Trotz Magnesium Wadenkrämpfe?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von melliweini 23.09.08 - 11:56 Uhr

Hallo, nehme 3 mal am Tag 2 Tabletten Magnesium Verla. Seit ein paar Tagen merke ich aber, wie ich nachts und auch tagsüber immer mal wieder Wadenkrämpfe bekomme. Kann das sein? Kennt das jemand?

Lg Melli 28.SSW

Beitrag von aliena-maus 23.09.08 - 11:59 Uhr

hallo!
das hatte ich auch...ich habs hinterher recht hochdosiert genommen,aber gebracht hats kaum was :-(
angeblich soll magnesium garnicht wirklich gegen wadenkrämpfe helfen..naja..meine krämpfe wurden in der 35 ssw weniger,gott sei dank. soll man da ja eh absetzen
lg
das mandarinchen+ co-pilot (et-5)

Beitrag von jenny6606 23.09.08 - 12:01 Uhr

Hi, kenn das ganz gut nehme auch meine Magnesium Tabletten und trotzdem hab ich fast jeden 2. Tag mal einen netten Wadenkrampf :-[ sau blöd einfach.

Lg Jenny + Baby #ei 19.Woche

Beitrag von kunzi34 23.09.08 - 12:10 Uhr

Das kann auch an Kalzium, Kalium oder Natrium Mangel liegen....
Auch Nervenreizungen (Bandscheibe) können die Ursache sein...
(hab mal gegoogelt)
Gruß,
Tanja

Beitrag von engelchen1989 23.09.08 - 12:22 Uhr

Also bei mir hilft magnesium recht gut! Hab panische Angst vor Wadenkrämpfen. Wenn ich einen habe, dann richtig schlimm. Der Muskel krampft dann ca 2-3 min so sehr dass ich schreien und weinen muss vor Schmerzen. Danach kommen in regelmäßigen Abständen etwa 10min lang kleinere Krämpfe. Ich kann nach einem Wadenkrampf mindestens 24 Stunden kaum laufen und merke es noch immer 2 Tage danach!

Deshalb nehem ich mein Magnesium nicht über den Tag verteilt sondern direkt vor dem Schlafen gehen zwischen 800 und 1200 mg. Bisher hatte ich nur einen Krampf tagsüber als ich kurz eingenickt bin. Nachts hab ich zum Glück Ruhe!

Beitrag von nicp 23.09.08 - 12:33 Uhr

...nehmt mal zusätzlich Calcium! Das brauchen die Muskeln nämlich auch... Bei mir hat das gut geholfen.
Aber nicht mit Magnesium zusammen nehmen, sondern zeitlich versetzt.
Viel Erfolg und LG
Nic mit Alina *03.08.07 und babyboy 28:SSW

Beitrag von toffifee80 23.09.08 - 12:54 Uhr

Ich nehme Magnesium wegen der Wehen und mein Vater sollte Magnesium nehmen, um den Kreislauf zu stärken (Herz, Blutdruck usw.), naja bis dato hatten weder er noch ich Wadenkrämpfe und plötzlich haben wir sie in einer krassen Regelmäßigkeit!

Schon merkwürdig!

Nehme den Tipp mit dem Calcium mal an und hoffe es bessert sich! Danke!!

LG Toffi!

Beitrag von flower05 23.09.08 - 19:14 Uhr

Hallo,

ich nehme schon fast die ganze SS über Magnesium, weil ich in der 7. / 8. Woche Blutungen hatte. Gegen meine recht "unruhige" Gebärmutter hilft`s ganz gut, aber seit ein paar Wochen bekomme ich auch nachts häufiger diese ätzenden Wadenkrämpfe. Dagegen hilft es irgendwie nicht wirklich...

LG, Kathi 28. SSW