Er macht sein grosses Geschäft in die Hose,was kann ich tun.......

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von trulli1806 23.09.08 - 12:36 Uhr

Hallo,

ich verzweifle so langsam,mein Sohn ist 3 Jahre alt und macht sein grosses Geschäft in die Hose,Pipi klappt ganz gut da geht er auf die Toilette aber bei seinem "Stinker" da will er partout nicht aufs Klo.
Wenn ich merke das er muss dann setze ich ihn ja schon aufs Klo,aber da schreit er so laut rum als würde man ihn misshandeln und weigert sich total den zu machen.
Es ist mittlerweile schon so das er tagelang nicht gross macht das ich schon zu Microklist greifen musste,aber das ist doch kein Dauerzustand.
Was kann ich denn noch tun damit er endlich sein Stinker auch aufs Klo macht.
Ich sag dann als schon das er ne Belohnung bekommt wenn er ihn macht,aber das juckt ihn gar nicht.Im Kiga macht er es ja auch,mir ist das schon so peinlich :-(
Hat jemand ein Rat für mich?

Danke
LG Trulli

Beitrag von smiley13 23.09.08 - 12:48 Uhr

Das Problem hatten wir auch.Ich war nur am waschen.Und nach drei Wochen waren alle mit den Nerven am Ende. Und dann hat er einen Tag im Kindergarten noch zweimal in die Hose gek...
Da habe ich für mich beschlossen, das es keinen Zweck hat. Ich hab ihm eine Windelhose angezogen. Habe ihm aber gesagt das es eine normale Unterhose ist und das Pipi da trotzdem durchläuft. Er muß also pipi auf toilette machen.Und es klappt. Er ist sogar nachts mit Pipi trocken. Und das große Geschäft kommt auch irgendwann. Aber wir haben nicht mehr so einen Druck und Streß.
Probier es doch auch mal.
LG claudia

Beitrag von steinchen80 23.09.08 - 13:07 Uhr

Hallo Trulli,

dieses "Spielchen" hatte ich hier auch *bähhhh*

Ich habe es ausgessen.
Er war im Mai trocken (Pipi) und Ende August hat dann auch der Stinker geklappt.
Jetzt klappt es super und er ist stolz und freut sich, das man nicht mehr so viel am Popo rumwischen muss #hicks

Liebe Grüsse und starke Nerven ;-)

Steinchen mit C.(dez.05) und C.(jan.08)

Beitrag von laterne74 23.09.08 - 14:20 Uhr

Hallo,

meine Schwester hat mit ihrem Kurzen das gleiche Problem. Er ist trocken, aber das große Geschäft macht er nur in die Windel. Er hat ja tagsüber keine mehr um, also wartet er den ganzen Tag bis die Nachtwindel kommt.

Meine Schwester hat darüber schon mit dem Arzt gesprochen. Der meint für den Kleinen ist es wie ein Ritual das er "es" nur in die Windel macht. Er braucht das. Klingt komisch, ja. Aber der Arzt meint sie soll einfach noch ein bißchen abwarten und sehen ob es sich von alleine gibt.

Gruß
Julia

Beitrag von motzkuh05 23.09.08 - 14:27 Uhr

HAllo Trulli,
bis vor kurzen hatten wir genau das gleiche Problem. Ich habe sogar hier geschrieben.

Wirklich genützt hat nichts außer Gelassenheit und Zeit lassen. Soll heißen: Ich habe alles kommentarlos weggemacht (manchmal hatte ich schreien können, weil es ja nicht immer in angenehmer Konsitenz in der Hose klebt und manchmal hätte ich ihn auch schütteln können, wenn das das dritte Mal am Tag war), aber ich habe durchgehalten.

Allerdings hatten wir "vereinbart", er macht es nicht im Spielkreis und er sagt mir gleich Bescheid, wenn es passiert ist. Für den Spielkreis hat diese Vereinbarung sofort gewirkt (hatte wohl Glück!), das andere kam so nach und nach und plötzlich -eigentlich von einen Tag auf den anderen- sagte er Bescheid, wenn das große Geschäft kam.

LG Motzkuh, die dir die Kraft wünscht, diese "doofe Phase" durchzustehen und vielleicht mehr Gelassenheit an den Tag zu legen. Mir hat immer genützt, zu sagen, er macht es ja nicht, um mich zu ärgern.

Beitrag von onetta 23.09.08 - 20:19 Uhr

Hallo Trulli,

ich bin ja sehr froh, dass nicht nur meine Tochter sich weigert ihren Stinker ins Töpfchen / Klo zu machen.
Mein Glück ist es aber, dass sie Bescheid sagt, wenn sie einen Stinker machen muss, dann will sie eine Windel und in kürzester ist sie fertig.
Vielleicht kannst du deinem Sohn ja sagen, dass er für´s stinkern eine Windel haben darf, dann geht es nicht in die Hose.

Meine Süße, sagt immer " Morgen gehe ich auf´s Klo", aber am nächsten Tag ist es dann wieder "Morgen".

Mein Schwiegervater hat sie eine Weile damit geärgert" Oh, du bist ja noch ein Baby! Du brauchst ja noch eine Windel!" mit dem Effekt, dass sie dort gar keinen Stinker mehr gemacht hat, und gewartet hat, bis sie wieder bei mir ist. Und da sie da auch öfters übernachtet, ist das natürlich unschön.
Also lassen wir ihr ihre Windel.

Viele Grüße
Onetta

Beitrag von silas1 23.09.08 - 20:32 Uhr

Hallo,
Wir hatten das gleiche Problem, habe ihm eine Windel hingemacht wenn er groß mußte. Irgendwann haben wir ihm ein Buch in die Hand gedrückt und ihn auf die Toilette gesetzt, er ist dann auch sitzen geblieben. Außerdem hat er sich einen Abschlepper im Spielzeuggeschäft rausgesucht den er haben wollte, wir haben ihm versprochen , daß wir den sofort kaufen wenn er sein Geschäft in die Toilette macht. Als es dann geklappt hat sind wir auch sofort los und haben ihn gekauft. Von da ab ist er immer gegangen.
Mach dich nicht verrückt, mit Zeit und Geduld klappt es, wenn er soweit ist.

Liebe Grüße
Tina