Alles umsonst... 1. ICSI negativ...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von rubystar 23.09.08 - 11:43 Uhr

Habe gerade das Ergebnis vom BT heute morgen bekommen.
Negativ.
Heule Rotz und Wasser.
Es war alles umsonst. Gerade zerplatzt wie eine Seifenblase.

Ich hatte schon eine Vorahnung. Seit Tagen habe ich fiese Schmerzen, was auf meine schwerwiegende Endometriose zurückzuführen ist.
Ich war seit März aufgrund der Endo downreguliert, hatte also ein halbes Jahr keine Schmerzen und endlich mal wieder Lebensqualität. Davor fast ein Jahr täglichen starken Dauerschmerz.
...und das soll jetzt wieder von vorne losgehen?! Ich fasse es nicht.
Ich hab schon jetzt schlimme Schmerzen. Wie soll das werden, wenn die Blutung in den nächsten Tagen einsetzt?!

Die KiWu-Klinik meinte eben, wir können nach einem Monat Pause einen zweiten Versuch starten.
Aber im Moment weiß ich nicht, ob ich das so schnell möchte.

Obwohl ich es bereits geahnt habe und auch die SST gestern und heute morgen negativ waren, habe ich dennoch gehofft.
Bin gerade in ein tiefes Loch gefallen.

Traurige Grüße.

Beitrag von sprentz 23.09.08 - 11:50 Uhr

Hey Süsse,

Es war nicht umsonst!!!! Du hast jetzt wichtige Informationen geliefert wie dein Köroer reagiert auf die Medikamente etc....es war ganz bestimmt nicht umsonst und es ist bewiesen dass die Chancen im 2ten Versuch viel grösser sind auch wenn es dir im Moment keinen Trost gibt.
Ich habe auch schweriegende Endometriose und ob ich es will oder nicht mein Leben wird von ihr beherrscht:-(
Aber ich werde ihr die Stirn bieten!
Wenn du irgendwelche Fragen hast, kannst mich gern über VK anschreiben.
Wo sitzt denn deine Endo?
Sei#liebdrueck
Jess

Beitrag von rubystar 23.09.08 - 12:06 Uhr

Danke für Deine lieben Worte.

Ich weiß, dass ich das Ganze in ein paar Tagen differenzierter sehen werde. Aber im Moment ist da nur ein großes tiefes Loch. *seufz*

Ich habe eigentlich überall Endo. *schief grins*
Eierstöcke, Eileiter, Bauchfell, Zwerchfell, Blase, Douglasraum, Leiste, Gebärmutterbänder, Gebärmuttermuskulatur (Adenomyosis - inoperabel), Gebärmutterhals. Dazu schwere Verwachsungen des gesamten Bauchraumes.
Hinzu kommt, dass durch die Endo nur noch ein Eierstock funktioniert.

Irgendwann werden wir sicher den 2. ICSI-Versuch wagen. Aber momentan geht es finanziell nicht. Und ich weiß auch gar nicht, ob ich das Ganze so schnell ein 2. Mal mitmachen möchte.

LG

Beitrag von sprentz 23.09.08 - 12:11 Uhr

Gib nicht auf!

Es kommt der Tag an dem auch du einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen hälst!
Glaub daran!
Ich weiss wie du dich fühlst, ich habe auch schon einen langen Krankheitsweg hinter mir und wahrscheinlich vor mir, denn auch bei mir wächst die Endo und wächst!!!!

Ich wünsche dir viel Glück und ganz viel Kraft!
Und hey es ist dein gutes Recht jetzt einfach mal den Kopf hängen zu lassen!

Beitrag von christl80 23.09.08 - 12:07 Uhr

Hey Rubystar

Lass dich mal ganz feste #liebdrueck
Viele hier wissen, wie es dir jetzt geht, nur leider gibt es kein Rezept für eine Besserung oder Worte die Helfen können........

Lass deinen tränen und trauer raus. Das ist dein gutes Recht! aber schau in ein paar Tagen wieder voraus.

Die letzte Zeit hat mir geholfen wie folgt zu denken.....
wir müssen zwar bei einer icsi mehr auf uns nehmen, als paare, die auf natürlichem Wege schwanger werden, ABER eigentlich ist 1 Versuch fast gleichzustellen wie ein 1 monat normal probieren..... da klappt es auch oft nicht im 1 monat.......

Ich wünsch dir ganz viel Kraft für die nächsten Tage...... und dann viel #klee für die weiteren schritte.

#herzlich#liebdrueck
Christine

Beitrag von rubinstein 23.09.08 - 12:23 Uhr

Gib nicht auf!

Ich hab mir auch schon Gedanken gemacht, wie ich mich entscheide, wenn es negativ sein wird.

Ich glaub, ich würde auch erst mal sagen.. fuck, das wars. Ich hab die Kraft nicht mehr, das alles nochmal auf mich zu nehmen. Keine Kraft mehr von Arzt zu Arzt zu rennen.. zu Hoffen, enttäuscht zu werden.. wieder zu hoffen. Aber dann kam der nächste Gedanke.. NEIN, wir geben nicht auf.

Gestern lag ein Mädel im Bett neben mir, nach der PU. Für sie war es der 5. Versuch - einmal schwanger mit einer Geburt in der 26. Woche - das Kind ist gestorben. Sie war sooo positiv eingestellt.. bewundernswert.

Aber irgendwann wird sie ihr Kind in Armen halten und genau wissen, wofür sie alles auf sich genommen hat.

Diese Hoffnung sollte uns stark machen.

Lass den Schmerz zu.. weine.. schrei, wenn Dir danach ist. Aber schöpf auch wieder Kraft für den nächsten Versuch. Vielleicht DEIN Versuch.

In Gedanken drück ich Dich mal feste..

Maren

Beitrag von chez11 23.09.08 - 12:40 Uhr

huhu

Kann dich sehr gut verstehen, wir haben auch gerade unserer erste ICSI hinter uns, nur hatten wir bei TF+8 und TF+9 einen positiven test, der BT bestätigte das dass HCG am sinken ist, ich hab sie wieder verloren.

Ich weiß das ich so schnell wie möglich weiter machen möchte und somit haben wir uns entschieden einen Zyklus zu pausieren und mit der nächsten Mens wieder anzufangen.
Ich fühle mich auch bereit da ich denke es bringt mich unserem Traum etwas näher;-)

lg und alles gute#herzlich

Beitrag von cw1971 23.09.08 - 19:22 Uhr

Hey Rubystar,

ich weiß es tut fürchterlich weh, aber das war doch erst der Probelauf- beim nächten Mal weiß Dein Körper viel besser mit umzugehen.

Nimm Dir jetzt einfach die Zeit zum Trauern, das ist ganz wichtig - und dann nimm die ganze Wut und Traurigkeit und wandle sie in Energie für den nächsten Versuch.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft für die nächsten Tage.

#liebdrueck LG Claudia