Mamasuckel? Fremdeln? nicht alleine.... (bissi lang)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von muffin357 23.09.08 - 08:30 Uhr

Hallo, und für alle einen #tasse,

seit einiger Zeit ist alles anders:

Julian
- will üüüüüüberhaupt nicht mehr alleine spielen - keine 2 Minuten und er weint, sogar wenn ich 2m danebensitze

- weint sofort, sobald ich aus dem Sichtfeld bin (ich kann nicht mal kurz aufs wc oder den trockner anschmeissen oder tee holen - sofort weint er

- früher konnte ich ihn wach ins bett legen, -- jetzt weint er, wenn ich ihn ablege: -also in den Schlaf tragen ...

- bei anderen ausser Papa auf dem Arm hält er sofort hektisch nach mir Ausschau ... wenn ich danebenstehe funktioniert es seeeeeeeelten, meistens weint er sofort und ist durch nichts zu beruhigen (ausser zurück auf Mamas Arm) ....

klar: ich trage ihn viel - mit bleibt grad nichts anderes übrig ... oder wie jetzt hole mir das Laptop auf den Boden und spiele mit ihm nebenher

.......... -- und der 19-Wochen-Schub ist ja gerne die Ultimativ-Erklärung für alles...

*ABER*: habt ihr nicht trotzdem ein paar Tips, wie damit umzugehen ist bzw. was man machen kann? -- ich habe die befürchtung ich habe ihn total auf mich fixiert und will jetzt in die Zukunft geblickt nicht den absoluten Mamasuckel "ranzüchten" ...
Klar: Mama ist wichtig ... ich bin auch immer da: -- aber es geht mir schon gewaltig an die Nerven, dass er nur weint, sobald der Körperkontakt abbricht.... und ihn 10Std am Tag tragen hält mein Kreuz nicht aus ...und mich stundenlang ans Sofa/Boden zum "schuckeln" fesseln lassen möcht ich mich auch nicht (das einzige was mit Abstand geht ist der Kiwa zum Glück)

Habt Ihr Tips?
Bei wem wars denn auch so und es hat sich wirklich wieder gebessert?

Liebe Grüsse
Tanja mit #baby Julian 19 Wochen

Beitrag von kati543 23.09.08 - 08:59 Uhr

Keine Angst du züchtest dir kein mamakind heran. Das ist auch kein Schub, sondern das fremdeln. Da kann man nur langsam gegen angehen. Also wirklich immer daneben bleiben, wenn Papa ihn hält und dann langsam den Abstand vergrößern. Und diese Versteckspiele helfen auch.

Beitrag von muffin357 23.09.08 - 09:28 Uhr

hallo,

danke ... na bei papa gehts ja ... nur oma+beste freundin, die er viel sieht, nicht....(andere sowieso auch)

tja: fremdeln wird schon rumgehen....

aber: das nicht ablegen können? also zuhause tagsüber halt..... och mensch.... früher hat er immer so toll mit seinem trapez oder spielzeug gespielt und ich konnte problemlos mal ausm zimmer um was zu erledigen......

lg
tanja mit #baby julian aufm arm -
(deswegen: sorry für kurz+klein)

Beitrag von bianca2305 23.09.08 - 16:30 Uhr

Hallo Tanja,

lass Dich mal#liebdrueck, aber ich fürchte Du mußt mich auch drücken;-)

Unsere Cara wurde am 10.05.2008 geborgen, sprich sie ist jetzt 19 Wochen alt.

Fremdeln:
Das geht noch einigermaßen und ist nur phasenweise, je nachdem ob sie nen schlechten Tag hat.

Aber das "nicht ablegen können" - totaler Horror. Ist bei mir auch so. Rein gar nichts geht mehr und sofort ist der Terz da. Alleine spielen? Was ist das? Ich schieb schon den Laufstall immer in die Küche rein (ist U-förmig und ca. 1,50m breit), damit ich wenigstens für meinen Mann kochen kann und selbst da ist nur Gemecker angesagt.
Alleine einschlafen, geht manchmal meistens nicht, dann kommt sie nach 2 Stunden und hat wieder Hunger. Nachts kommt sie so grob 3-5 mal und hat meistens Hunger, zumindest reicht ihr der Schnuller nicht. Es ist grad wieder ganz schlimm, aber als sie grad geboren wurde, war´s auch schon so, ich konnte sie einfach nicht ablegen, ohne Gebrüll.
Jetzt mach ich mir auch schon gedanken, ob ich sie verwöhnt hab, oder ihr das angewöhnt.

Manchmal denke ich, sie ist jetzt nicht der gute Schläfer und bisle anstrengend und wird dann ein braves Kind, wenn sie sitzen, krabbeln kann - oder erst in der Pubertät;-)

Mir ist noch aufgefallen, dass wir gar nicht weit wegwohnen. Ich komme aus Schramberg.

LG
Bianca + Cara 10.05.08