Hilfe! Schlafproblem!!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von katinka72 23.09.08 - 11:00 Uhr

Hallo,

ich habe mal wieder ein Schlafproblem mit meiner Tochter 11,5 Monate! Sie schafft uns als erstes unserer 3 Kinder total. Die Nächte , wo sie nur zweimal nachts wach wird und ein Fläschchen "reingereicht" bekommt, empfinden wir mittelrweile als Entspannung( so ändern sich die Zeiten!).
Meistens passiert es im Moment aber einmal nachts, dass sie wach wird, rumnörgelt und wenn wir hingehen, um Schnuller oder Flasche anzubieten, haut sie wie wild um sich und schreit wie am Spieß. Auch rausnehmen funktioniert dann nicht wirklich. Auch auf dem Arm brüllt sie weiter, lässt sich nur schwer beruhigen, macht sich steif, wehrt uns ab!
Obwohl sie tagsüber mittlerweile sich auch schon mal Schmuseeinheiten abholt und sich ankuschelt!! Bei uns schlafen klappt ebenfalls nicht, Licht bringt keine Verbesserung. Wir wissen nicht mehr weiter.
Erst haben wir es immer auf Zähne o.ä. geschoben, aber sobald sie sich (endlich) beruhigt hat, spielt sie noch ein paar Minuten bei uns im Bett mit Duplo und lässt sich dann ohne Gemecker wieder in ihr Bett legen und schläft weiter!

Woran kann es liegen und wie können wir ihr und nicht zuletzt uns helfen??

Liebe Grüße

katinka


Crossposting, versehentlich in Baby eingestellt!

Beitrag von sternenzauber24 23.09.08 - 11:57 Uhr

Ich würde hier auf den Nachtschreck tippen, hatten wir auch sehr lange. Google mal dazu, da kannst Du nur in ihrer Nähe bleiben, und abwarten bis sich die Situation entspannt.

LG, Julia

Beitrag von katinka72 23.09.08 - 13:22 Uhr

Hallo Jula, danke für deine Antwort! Wenn ich ehrlich bin, habe ich da auch schon dran gedacht, dachte aber, dass es erst ältere Kinder bekommen! Ich fühle mich immer so hilflos und "ungeliebt", wenn es mir nicht gelingt, sie schnell wieder zu beruhigen!

Kennst du dich damit aus?? Gibt es evntuell etwas homöopathisches, das für solche Fälle hilfreich ist??

Bin schon soweit, dass mal zu filmen, um es bei der U6 dem KA zu zeigen!

Heute gehen wir zur Cranio, mal sehen ob das (wieder) hilft!

Lg#

Katinka