War beim Arzt wegen Schmerz in Pobacke...!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von benutzerienchen 23.09.08 - 12:04 Uhr

Hi ihr Süssen

Sie meinte eigentlich geht das von selbst wieder weg, aber ich soll voltaren drauf machen und ein Körnerkissen kaufen...

Wenn es in 2 Wochen nicht weg geht dann eben nochmal schauen...habe es doch aber schon 2 Wochen und es tut bei jeder Bewegung weh wie ein eingeklemmter Nerv...

Habt ihr diese Erfahrungen und woher bekomm ich so ein Kissen und wie teuer sind die denn?

Lg Benutzerienchen mit Baby 12. SSW

Beitrag von kingdomcat 23.09.08 - 12:15 Uhr

hi,
ich hab das auch zwischendurch....das fühlt sich immer so an als wenn ein Nerv eingeklemmt ist und dann kann ich kaum laufen und aufstehen geht garnicht!
Hat dir der Arzt denn gesagt,was das ist????
Würd mich mal interssieren!!

LG Isa+#baby 14.Woche

Beitrag von benutzerienchen 23.09.08 - 12:17 Uhr

Sie sagt das kommt von der Lendenwirbelsäule und ist bei Schwangeren relativ oft...!

Sie denkt es geht von selbst weg aber wissen tun wir es nicht...! Muss dann eben nochmal hin wenn es nicht weg geht...!

Ja tut sauweh und ich habe noch nicht mal zugenommen oder sowas...!

lg

Beitrag von peshewa78 23.09.08 - 12:18 Uhr

Huhuuu
Hatte das auch. Mir konnte ein Physiotherapeut der die Dorn Methode anwendet super weiter helfen. ich dachte erst es sei der Ischias und er meinte das sei ein Gelenk was etwas verrutscht wäre. Wohl ganz normal in der Schwangerschaft wenn im Körper alles einen neuen Platz sucht. Mit nur 2 Sitzungen a ca. 15min war ich meine Schmerzen los. kann euch das nur empfehlen.

Liebe Grüsse,
Peshewa78 (31.Woche)

Beitrag von benutzerienchen 23.09.08 - 12:22 Uhr

Ja habe vorhin meiner Ärztin schon davon erzählt....
Von der Dorn-behandlung....!

Sie sagt mal schauen, ich denke nicht das das von selbst weg geht....!

danke lg

Beitrag von peshewa78 23.09.08 - 12:28 Uhr

Bei mir wurde es immer schlimmer, konnte dann kaum noch laufen und hab mich gefühlt wie eine Oma. war dann zu besuch bei meinen eltern. da ist in der strasse ein physiotherapeut der das macht. ich hätte wirklichn nie gedacht das ich die schmerzen so schnell los sein kann, freu.
Hoffe dir geht es auch bald besser

Beitrag von nadines1978 23.09.08 - 12:19 Uhr

Hallo,
habe das auch, aber nur in der rechten Pobacke. Das kommt vom Ischiasnerv, zieht bei mir teilweise bis ins Bein. Wenn man Pech hat bleibt einem das in der ganzen Schwangerschaft erhalten. Bei mir hat es auch ziemlich früh angefangen weh zu tun und ist mir leider bis heute erhalten geblieben. :-(
LG
Nadine mit #babygirl 31. SSW

Beitrag von peshewa78 23.09.08 - 12:22 Uhr

Kann dir nur empfehlen mal mit einem Dorn Therapeuten zu sprechen. hatte mich auch schon fast mit den Schmerzen abgefunden nund bin so froh das ich sie jetzt los bin.
Ganz liebe Grüsse

Beitrag von nadines1978 23.09.08 - 12:40 Uhr

Das ist das schöne an diesem Forum, lauter nette Leute hier. Danke für den Tip!!!!!!!! Vielleicht werden die letzten Wochen ja dann doch etwas angenehmer.
LG
Nadine

Beitrag von kingdomcat 23.09.08 - 12:26 Uhr

ja bei mir ist das ja Gott sei Dank nur zwischendurch!!
Habt ihr das denn durchgehend??

