an alle werdende mama´s die schon ältere kids haben

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mira79 23.09.08 - 09:17 Uhr

Hallo Ihr lieben Kugelbäuche :)

erstmal einen #tasse und ein lecker #torte dazu :-)
ich hoffe Euch gehts allen gut und euren Bauchmäusen auch :)

nun also zum thema!
mein sohn ist 6 jahre gerade in die schule gekommen und wird im dez. 7 jahre...
er wünscht sich schon seit bestimmt 2 jahren ein geschwisterchen und nun konten wir ihm endlich seinen wunsch erfüllen :-)

wie handhabt ihr das mit euren kids? wie weit bezieht ihr eure kids in die SS mit ein? was erklärt ihr ihnen? und wie bereitet ihr eure kids auf das geschwisterchen vor?

wir wollen unseren sohn nicht anlügen und reden ganz offen mit ihm, haben das buch "ein kind entsteht" wo reale bilder zu sehen sind...und wenn er fragen hat, erklären wir es ihm so gut es geht auch realitätsnah...

nun fragte er...wie das baby in den bauch kommt und wir haben es ihm ganz normal erklärt mit penis und scheide und samenergus...

ich wäre echt froh wenn ich mal von anderen mama´s hören könnte wie sie das handhaben oder ob wir doch zu offen mit ihm umgehen?

was meint ihr?

Lg Mira

Beitrag von gaafour2003 23.09.08 - 09:22 Uhr

Hallo Mira,

also bei uns ist es ähnlich.
Wir bekommen im Dezember nochmal Nachwuchs und die Große wird im Februar 8.

Ich beziehe sie komplett mit ein.
Die Frage wie ihre Schwester in meinen Bauch kommt, kam aber so noch nicht.
Wenn Sie kommt, denke ich, hängt es von der Situation ab, wie ich es ihr dann erkläre.

Aber sonst, erlebt sie alles live mit. Kann auch immer mit zum Doc wenn Sie will. Hab ihr neulich auch einen Film über Schwangerschaft und Geburt mitschaun lassen.

Solltest du noch irgendwas wissen wollen, dann meld dich einfach.

Einen schönen Tag und eine schöne SS noch!

Gruß
Sandra

Beitrag von saskia33 23.09.08 - 09:22 Uhr

Ich hab nen fast 9 jährigen Sohn und ich habe es ihm ähnlich erklärt ;-)

Das war ihm aber zu #hicks und er wollte das nicht wirklich hören #gruebel
Obwohl er ja bald Sexualkunde in der schule haben wird #schwitz
Er freut sich aber und kann es kaum abwarten bis sein Bruder da ist!
Wobei ich aber Glaube das er recht schnell "genervt" sein wird von Schreien #augen
Ich kenn meinen Sohnemann ;-)

Wenn er es etwas verstenden hat ist es doch ok so #pro


lg sas 32.SSW

Beitrag von babysbug 23.09.08 - 09:24 Uhr

Hi
unsere Kids sin 6, 6, 7, und 8....;-)
Haben auch das Was ist was Buch darüber gekauft....Bisher sind sie alle zufireden damit, Fragen dazu werden kindgerecht beantwortet...

Ansonsten sehen sie ja jeden Tag die Kugel, fragen nach, drängeln sich darum, wer zuerst fühlen darf oder das Ohr auf meinen Bauch legen...ganz lustig also...

Habe ihnen aber auch erklärt, das sie mir jetzt ein bisschen helfen müssen, weil ich das ja nicht darf...immer auf dem Boden rum krabbeln, wegen aufräumen und so...

Muss sagen, das die beiden Jungs ihre "Mission" ernster nehmen, als die Mädels....;-) Die beraten sich lieber darüber, welche Kleidung und Accesoires man aus den zahlreichen Katalogen alles so braucht...#schein

Ansonsten ist das Baby jetzt schon im Alltag präsent, uznbd wir erzählen halt viel von "früher" als die Grossen noch klein waren....

