Hat jemand eine pfiffige Idee für ein Stellengesuch in der Zeitung?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mimimausi28 23.09.08 - 09:54 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich möchte gerne bald wieder arbeiten gehen - leider wurde mein Beschäftigungsverhältnis bei meinem ehemaligen AG aufgrund einer Insolvenz gekündigt. Nun suche ich einen 400 Euro Job an 2 Vormittagen in der Woche, die evtl. später ausgeweitet werden können (wenn unsere Jüngste in die Kita geht). Mein Mann meint, dass ich einfach mal selber inserieren soll - mir fällt allerdings kein Text ein (nur das "Normale": Wiedereinsteigerin such Job auf 400 Euro Basis...). Bei so einem Text würde ich mich allerdings als AG auch nicht melden. Hat einer vorn Euch veilleicht Erfahrung mit so einem Inserat und kann mir einen Tip geben???

Vielen Dank
Tanja

Beitrag von cami_79 23.09.08 - 09:58 Uhr

Hi Tanja, selbst habe ich noch keine geschaltet, allerdings hat einer meiner Kunden in der "Rheinpfalz" einmalig eine große Anzeige geschaltet mit ganz schlichtem Text. Kein Schnickschnack - nur was er mitbringt und sich vorstellt.
Ich habe dem keine großen Chancen eingeräumt, aber er bekam 3 Angebote und von 2 dann sogar eine Zusage. Das war im Bereich Weinbau als ungelernte Kraft.

Was möchtest du denn am liebsten machen? Für was bist du qualifiziert?

LG C

Beitrag von mimimausi28 23.09.08 - 10:06 Uhr

Hallo Cami,

danke für Deine schnelle Antwort. Ich stehe der ganzen Sache noch etwas skeptisch gegenüber. Ich habe vor der Geburt unserer Kinder als Europasekretärin in einem Softwareunternehmen gearbeitet. Während der Elternzeit habe ich ein Fernstudium zur Webdesignerin gemacht (aus Interesse). Ich würde gerne wieder in einem Büro mit internationaler Ausrichtung arbeiten. Die Branche ist mir dabei egal - Software wäre natürlich schön (evtl. kann ich so auch mein Fernstudium in den Job mit einbringen). Um in die spanische Sprache wieder "reinzukommen", absolviere ich gerade einen Konversations-Kurs bei der VHS unserer Stadt.

Etwas schlichtes hatte ich mir auch vorgestellt - ohne Schnickschnack. Allerdings finde ich wie gesagt diesen Text, den jeder schreibt total langweilig. Aber wenn Du jemanden kennst, bei dem es geklappt hat, dann macht es auf jeden Fall Mut!

Danke Dir
Tanja

Beitrag von fjfjf 23.09.08 - 10:00 Uhr

Hallo Tanja,

sorry direkt zu deiner Frage zum Text hab ich dir leider keine Antwort, aber schau doch mal bei der Agentur für Arbeit nach, wenn du vielleicht kurz ein paar min zeit hast, da kannst das eingeben, Minijob, Studentjob oder 400 €-Job.
Mein Freund hat auch so ne stelle gesucht und da gibts echt massig davon, falls da noch net nachgeschaut hast.
Ansonsten wünsch ich dir viel glück auf deiner Suche.

Grüße

Beitrag von mimimausi28 23.09.08 - 10:10 Uhr

Hallo,

leider hab ich da schon nachgeschaut und nichts passendes gefunden. Ich hab mich auch schon dort gemeldet und mit meinem Berater gesprochen. Der meinte allerdings nur, dass es momentan super schwer ist, etwas zu finden, wenn man weniger als 15 Stunden / Woche etwas machen möchte (in meinem Bereich). Mehr kommt aber momentan wegen der Kinder für mich nicht in Frage.

Viele Grüße
Tanja