Arbeitsbefreiung vom Arbeitgeber übers Gewerbeamt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kleine-frage 23.09.08 - 10:27 Uhr

Hallo
ich bin ziemlich verwirrt#schock, weil meine Chefin mich "befreien" "heimschicken" oder sonst was will, vor dem eigentlichen Mutterschutz.
Meine Mutter hat sich dann für mich bei meiner Kranbkenkasse schlau gemacht und die sagten allerdings das ich wenn ich das "Angebot" von Ihr annehme auf alles Geld in der SS verzichte und danach und sogar aus der Versicherung raus fliege#schock#schwitz...

So und jetzt legt sie mir gerade was vor was ich ausfüllen soll#augen#kratz... das nennt sich irgendwas
"Auskünfte über die Beschäftignung werdender Mütter gem. § 5 Abs. 1 und Auskünfte gem. §19 Abs. 1 Mutterschutzgesetz"

Ich habe jetz natürlich Angst das Sie es doch macht und ich aus der Krankenversicherung raus fliege... ??? kennt sich da jemand aus?

Zur Info vielleicht noch ich bin jetzt 25+5 und im 3. Ausbildungsjahr.

Bitte schreibt mir was das ich mich beruhigen kann...
Danke Ihr "Kugelbäuche:-)"

Beitrag von jacky 23.09.08 - 10:30 Uhr

Wieso solltest du aus der Versicherung fliegen, wenn deine Chefin irgendwas meldet???

Aber: nichts unterschreiben (!!!!!!!!!!!!). Die kann dich doch nicht zwingen, schon vor dem Mutterschutz daheim zu bleiben!

Notfalls Anwalt befragen!

Beitrag von amanda82 23.09.08 - 10:33 Uhr

??? #kratz

Ich geh eigentlich mal davon aus, dass deine Chefin dir ein Beschäftigungsverbot aussprechen will. Dabei bleibst du die ganze SS zuhause. Deine Chefin zahlt dir ganz normal dein Gehalt weiter, welches sie sich aber komplett von der Krankenkasse zurückholt. Somit entstehen ihr keine Kosten ;-) und die Kasse zahlt also dein Gehalt ...

Ich versteh gar nicht, wie du aus der KK fliegen sollst! Willst du nicht vielleicht selbst mal da anrufen? Vielleicht will sich die Kasse nur weigern, da sie ja dann dein Gehalt zahlen muss ... oder ich kenn mich da wirklich ne aus, aber das hab ich ja noch nie gehört!!! Man fliegt doch ne einfach aus der KV #gruebel

Da ist irgendwas schief gelaufen ...
Red doch nochmal mit deiner Chefin ...

LG Mandy (27. ssw) die Beschäftigungsverbot hat ;-)

Beitrag von amanda82 23.09.08 - 10:38 Uhr

Hab jetzt grad mal gegoogelt, was du da ausfüllst ... Das ist ein Formular zur Beurteilung der Arbeitssituation. Das füllst du wahrheitsgemäß aus und deine Chefin wird das dann beim Gewerbeaufischtsamt einreichen. Ich denke, sie möchte damit ein Beschäftigungsverbot erwirken, wenn dies die Beurteilung ergeben sollte. Das ist als Chefin sogar mehr oder weniger ihre Pflicht ... Du musst davor keine Angst haben. Das dient nämlich zu deinem Wohl und zu dem deines ungeborenen Kindes. Als was machst du denn die Ausbildung?

LG Mandy nochmal

Beitrag von kleine-frage 23.09.08 - 10:48 Uhr

ich mache eine ausbildung zur immobilienkauffrau und mittlerweile sitzte ich nur noch 8 std. auf meinem popo... habe aber täglich mind. 2 std. fahrtzeit mit dem zug.

ich weiss nicht genau ob das beschäftigungsverbot ist, aber natürlich habe ich angst auf geld verzichten zu müssen, da ich a. allein erziehend bin und dann noch in der ausbildug.

das blatt habe ich auch ausgefüllt und habe mir eine kopie gemacht.

Sie sagte aber damals zu mir, das die Krankenkasse mein gehalt zu 100% übernimmt. nicht das sie sich das holen würde.
ihre freundin währe da absoluter profi drin, aber ich vertrau ihr da keinen meter...

Beitrag von amanda82 23.09.08 - 11:03 Uhr

Dann ist es definitiv ein Beschäftigungsverbot. :-)
Wie gesagt, dann reicht deine Chefin dieses Formular beim Gewerbeaufsichtsamt ein und wenn diese zustimmen, bekommste dann Beschäftigungsverbot. Dann übernimmt natürlich die Kasse zu 100% dein Gehalt, allerdings muss deine Chefin das vorauslagen und der Kasse nachweisen, dass sie dir überwiesen hat ... Diese Vorgehensweise ist auch logisch, denn deine Chefin muss ja noch Sozialabgaben von dir abführen ;-) Ein BV ist für deine Chefin natürlich auch viel bequemer. Grund: Schon allein dadurch, dass du soviel Fahrzeit hast und so viel sitzen musst, kann es zu Beschwerden in der SS kommen und dann würdest du ausfallen. Sie müsste spontan Ersatz finden und außerdem müsste sie dich in der Krankheit ja auch weiter bezahlen. So ist es natürlich einfach, weil das ja ohnehin die Kasse macht ;-)

Auf Geld musst du also keinesfalls verzichten :-)
Du kannst es dir dann ebenso wie ich es jetzt mache, richtig schön gut gehen lassen #schein

LG Mandy

Beitrag von kleine-frage 23.09.08 - 11:27 Uhr

ich würde zuhause bleiben, das ist ja nciht das ding... ich habe einfach nur zu grpsse angst das ich kein geld mehr bekomme...

Beitrag von amanda82 23.09.08 - 11:46 Uhr

Neenee, also Geld bekommste da auf jeden Fall, sonst stünde ich aber auch ganz schön blöd da #schock

Beitrag von kleine-frage 23.09.08 - 12:01 Uhr

dann versteh ich nicht wieso die das von der krankenkasse gesagt haben...

Beitrag von voerena 23.09.08 - 12:01 Uhr

also um das gled brauchst du dir wirklich keine sorgenzu machen und da du aus der KK rausfliegen sollst, will mir ehrlich gesagt nicht so recht in den kopf. vielleicht rufst du da tatsächlich selbst mal an, um es ganz sicher zu wissen.

und hab keine angst vorm BV. ich selbst bin seit dem 3. monat wegen BV zu hause und ich muss sagen, ich geniesse die zeit in vollen zügen. wann, wenn nicht jetzt hat man/ hast du die möglichkeit die schwangerschaft voll und ganz entspannt zu geniessen?

es grüßen verena + murkel (14+4) :-)

Beitrag von kleine-frage 23.09.08 - 14:00 Uhr

ja schon klar,.. ich hätte auch ncihts gegen zuhause bleiben... :) nur die angst.. und das was ich vorhin ausgefüllt habe, hat eine klassenkameradin nicht ausfüllen müsse... (habe eben nachgefragt) sie hat letztes jahr ihr baby bekommen... das ist halt was was mich verunsichert...