Hilfe! Abgeltungssteuer! Sind meine LV auch betroffen???

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von joeli1704 23.09.08 - 11:37 Uhr

Hallo,

ich hab echt überhaupt keinen Durchblick was die Abgeltungssteuer betrifft.
Ich würde gerne wissen, ob meine Lebensversicherungen und die meiner Kinder auch betroffen sind.
Im einzelnen wären das:

Riester Rente für mich bei deer Nürnberger, bestehend seit 2005

Nürnberger Biene Maja für meine beiden Kinder, eine bestehend seit Juni 2005 die andere seit August 2007.

Und noch eine Fondsgebundene Lebensversicherung "Zürich deutscher Herold" für mich, bestehend seit 2004.

Wisst ihr, ob die unter die Abgeltungssteuer fallen?

Und wie sieht es mit einem Sparbuch aus, auf dem etwas über 2000 euro liegt??

LG Joeli1704

Beitrag von sunny993 23.09.08 - 11:53 Uhr

Hi,
da mach Dich bitte bei einem Fachmann schlau, was Deine Versicherungen betrifft.

Solltest Du mit Deinem Sparbuch mehr als 800 € / pro Ehepartner an Zinsen im Jahr bekommen, dann wird die Mehreinnahme mit 25 % versteuert.

Also Du müsstest bei einer 1 % Verzinsung (Sparbuch)
mind. 160.000 € Guthaben haben.(Verheiratete)

Sollte das der Fall sein... bitte wieder 1. Satz lesen

Sunny

Beitrag von sunny993 23.09.08 - 11:56 Uhr

Upps gerade gesehen 2000 auf Sparbuch. Bitten letzten Absatz nicht beachten
Sunny

Beitrag von curlyliene 23.09.08 - 16:58 Uhr

.. hinsichtlich der Antwort von sunny993 müsstest du aber noch beachten, dass Du als Einzelperson die besagten 801 EUR an Zinsen mit deiner gesamten Sparsituation nicht erreichen darfst. Nicht nur im Hinblick auf dein Sparbuch. Wobei hier wirklich die von Dir aufgezählten Lebens- und Unfallversicherung außen vor bleiben - Bestandsschutz!!

Das bedeutet, wenn Du auf Dein Konto auch Zinsen bekommst oder viell. noch ein Bausparvertrag abzuschließen planst nach 2009 wird der auch unter die Abgeltungssteuer fallen und da kommst Du viel schneller als gedacht auf die 801 EUR oder 1602 EUR (für Verheiratete), ganz einfach weil die Rechnung mit der 1 % Besteuerung bei den heute möglichen Anlageangeboten (, wie 5 % bei der Postbank als Festgeld z.B.) nicht realistisch ist (außer für´s Sparbuch natürlich!). So kommt man bei einer Verzinsung von 5 %, die derweil fast überall möglich ist "schon" mit 20.000 EUR an die Grenze der Abgeltungssteuer, wo dann der Staat die Hand aufhält.

Beitrag von pete1323 23.09.08 - 12:46 Uhr

Hallo Joeli1704,

"Riester Rente für mich bei deer Nürnberger, bestehend seit 2005"

-> Volle Besteuerung bei Auszahlung; keine Veränderung durch Abgeltungssteuer.

"Nürnberger Biene Maja für meine beiden Kinder, eine bestehend seit Juni 2005 die andere seit August 2007."

-> Ertragsanteilbesteuerung bei Auszahlung; keine Veränderung durch Abgeltungssteuer.

"Und noch eine Fondsgebundene Lebensversicherung "Zürich deutscher Herold" für mich, bestehend seit 2004."

-> Steuerfrei bei Auszahlung; keine Veränderung durch Abgeltungssteuer.


gruß pete

Beitrag von urbaner 24.09.08 - 14:07 Uhr

Zur Frage nach der Besteuerung von Lebensversicherungen ab 2009 findest Du auf http://www.investmentsparen.net/abgeltungssteuer-versicherungen-vorsorge.html eine vollständige Übersicht. Beim Sparbuch gilt - wie bereits erwähnt - ein Freibetrag von 801 Euro pro Person. Darüber hinaus greift - wie auch auf http://www.tagesgeldvergleich.net/ratgeber/abgeltungssteuer-zinsertraege.html ausführlich beschrieben - ab 2009 die Abgeltungssteuer mit 25 Prozent zzgl. Soli und evtl. Kirchensteuer.