Eigentlich also alles ganz positiv

Beitrag von babysbug 23.09.08 - 09:26 Uhr

Rechtschreibschlamassel dient der allgemeinen Erheiterung und darf behalten werden....
Sorry, bin voll erkältet....

Beitrag von mandragora58 23.09.08 - 09:30 Uhr

#huepfSÜSS!!!! musste ganz schön grinsen:-p

Beitrag von evers001 23.09.08 - 09:26 Uhr

Wir mussten zwar bisher unserem 2 1/4 jährigen Sohn nicht erklären wie ein Kind gemacht wird, aber zum Arzt durfte er auch mit. Hat also sein Geschwisterchen auf dem US schon gesehen und versteht seitdem, dass in Mamis Bauch ein Baby ist. Streichelt meinen Bauch, guckt sich den an und und und....

Ich finde, dass ist eine natürliche Sache und die Geschwister sollen ruhig alle Fragen stellen dürfen die ihnen auf der Seele liegen. Außerdem sollten sie früh genug erfahren, dass ein Geschwisterchen Veränderungen mit sich bringt. Was ja schon in der SS geschieht.

Beitrag von sphinx0000000000 23.09.08 - 09:27 Uhr

hallo mira,

nun, zu offen gibt es da ja fast nicht. solange ihr keinen anschuungsunterricht in seinem beisein macht. ;-)

nein, im ernst. ich denke, ich macht das schon richtig.

meine große ist zwar schon 9 jahre, weiß aber dafür schon seit sie 4 ist, wo die babys herkommen und wie sie entstehen.

ich hatte mir damals "wunderwerk mensch" von bbc geholt. aber nur teil 2+3. naja, hab im call-center gearbeitet und da gab es die mal zum anschauen. ein großer verlag vertreibt das ja auch.

jana war so begeistert. auch wenn es eigentlich erst ab 12 jahren geeignet ist. sie war diesbezüglich schon immer sehr verständig und fand das toll. besonders die geburtsszene wollte sie immer wieder sehen.

jedes kind ist anders. und wenn ihr denkt, das passt soweit und er versteht das, ist es vollkommen in ordnung.

ich finde es sogar sehr wichtig, wenn kinder heute schon frühzeitig aufgeklärt werden. so wissen sie schon bescheid, wenn im unterricht das thema sexualkunde drankommt.

lg und eine schöne restschwangerschaft.

ps: meine tochter streichelt mir gerne den bauch.

lg, silke.

Beitrag von mandragora58 23.09.08 - 09:28 Uhr

hallo
(danke für leckeren kuchen...hmmmm)
also, meine sind schon bisschen größer (11 und 13) und je nach lust und laune, bezieh ich sie auf alle fälle ein. oder sie sind von sich aus sehr neugierig egal was es is... wollen mit zum US, sind dabei, wenn die hebamme da ist... nur die untersuchung (von mir aus dürften sie) wollen sie nicht sehn:-p da wir ne hausgeburt planen, steht ihnen offen, ob sie bei der geburt dabeisein wollen (oder mal mit ins zimmer reinschaun...)

ich find es ok, wenn kinder auch schon mit 6 bescheid wissen. mir wurde damals (habe keine jüngeren geschwister) immer die geschichte vom storch erzählt, ich weiß nicht wie alt ich war, aber auf alle fälle schon schule... da wußte ich immer noch nicht bescheid, hatte aber immer das komische gefühl, dass mir was verheimlicht wird.

ich würde einfach mal schaun, wie dein sohn reagiert, was will er wissen... als meine kleiner waren, wars so, die große konnte nie genug info kriegen, hat alles hinterfragt... die kleine ist, wenns ihr genug war einfach wieder spielen gegangen und hat am nächsten tag vielleicht nochmal gefragt...

lg do

Beitrag von ls1311 23.09.08 - 09:29 Uhr

Hallo,

danke für den #tasse.