Beitrag von peshewa78 23.09.08 - 12:29 Uhr

anfangs war das nur zwischendurch und wurde dann anhaltend. konnte kaum mehr laufen, da fühlt man sich wie 80 ;-)

Beitrag von benutzerienchen 23.09.08 - 12:33 Uhr

Naja also mittlerweile habe ich das schon ziemlich dauerhaft und es zieht auch in Rücken...
Ich habe echt kein Bock mehr...schnief...

Habe schon überall Akne...dauer Übelkeit und schlafe fast 12 Stunden zur Zeit...ich bin doch kein Rentner..hihi

Naja danke sehr...werd wohl doch mal wo anders hin müssen...!

Beitrag von rebeccadewinter 23.09.08 - 12:28 Uhr

Hallöchen ...


versuche doch etwas anderes zu nehmen als Voltaren -Gel....


hier mal kurz ein Ausschnitt aus der Pack-Beilage

Schwangerschaft und Stillzeit:
Über die Sicherheit einer Anwendung von Voltaren® Schmerzgel in der Schwangerschaft liegen für den Menschen keine ausreichenden Erfahrungen vor. Da der Einfluß von Diclofenac auf die Schwangerschaft ungeklärt ist, sollte Voltaren® in den ersten sechs Monaten der Schwangerschaft möglichst nicht angewendet werden.
Im letzten Schwangerschaftsdrittel ist die großflächige Anwendung von Diclofenac (Voltaren® Schmerzgel) über längere Zeit kontraindiziert. Aufgrund des Wirkungsmechanismus könnte es zu einer Hemmung der Wehentätigkeit, vorzeitigem Verschluß des Ductus arteriosus Botalli, verstärkter Blutungsneigung bei Mutter und Kind und verstärkter Ödembildung bei der Mutter kommen.
Da Diclofenac in geringen Mengen in die Muttermilch übergeht, sollte eine Anwendung von Voltaren® Schmerzgel in der Stillzeit vermieden werden.


LG

Katja

Beitrag von daro2de 23.09.08 - 12:35 Uhr

VOLTAREN?#schock????????????

Der Arzt in der Notaufnahmen wollte mir nicht mal in der 24. SSW nen Salbenverband damit machen als ich meinen Knöchel verstaucht hatte. Wegen eben dem was meine Verschreiberin schrieb und du bist 12. SSW.

Nimm lieber dein Körnerkissen als die Salbe, bitte.

Gute Besserung natürlich#liebdrueck

Beitrag von benutzerienchen 23.09.08 - 12:37 Uhr

Ja nehme das Voltaren auch nicht...

Darum fragte ich ja wo es diese Kissen gibt und was die Kosten...

Lg und danke

Beitrag von norma71 23.09.08 - 13:30 Uhr

Ganz ehrlich: ich wuerde keine Medikamente nehmen. Und schon gar nicht so was wie Voltaren.

Bei mir hat weniger sitzen geholfen und wenn sitzen, dann auf harter Unterlage.

Bin jetzt 34. SSW und seit 2 Wochen sind die Schmerzen weg.

LG,
N.

Beitrag von aro79 23.09.08 - 13:42 Uhr

Hatte/Habe das auch. Ist ein blockiertes Gelenk. Kommt von den gelockerten Bändern in der SS. Vor 4 Monaten half Krankengymnastik noch echt gut. Vor 4 Wochen kams dann wieder. Konnte keinen Schritt mehr vor den anderen tun. Da half nur noch das manuelle vorsichtige Lösen der Blockade von einer Therapeutin und dann Akkupunktur meiner Hebamme. nUn bin ich meist fast schmerzfrei.

Von Voltaren und Co würd ich auch eher die Finger lassen.

LG!