HILFE! Trocken werden

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von i_eisenhut 23.09.08 - 13:27 Uhr

Leonie ist 2 Jahre und 4 Monate alt und eigentlich alt genug um aufs Töpfchen zu gehen.

Im Sommer habe ich sie auch viel nackig rumrennen lassen und sie hat sich auch aufs Töpfchen gesetzt und als es einmal geklappt hat, dachte ich mir super.

Aber seit 2 Monaten will sie wieder Windelhöschen tragen und es macht ihr überhaupt nichts aus, wenn sie AA drin hat oder die Pipiwindel überläuft.

Wickeln ist auch zur Katastrophe geworden.

Wir haben ein Töpfchen und einen Toilettensitz, aber sie will einfach nicht.

Nächstes Jahr im Mai wird sie 3 und muss in den KiGA, da sollte sie trocken sein. Wie stelle ich es am besten an oder soll ich einfach abwarten und Tee trinken?

Ich bin ziemlich verzweifelt.

LG Isabel

Beitrag von knutschkugel4 23.09.08 - 13:29 Uhr

schau mal unter dir;-)
wenn sie im KIGA ist lernt sie auch schnell von den großen



Liebe grüße dany

Beitrag von hellokittyfan-07 23.09.08 - 13:31 Uhr

Huhu süße! Tja das ist wohl nicht so einfach. Ich habe gemerkt das meine sie ist jetzt 16 Monate das große Geschäft mit schon ansagt mal merh mal weniger also öfters vorher dann flitzen wir zum Töpfchen und manchmal hat sie es schon in der Hose. Ich dränge sie nicht und schimpfe auch nicht. Und manchmal lass ich sie nur mit schlüpper und hose rumlaufen und wenn sie dann einpullert na das musste mal sehen das gesicht und sie mag garnicht mehr laufen. Ich denke da merken sie erst das es stört. Vielleicht solltest Du einfach die Windel öfter weg lassen und sie kommt von allein drauf?
Lg.Nicole jedes Kind ist anders mein Sohn war mit ! !7" Tagsüber trocken.

Beitrag von mannu 23.09.08 - 13:33 Uhr

Also bei uns ist das ähnlich.

Niko weiss genau wozu Töpfchen und Klo da sind und wenn er drauf sitzt macht er auch Pipi Und/oder AA.

Aber er will nicht von alleine gehen und auch wenn ich ihn frage heisst es immer: nein.

Setzt ich ihn aber dennoch einfach drauf, meckert er auch nicht rum sondern macht und freut sich auch, wenns geklappt hat.

Ich weiss momentan auch nicht, ob ich da einfach konsequenter sein soll, oder abwarten bis er von alleine kommt.

Würde er sich jetzt mit Händen und Füssen dagegen wehren würde ich sagen, abwarten, aber das tut er ja nu auch nicht.

LG Mannu + #nikolas (26 Monate)

Beitrag von engelchen28 23.09.08 - 13:35 Uhr

hi isabel!

lass mich mal tippen: deine einstellung, dass leonie alt genug für's töpfchen ist, überträgst du auf sie. das übt druck auf leonie auf und sie reagiert völlig normal: sie weigert sich komplett. SIE will die kontrolle haben, nicht MAMA. PIPIMACHEN ist endlich mal etwas, wo NUR die kleinen die kontrolle haben, niemand sonst.

mein tipp: lass das töpfchen stehen, mach' ihr eine windel um, abwarten.

nächsten jahr im mai muss sie trocken sein? bis mai sind es noch 8 monate!!! außerdem kann kein kindergarten ein kind abweisen, weil es noch nicht trocken ist. absoluter quatsch.

trink' in ruhe deinen tee und nimm den wind aus den segeln! dann klappt alles von alleine.

lg

julia mit sophie (3) & paulina (1) #freu

Beitrag von i_eisenhut 23.09.08 - 13:50 Uhr

#danke für eure Antworten.

Ja Leonie ist einfach kein Kind, dass man zu irgend etwas zwingen kann.

LG isabel