Meine Grosse wird morgen 8.
Ihr haben wir erklärt, Babys kommen in den Bauch, wenn Mama und Papa sich ganz lieb haben und das wollen.
Darauf sah sie mich an und meinte vollkommen angeekelt: Iiiih Mama, Du hast S... mit Papa?!
Ich hab vielleicht doof geguckt^^
Ich erklärte ihr dann, daß das etwas völlig Natürliches sei und sie vielleicht später auch mal den Wunsch danach hat.
Hat sie mir nicht geglaubt *lach*.
Wenn da nähere Einzelheiten gefordert werden, werde ich es ihr näher erklären. So hat es ihr erstmal gereicht.

Die Kleine ist fast 5. Sie freut sich sehr auf das Baby, weil sie dann nicht mehr die Kleine ist. *g*
Nähere Fragen hat sie nicht gestellt.

Beide Kinder wissen, dass sie mir helfen können, in dem sie möglichst selbstständig sind (sprich: auch mal ein Teil mehr wegräumen) und dass ich nicht mehr schwer heben kann, weil "Das Baby zu klein ist um schwere Sachen zu tragen".

Alles andere ergibt sich im Laufe der ss.

Als Lucy unterwegs war, habe ich Lea viel mithelfen lassen. Windeln kaufen, Wickelkommode zusammenbauen, Klamotten aussuchen...
Das werde ich wieder so machen.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen?

Liebe Grüsse,
Lydia mit Lea (noch 7), Lucy (nächste Woche 5) und #ei 8. SSW

Beitrag von karina27 23.09.08 - 09:30 Uhr

Unser großer wird im November 7 . Wir haben es ihn noch garnicht erzählt. Er hat schon bei der ersten Fg drunter gelitten. Wir werden es ihn n ca 4-5 Wochen erzählen.
Meine Freundin hat ein Buch ( weiß aber jetzt nicht wie es heißt) da wird auf jedenfall Kindgerecht erklärt wo ie Kinder herkommen. Das werde ich mir dann ausleihen, wenn er fragen hat.

Beitrag von lihsaa 23.09.08 - 09:33 Uhr

hallo!

meine war 4, als ich ss wurde - wir haben ihr da nur gesagt, wenn mama und papa sich ganz doll lieb haben, dann entsteht ein baby...

fazit: als linnie da war sagte lotta: mama - wenn ihr nicht noch ein baby wollt, dann dürft ihr euch aber nicht mehr so lieb haben!

dann kam sie (mittlerweile 5,5) zu mir - ganz aufgelöst und sagte: mama! weißt du, was anna-felina gesagt hat??? (ihre freundin, die im okt. 7 wird)...

dann hat sie mir recht kurz und bündig den sexualvorgang beschrieben... und war total entsetzt, als ich ihr (leider) sagen musste, dass Anna recht hat...
seitdem hat sie nichts in der richtung mehr gefragt, ich glaube, das war zuviel wissen in dem jungen alter...

;-)

lg, Kathrin mit Lotta (5;8), #stern, Linnéa (7 Monate) und #ei (6+1)

Beitrag von mira79 23.09.08 - 09:36 Uhr

also erstmal DANKE ihr seit echt klasse :-)

ok dann denke ich mal, das wir genau das richtige machen :-) wenn er fragt dann gehen wir real mit der Sache um, ohne zu lügen oder die Geschichte vom Bienchen zu erfinden :-)

ok er hat schon ein Kasper Gesicht gemacht als wir ihm erklärten wie ein Baby entsteht aber ich glaube er hat nun verstanden das der pischamann nicht nur zum Pipi machen da ist ;-)

er freut sich so sehr auf sein "Schwesterchen!" er will unbedingt eins ;) das er schon ein schnuffeltuch selber gemacht hat und mit Papa in der Waschmaschine gefärbt :)

schön zu lesen wie ihr mit euren "grösseren" umgeht und gut zu wissen das man den gleichen weg geht :)

