Mein armer Kater!!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von najoker 23.09.08 - 12:55 Uhr

Hallo,

seit letzten Dienstag haben wir unseren Kater (Freigänger direkt am Waldrand) vermisst..Er tauchte einfach nicht mehr auf, wir haben alles abgesucht und waren mitten in der Nacht im Wald zum Rufen und schauen ob wir etwas hören, aber nichts.
Bis heute morgen, da stand er plötzlich mitten im Zimmer (kann immer durch das geöffnete Fenster ins Haus)..Auf den ersten Blick unverletzt, die Seiten deutlich eingefallen und ein etwas verwirrter Blick. Er hatte einen sehr wackeligen Gang und war seeeehr schmutzig..Ich wusste nicht, ob ich mich freuen soll, oder ob ich weinen soll, wegen des Anblicks, der sich mir bot. Er hatte klare Zeichen von Austrocknung, wollte aber weder etwas fressen noch trinken. Hab dann meinen Sohn schnell in den Kindergarten gebracht und bin sofort zur Tierklinik gefahren.
Die Ärztin dort meinte er bräuchte sofort ne Infusion und nach dem Abtasten sagte sie, dass sie danach noch röntgen will, wegen Verdacht auf eine Innere Verletzung.
Ich hab solche Angst, sitze jetzt hier und werde fast verrückt und mein armer Kater musste dort bleiben und wird auch bis mindestens Donnerstag bleiben müssen sagte sie.
Mir gehen grad tausend Sachen durch den Kopf, wie sieht es mit den Nieren aus, wenn er tatsächlich seit einer Woche keine Flüssigkeit mehr bekam?
Hab die Ärztin gefragt und sie meinte zu 80 Prozent wird er wieder.
Tut mir leid für das wirre geschreib, bin aber grad mit den Nerven etwas am Ende und wollte einfach mal berichten, oder vielleicht kann mir ja jemand eigene Erfahrungen brichten..
Lg najoker

Beitrag von glu 23.09.08 - 12:59 Uhr

Kopf hoch, Katzen sind zäh :-) Er hat es nach Hause geschafft, Du hast sofort gehandelt, er schafft auch den "Rest"!

Alles Gute für Euch!

lg glu

Beitrag von viva-la-florida 23.09.08 - 13:07 Uhr

Hallo,

ich schließe mit Glu an.
Wenn er es bis nach Hause schafft, wird er auch wieder fit :-).
Kopf hoch!

Und Flüssigkeit müsste er auch unterwegs bekommen haben, es sei denn, er war irgendwo eingesperrt.

LG
Katie

Beitrag von kimchayenne 23.09.08 - 13:36 Uhr

Hallo,
Dein Kater wird es schaffen,es dauert halt ein bisschen bis sich der Körperhaushalt wieder regeneriert,aber wie die anderen schon sagten er hat es nach Hause geschafft und denn Rest schafft er jetzt auch.Ist ja auch nicht gesagt das er dei ganze Woche keine Flüssigkeit zu sich genommen hat.
Kopf hoch,ihr schafft das schon.
LG Kimchayenne

Beitrag von najoker 23.09.08 - 13:59 Uhr

Vielen Dank für eure lieben Antworten bisher.. Ich hoffe so, dass ihr recht habt. Was mir etwas Hoffnung gibt ist, dass er heute morgen auch geschnurrt hat, als ich ihn gestreichelt hab.
Jetzt muss ich erst mal zur Arbeit, um 17 Uhr will die Tierklinik anrufen und mir weiteres berichten #schwitz

Beitrag von kimchayenne 23.09.08 - 14:04 Uhr

Hallo,
hier sind alle Daumen und Pfoten gedrückt.Dann berichte heute abend bitte mal wie es aussieht.
LG Kimchayenne

Beitrag von najoker 23.09.08 - 23:23 Uhr

Also ich habe heute Nachmittag nochmal mit der Tierklinik telefoniert. Die Ärztin meinte, dass er wohl eventuell einen Unfall mit einem Auto gehabt haben muss, dies aber nicht das größte Problem sei..
Sein nicht fressen wollen, kommt wohl von einer bisher nicht erkannten Lebererkrankung was wohl jetzt extrem rausgekommen sein muss, dadurch, dass er angeschlagen war durch den Unfall. So hab ich das jedenfalls verstanden..
Auf jeden Fall geht es ihm schon etwas besser und ich darf ihn morgen früh besuchen #huepf.Nach Hause darf er aber erst wenn er wieder frisst, hoffe dass das sehr bald sein wird..
Hat evt jemand von euch Erfahrung mit Lebererkrankungen bei Katzen?? Ich kann mir das alles nicht erklären, er war immer ein gesunder und munterer Kater, dem nie etwas anzumerken war, dass er krank sein könnte und wenn er doch mal nen kleinen Infekt hatte, waren wir immer sofort beim Tierarzt..

Beitrag von .elfe 23.09.08 - 23:26 Uhr

Alles Gute, ich weiß wie es sich anfühlt, wenn die Miez in der Klinik ist. #liebdrueck
Wir drücken die Daumen und die Pfoten, daß er wieder fit wird.#klee
LG Elfe

Beitrag von kimchayenne 24.09.08 - 18:30 Uhr

Hallo,
gibt es was neues von deinem Kater?Was für eine Lebererkrankung hat er denn?Wie sieht es mit der Nierenfunktion aus?
LG KImchayenne