Erste Nacht ohne Pucksack

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von ella2610 23.09.08 - 10:25 Uhr

Guten Morgen#gaehn,

wir haben in der letzten Nacht ein "SChlafexperiment" gemacht. Unsere Tochter sollte auf dem Rücken in ihrem Schlafsack schlafen - so wie das fast alle anderen Babies auch machen!!!
Sie ist Bauchschläferin und wird seit ihrer 3. Lebenswoche nachts gepuckt, damit sie nachts auf dem Rücken schläft.
Das hat auch bislang gut funktioniert.
Nun ist sie 3,5 Monate alt und hat sich in den letzten Wochen schon mal nachts ihr Händchen freigestrampelt.
Also dachte ich mir: Sie will das Pucken nicht mehr!

Die Nacht war furchtbar! Sie hat nur 2 Std, geschlafen und war dann jede halbe Stunde wach#schwitz,

Was mach ich denn nun???Sie findet auf dem Rücken immer noch keine Ruhe (fuchtelt mit den Armen). Ich dachte, dass der Moro-Relfex etwa mit 3 Monaten aufhört!?

Wie lange habt ihr gepuckt?Habt ihr eure Kinder "entwöhnt"? Wie geht das? Ist es schädlich, sie nun noch weiter nachts zu pucken?

Fragen über Fragen;-)
Danke für eure Antworten

Steffi

Beitrag von krossana 23.09.08 - 11:21 Uhr

hallo steffi,
meine kleine wurde zwar nicht gepuckt, aber vielleicht hilft es deiner maus ja wenn du nachts eine begrenzung um sie herum baust. leg doch einfach ein stillkissen eng an sie, so das sie es spürt.
für sie ist es jetzt natürlich eine riesen umstellung, da ihr die begrenzung fehlt.
ich habe bei meiner tochter auch nachts immer ein stillkissen an der seite liegen. so hat sie was zum ankuscheln und es vermittelt ihr ein wenig sicherheit.

liebe grüße,
inga

Beitrag von c18 23.09.08 - 11:41 Uhr

Hallo!
Meine Maus wurde bis ungefähr 5 Mon. gepuckt....danach war es zu heiß und sie hat sich auch dauernd aus der Decke gelöst... hat ungefähr 2 Wochen gedauert, bis sie sich ans Nichtpucken gewöhnt hat. Ich habe ihr links und rechts bei den Beinchen Nackenrollen hingelegt. Genützt hat das nicht immer, diese Zeit war recht antsrengend, denn in dieser Zeit hat sie auch Drehen gelernt und hat es sogar im Schlaf trainiert...
Jetzt schläft sie oft auf dem Bauch. Leider. Dafür recht gut, da sie mit den Armen nicht mehr Zappeln konnte, hab ich das sozusagen durchgehen lassen. Obwohl ich heute noch (9,5 Mon) sehr sehr oft nachsehen gehe, ob eh alles passt......
LG M

Beitrag von soka4ever 23.09.08 - 13:07 Uhr

Hallo
das dachte auch das mit 3 moanten der moro reflex weggeht aber nein das stimmt nicht ganz es kann bis zum 6 monat dauern!
wir mussten olli ganze 4 moante pucken!auch heuet noch zuckt er!deswegen schläft er fats nur noch auf den bauch oder seitlich!
wir mussten aufhören da er sich mit dem swaddle me sich gedreht hat!
ich habe öfters geweint weil wir öfters versucht haben nicht zu pucken udn es hat nicht geklappt!und mit 5 moanten haben wir von heuet auf morgen aufgehört udn es hat gut geklappt!
da er aber sich selber drehen kann schläft er oft seitlich oder auf den bauch!
ich habe auch oft hier gefragt und eine urbanierin hat mir gesagt sie hat auch mit 5 oder 6 moanten von heuet auf morgen aufgehört die nächte wahren shclimm aber irgendwann nach 2 woche hat ihre kleien gut geshclafen!
bei uns wahr es zum glück nicht so schlimm!
pucke deine kleien so lange sie es braucht!
das zucken wird immer weniger!
bei usn wahr es auch so!olli hatte es ganz shclimm!und jetzt mit 6,5 monate ist es nur noch selten!

alles gute
lg
sonja

Beitrag von mahtab77 23.09.08 - 16:06 Uhr

Mache dir nicht soviele Gedanken. Pucke sie solange sie es braucht! Und wie es aussieht ist sie noch nicht so weit. Wahrscheinlich wird es erst besser, wenn sie sich selbst drehen kann und dann auch sicher auf dem Bauch schläft.
LG Marion

Beitrag von orsa 23.09.08 - 22:34 Uhr

lasst sie doch auf dem bauch schlafen, wenn es ihr so besser geht. spätestens wenn sie sich drehen kann, macht sies sowieso. (ich habs auch überlebt, war auch als baby bauchschläferin, und bins bis heute geblieben. früher hat man die bauchlage sogar empfohlen)
oder macht für den übergang sowas wie pucken light, also so locker pucken, dass sie ihre ärmchen nach bedarf frei bekommt, dann findet sie ja vielleicht gefallen daran