Dreivierteltagsplatz, obwohl ich dann mit Kind 2 in Elternzeit?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von amanda82 23.09.08 - 12:15 Uhr

Huhu!

Ich hoffe, es kennt sich jemand aus, weil ich ja möglicherweise bald Änderungen vornehmen muss am Vertrag mit der Krippe.

Da mein Mann Hartz IV bekommt, bekommen wir nämlich die Kosten erstattet. Zur Zeit haben wir einen Dreiviertelplatz (9 Stunden täglich, die wir aber nicht ganz ausschöpfen).

Im Dezember werde ich unser 2. Kind zur Welt bringen und mich interessiert, ob ich danach nur noch das Recht auf einen Halbtagsplatz habe oder ob ich den Großen dennoch etwas länger bringen kann ...

Problem:
Bei einem Halbtagsplatz sind wir an feste Zeiten gebunden: Krippe täglich von 07:30-12:00 Uhr und freitags gar nicht :-( Allerdings schläft der Große ja bis ca. 08:00 Uhr und ich wäre erst frühestens 09:00 Uhr in der Krippe .... Wäre doch blöd ihn da zu wecken #gruebel

Kennt sich wer aus und kann mir Auskunft geben?

Danke und liebe Grüße
Mandy mit Joel (21 Monate) und Baby (27. ssw)

Beitrag von abeille 23.09.08 - 12:37 Uhr

Hallo Mandy,

ich kann dir nur sagen, wie es bei meiner Verwandtschaft war.
Wir wohnen auch in Sachsen-Anhalt, aber für mich ist das alles ein wenig anders, weil ich selbständig bin und keine Elternzeit im eigentlichen Sinne hätte.
Meine Schwägerin war mit Kind Nr. 2 zwölf Monate zuhause und durfte Kind Nr. 1 nur halbtags hinbringen.
Das galt allerdings nicht in der Mutterschutzzeit.
In den 8 Wochen durfte der Große ganztags in die Kita.
Es heißt ja, dass ein Ganztagsanspruch nur dann besteht, wenn beide Eltern nachweislich berufstätig sind.
In unserem Kindergarten sind ebenfalls Geschwister, die von Ganztags- auf Halbtagsbetreuung heruntergestuft wurden, weil die Mama in Elternzeit ist.
Dennoch würde ich im Kindergarten nachfragen.
LG
Gesine

Beitrag von amanda82 23.09.08 - 12:48 Uhr

Naja, bei uns ist es so, dass wir nen Dreivierteltagsplatz haben, weil mein Mann Diabetiker ist. Sonst stünde uns auch nur ein Halbtagsplatz zu ... Wollte es nur wissen, damit ich keine Frist oder so verpasse ...

Danke für deine Antwort :-)

LG

Beitrag von augustjunge 23.09.08 - 13:39 Uhr

Huhu...

mal ne Frage: Du bist doch dann in Elternzeit und zu Hause und dein Mann auch?

Für was braucht ihr denn einen gesponserten Ganztagesplatz?

Würdest du dein Kind denn auch in die Krippe geben, wenn die Kosten nicht erstattert werden würdn?#

Meinst du für Joel ist es so schön, bis zu 9 Stunden täglich inder Krippe zu sein, während du+dein Mann+Baby daheim seid?

Und "wäre doch blöd, ihn zu wecken"....
hallo???
was soll das denn?
Der Kleine gewöhnt sich schnell dran eher aufzustehen (vl liegt eher das Problem, dass DU in der Früh dann rechtzeitig in der Krippe sein mus?!?)
Dann gehts halt abends eher ins Bett und schon wacht er in der Früh pünktlich auf?

Nichts für ungut...aber diese Gedanken kamen mir jetzt grad als ich dein Posting gelesen habe!

LG

Beitrag von frau2808 23.09.08 - 14:04 Uhr

ging mir eben genauso!

Beitrag von juliejohanna 23.09.08 - 15:24 Uhr

#pro

Beitrag von tassima78 23.09.08 - 22:30 Uhr

#pro
Sehe ich genauso.
Tassi78