danke noch mal

Lg Mira mit Pünktchen in der 15.SSW

Beitrag von alyaa 23.09.08 - 09:38 Uhr

huhu,

meine kleene ist gerade 6jahre geworden und unser junge ist auf dem weg^^
die kleene stellt auch sehr viele fragen und wir erklären ihr das auch alles richtig...oder so gut es geht ohne die kleene zu verschrecken^^
aber wie das baby auf die welt kommt hat sie blöderweise übers tv mitbekommen... sie war Krank und ich habe früh wie immer RTL "mein Baby" geguckt, und genau da wo eine gerade schreiender weise ihr baby bekommt mußte sie natürlich in die stube kommen^^...sie stand nur geschockt da und meinte "kommen die Babys durch den Po?" ... und da mußte ich ihr das ja richtig erklären!
zum glück lernen die kinder schon sehr viel in der KITA sodas sie mir das teils erklären konnte

finde schon das kinder solange wie möglich kinder bleiben sollen und nix mit sex und so weiter zutun haben sollen aber ich sehe ja jedentag wie jung die Mütter heut zu tage sind! war ja selber erst 18 bei meiner tochter^^

lg Alyaa(34ssw)

Beitrag von paulinscher 23.09.08 - 10:11 Uhr

Hallo,

wir erwarten unser 5.Kind und dadurch sind unsere "Großen" ( 10,7,5) da schon erfahren.
Die 3jährige interessiert sich nur am Rande.
Ich habe aber ein sehr schönes Buch benutzt:
" Wo komme ich eigentlich her" von Thadäus Troll. Das gibt es auch für die Pubertät( "Was ist bloß mit mir los"..das fängt langsam bei uns an!!!)
Das Buch ist sehr lustig und dennoch werden alle Fragen behandelt. Es geht nicht bei allem ins Detail, was ich sehr angenehm finde. Oft sind die Kinder mit den einfacheren Erklärungen voll zufrieden und man neigt als Erwachsener dazu zu viel zu erzählen und überfordert so.
Vielleicht kannst du dir das mal in einem Bücher-fachgeschäft anschauen.
Lieben Gruß,
paulinscher( 10SSW)

Beitrag von danisma 23.09.08 - 10:25 Uhr

Hallo, also unserer wird am Sonntag 7 und er weiß es noch nicht. Wir wollen damit warten bis die 12 Wochen um sind da ich schon eine FG hatte und das will ich ihm ersparen er ist einfach zu sensibel.
Freue mich schon sooo darauf es ihm zu sagen er wünscht sich schon soo lange ein Geschwisterchen.

Ich allerdings würde einem Kind mit diesem Alter nicht genau erklären wie genau ein Kind entsteht. Hab auch gesagt ein Baby kommt wenn Mama und Papa sich lieben und sich das ganz toll wünschen. Sex ist meiner Meinung kein Thema für ein 7 jähriges KInd. Ansonsten würde ich ihn auch überall miteinbeziehen wo er miteinbezogen werden will.
LG
Danisma

Beitrag von guppy77 23.09.08 - 10:28 Uhr

huhu

meine tochter wird jetzt 15 und weiß sehr wohl wie die baby da reinkommen :-D ist voll aufgeklärt, was ja in dem alter auch sein muss.

lg guppy

Beitrag von marlies123 23.09.08 - 21:42 Uhr

Hallo Mira,

also unser Sohn wird demnächst sechs Jahre alt. Er hat auch gleich am Anfang davon erfahren.
Es ließ sich irgendwie kaum verheimlichen, weil es sich in der Familie sehr schnell herumgesprochen hatte und er das dann auch mitbekommen hat. Wollte eigenlich damit ein wenig warten, weil ich vor ein paar Monaten eine FG in der 16SSW hatte und er das damals auch mitbekommen hat. Mittlerweile bin ich wieder in der 16SSW und alles sieht gut aus.

Er freut sich riesig auf das Baby und ich beziehe ihn schon mit ein. Aufklärung habe ich dann auch sehr kindgerecht gehalten, d.h. er kennt noch keine Einzelheiten. Ich finde es schön, wenn es für ihn noch ein paar Geheimnisse gibt. Er glaubt übrigens auch, dass die Babys aus dem Po kommen und meine Erklärungsversuche sind irgendwie ohne große Wirkung an ihm vorbeigezogen.

LG.