bewerbung beschreibst sollte Hand und Fuß haben. Jeder, der den Job möchte kann all diese Eigenschaften in die Bewerbung schreiben. Also solltest Du "beweisen" wie/wo/wann Du was gelernt hast oder es Dir bescheinigt wurde.
Dein Satz ist nur eine Aufzählung/Zusammenfassung. Mach Dir ruhig die Mühe Deine Fähigkeiten zu erklären mit Beispielen zu untermauern. Manchmal reicht es, wenn Du sagst "während meiner Ausbildung habe ich gelernt/ habe ich bereits selbstständig...." usw.
Das ist dann authentischer und nicht nur eine Phrase.

Da ich den Rest deiner Bewerbung nicht kenne, kann ich Dir leider keine weiteren Formulierungsvorschläge geben.
Viel Erfolg
Alexandra