Ernährung in der Schwangerschaft?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kiara-may 23.09.08 - 07:57 Uhr

Wie ernährt ihr euch in der Schwangerschaft? Esst ihr genauso wie vorher weiter?

Eigentlich sollte man ja fast nur gesundes essen, aber ich schaffe das nicht so.

Gibt es irgendwas, was man dringend meiden sollte?

#stern Kiara #stern

Beitrag von pikmin 23.09.08 - 08:00 Uhr

Ehrlich gesagt ich meide nichts! Ich esse das worauf ich Hunger habe! ;-)


Allerdings esse ich weniger süßes, mehr Obst und Gemüse. Aber seit meiner SS würde ich für Milchreis töten! #schock Das schlimmste ist aber das ich seit neustem Senf esse! #schock Ich hasse Senf, aber ich habe regelrecht einen Senfzwang! #wolke


Ich mache mich aber nicht verrückt, was darf ich essen und was nicht! ;-)

Beitrag von haruka80 23.09.08 - 08:00 Uhr

Hallo,

ich hab mit hier bei Uriba ne Liste ausgedruckt, was man essen darf und was nicht.
ich hab oft hunger auf eher fettige Sachen, das ess ich dann auch mal. Ich achte aber darauf, das ich dann noch 3 Tomaten oder paprika mit Dip esse um Vitamine zu bekommen.
Rohmilchkäse solltest du meiden und rohes/nicht durchgegartes Fleisch, Thunfisch aus der Dose...

L.G.

Haruka

Beitrag von tinar81 23.09.08 - 08:05 Uhr

Also ich finde den Hype um das mit Essen oder nicht Essen eh übertrieben. Manche essen ja gar nichts mehr normales was sie vorher gegessen haben aus Angst dem Baby zu schaden... Aber naja, muss jeder für sich selber entscheiden. Ich verzichte eigentlich nur auf rohes Fleisch/Fisch und Leber und natürlich Alkohol. Komplett auf Rohmilchkäse könnte ich nicht verzichten denn Parmesan gehört ja auch dazu (oder??) und Spaghetti ohne Parmesan gehen ja gar nicht....

Wenn ich Lust auf McDonalds oder so habe dann gönn ich es mir - egal wann und wieviel.

Ich denke immer, früher, auch noch vor vielleicht 10 Jahren hat da auch niemand darauf geachtet und es war genau nicht anders als jetzt.

Aber das Essen ist das gleiche wie das Thema Toxoplasmose. Der eine sieht es locker, der andere macht ein Drama daraus.

LG Martina, Sebastian fast 3 J und Viktoria ET-7

Beitrag von kiara-may 23.09.08 - 08:07 Uhr

Was ist Toxoplasmose?

Beitrag von tinar81 23.09.08 - 08:15 Uhr

Uii, jetzt hab ich wieder was gesagt. Naja, das kann man sich u.a. durch Katzenkot einfangen. Manche machen da solche Panik, das sie zig mal in der SS nen teueren Test machen, und nachschauen lassen ob sie infiziert sind.

Ich hab schon mein ganzes Leben über Katzen - auch viele Freigänger dabei und hab es nur der Gaudi halber testen lassen (War ein teuerer Spaß - hat nämlich über 70 EUR gekostet und die KK übernimmt das nicht!). Und ich war negativ, hatte also noch nie eine Toxo-Infizierung und bin daher auch nicht immun. Naja, jetzt macht halt mein Mann das Katzenklo sauber - aber das ist auch die einzige abänderung. Ich denk immer was sollten denn die ganzen Bauern bei uns aufm Land machen - da streunen zig Katzen rum wo keiner weiss wohin die gehören....

Mein FA hat auch gemeint, dass es eher unwahrscheinlich ist, sich grade während der SS mit Toxo anzustecken. Aber das ist hier ein sehr sensibles Thema... Hab mir kürzlich von jemandem hier sagen lassen müssen, dass es unverantwortlich von mir ist, nicht jeden Monat 70 EUR auszugeben um den Test machen zu lassen - weil ich bin ja da richtig ne Rabenmutter die nicht das beste für das Baby will und so.. Aber naja, sowas geht mir sowas von eiskalt vorbei...

LG Martina, Sebastian fast 3 J und Viktoria ET-7