er liegt falsch

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von pikolina84 23.09.08 - 11:36 Uhr

Hallo,

Unser Sohn kam am 3.7.08 als Frühchen zur Welt. Er wog damals 1795g und war 42cm groß in der 36ssw.

Heute wiegt er knapp übe 4000g und ist 52cm groß. Wenn er liegt, legt er sich immer auf die rechte Seite hin mit seinem Köpchen. Er ist auch schon leicht verformt. Ich habe es schon mit Handtuch drunter legen versucht aber er strampelt solange da er wieder auf die rechte Kopfseite liegt. Inmomment habe ich ihn inder wippe, und auch dort liegt er wieder auf der rechten Seite. Ich weiß nicht was ich noch machen kann damit er seinen Kopf auch mal auf die linken Seite legt. Habe versucht sein Interresse mit Spielzeug zu wecken ,da schaut er nur kurz rüber und dann wieder auf die linken Seite.

Was kann ich noch machen????

Wäre für jed Rat dankbar

Gruß
Nicole

Beitrag von pegsi 23.09.08 - 11:42 Uhr

Eigentlich finde ich es ja nicht so schlau, dass jeder sofort zum Osteopathen rennt, aber in Deinem Fall wäre es schon eine Überlegung wert, mal prüfen zu lassen, ob alles ok ist oder es ihm vielleicht weh tut, sich auf die andere Seite zu legen. Laut Geburtsvorbereitungskurs kostet das nicht soo viel, irgendwas zwischen 50 und 100 Euro.

Beitrag von c18 23.09.08 - 11:44 Uhr

Hallo!
So ähnlich war das bei meiner Tochter (geb. in 36.SSW) auch....sie hat eine Seite bevorzugt...
Hier im Forum hat man mir einen Ostheopathen angeraten, leider bin ich zu solch einem nie gegangen, es hat sich von alleine wieder gelegt, also diese Seitenlastigkeit....
Du könntest aber eine Orthopäden bei der Untersuchung mal fragen, zb beim Hüftultraschall, vielleicht kann der etwas entdecken?
LG M

Beitrag von minishakira 23.09.08 - 11:44 Uhr

hi,
Ich habe am 15.09 Entbunden und macht meiner auch!!!
Meine Hebi meinte das kommt weil die im Mutterleib immer so gelegen haben!Und ich muß zugeben das ich auch immer nur re schlafe!Sie hat mir empfolen immer was runter zu das der Kopf mittig bleibt!!!Er tut dann auch immer solange sich zu bewegen bis er den Kopf wieder re hat!Ich lasse ihn einschlafen und dann verbessere ich den kopf nochmal!Er wird manchmal wach manchmal aber auch net!Ich glaube mehr können wir net tun!Durchhalten und immer wieder verbessern das Köpfchen!

Lg Kathy

Beitrag von nacktschnecken 23.09.08 - 12:21 Uhr

moin,

mein junge kam 2 tage vor ET.
leider war er so groß, das ihm unter der geburt das rechte schlüsselbein gebrochen wurde, da er stecken geblieben ist. (4375g, 58cm)

er bevorzugt die linke seite.
sein kopf war richtig verformt.

ich gehe 1-2 die woche zur krankengymnastin und er bekommt dort eine therapie nach bobath.
schon in der ersten woche konnte man sehen, das sich einiges getan hat #huepf.
er schläft immer noch auf der linken seite ein, aber wacht auf der rechten seite auf :-)
mittlerweile kann er im sitzen auch nach rechts gucken.

sprich deinen kinderarzt auf deine sorgen an, damit er sich das in aller ruhe ansehen kann.

alles gute

bettina
+*18.10.01
+*19.03.08

Beitrag von ela8 23.09.08 - 12:45 Uhr

Hallo,

so ähnlich ging es uns auch. Wir waren beim Osteopath und heute ärgert es mich nur, dass ich so lange gewartet habe. Der Kopf unserer Maus war schon ziemlich verformt, trotz Handtuch usw. Also mein Rat auf jeden Fall zum Osteo gehen. Bei uns ist heute, nach ca. 4 Monaten alles perfekt und ich bin echt froh, dass wir das Geld investiert haben (4 Sitzungen a´60 Euro). Das hat sich echt gelohnt.
LG
ela

Beitrag von sternchen7778 23.09.08 - 13:02 Uhr

Hallo Nicole,

Felix (fast 2 1/2 J.) hatte das auch. Wir haben ihn dann immer so gelegt, dass er auf seiner Schokoladenseite nichts mehr gesehen hat, d.h. mit Blick Richtung Wand, die Lehne der Couch o.ä. In seinem Bettchen lag er dann eben auch mit dem Kopf am Fußende. So hatte er schnell die Nase voll und hat den Kopf freiwillig auf die andere Seite gedreht...

Bei Yannick (heute 4 Wo.) haben wir nun das selbe Problem. Wir hoffen, dass es mit unserer Methode wieder klappt.

LG, Sandra.

Beitrag von eifelkind 23.09.08 - 13:46 Uhr

Hallo Nicole!

Ich kann Dir nur raten schnell aktiv zu werden. Besprich mit dem Kinderarzt, was Du machen kannst. Mein Sohnemann (auch ein Frühchen) hat auch eine Lieblingsseite entwickelt und ist nun ein Helmchenträger (trotz Osteopath, trotz Baby-Dorm-Kissen, trotz Seitenlagerungskissen und und und - wir haben ALLES versucht).


Liebe Grüsse
Astrid mit Jungs

Beitrag von chris3006 23.09.08 - 14:39 Uhr

Hallo,

also das hat nicht immer was mit Frühchen zu tun.

Meiner ist 8 Tage über dem ET per KS gekommen.
Er liegt super gerne auf der rechten Seite. Wie sollen jetzt immer was drunter legen, er KIA schaut sich das nächste Woche bei der Impfung an.

Ich habe ein wenig Angst das er KISS haben könnte!
Werde es mit dem KIA absprechen und dann evtl. einen Termin beim Osteopathen machen!!

LG!!