fragen auch bezüglich CB monitor

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von vicki77 23.09.08 - 10:44 Uhr

hallo mädels,

bin im augenblick ein wenig grantig und irgendwie reicht es mir mit all den hormonen und ich bin am überlegen, ob wir nicht in nächster zeit auf alles verzichten sollen und "nur" #sex nach plan betreiben. (vielleicht würde bei längerer "hormonfreihet" sogar mein bindegewebe zurückkommen und ich würde mich nicht mehr wie kalter griesbrei fühlen)

welche erfahrungen habt ihr mit icsi-pausen? bringen einem die körperlich was, psychisch?

und natürlich bezüglich CB-monitor. hab irgendwo gelesen, dass er wirklich nie ES anzeigt, wenn keiner war. habt ihr erfahrungswerte? normalerweise merke ich meinen ES auch so, möchte aber natülich nicht wirklich ES-freie zeiten versteichen lassen und kontrollieren, aber nicht tempi messen. ist der dann zu empfehlen?

lg vicki

Beitrag von tinaschatzi 23.09.08 - 10:47 Uhr

Hallo Vicki,

also ich war mit dem CB Monitor immer zufrieden. Hat immer zuverlässig angezeigt. Mann muss halt zur gleichen Zeit mehrere Tage hintereinander auf den Teststreifen pieseln. Und der erkennt Östrogen- und LH-Anstieg.

Auch bei meinen unregelmäßigem Zyklus mit mehreren ES-Anläufen hatte er einwandfrei funktioniert.

LG
Tina

Beitrag von uih 23.09.08 - 10:53 Uhr

Mir hat der CB auch immer die Eier angezeigt, auch wenn die dann entweder nicht gesprungen sind bzw. nicht richtig ausgereift waren.

LG
Karin

Beitrag von sprentz 23.09.08 - 11:01 Uhr

Liebe Vicky,

Ich habe den CB-Monitor 6 Monate benutzt, ich muss sagen ich hab diesem Apparat 100% vertraut aber ich habe meine Meinung geändert.
Der CB-Monitor hat mir meinen Eisprung IMMER am 15 un 16ZT angezeigt, die typischen Eisprungsymptome wie Mittelschmerz und ZS-Schleim hatte ich aber schon an ZT 12!
An dem Tag wo der CB-Monitor mir den ES angezeigt hat, hatte ich nur eins: PMS-Anzeichen.
Ich bin der Meinung dass der Monitor nicht immer richtig angezeigt hat und ich meinen ES verpasst habe.
Dennoch habe ich Endometriose und dass sich noch keine SSW eingestellt hat liegt wohl auch nicht am CB-Monitor.
trotzdem sollte man mehr auf seinen Körper vertrauen!
Gruss Jess

Beitrag von kinderwunsch_hh 23.09.08 - 11:06 Uhr

Hallo,

der CB muss nicht falsch angezeigt haben. An Anzeichen des Körpers den ES einzugrenzen auf ein oder zwei Tage ist extrem schwierig. Schmerzen können vor, während oder nach dem ES auftreten, auch von Zyklus zu Zyklus unterschiedlich. Ganz genau feststellen kann den ES nur der FA durch Blutkontrollen.

Bei mir stimmte der CB immer mit den Feststellungen des FA überein. Er zeigt allerdings nur die Hormone an, ob tatsächlich ein ES stattfindet, kann er nicht anzeigen.

Liebe Grüsse
Wiebke

Beitrag von sprentz 23.09.08 - 11:15 Uhr

Bei mir ist es halt so dass ich genau einen Tag nach dem ES richtig krasse Brustschmerzen mit Wassereinlagerungen habe, und ich dachte mir daher ist das Resultat vielleicht falsch.
Ich wusste nicht das PMS-Anzeichen schon vor dem Eisprung auftreten können?

Gruss Jess