Einnahmedauer von Utrogest

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von holly79 23.09.08 - 13:40 Uhr

Hallo, ich nehme seit meiner ersten FG nun schon wieder ca. 8 Monate Utrogest leider ohne Erfolg. (Im Mai war trotzdem noch eine ganz frühe FG).

Es wird für mich immer schwerer gegen Ende der Zyklen. Meine Mens kommt immer später (früher 28 Tage, heute bis zu 35 Tage).

Ich habe immer das Gefühl das Utrogest die Mens unterdrückt, dann denke ich: schwanger eher nicht weil auch die Brüste schon längst wieder normal sind, also das Spannungsgefühl nachgelassen hat und auch sonst nichts auf eine SS hindeutet. Aber Utrogest absetzen? Wenn ich dann doch SS bin?

Ich kann doch nicht jeden Monat SS-Tests machen. Das macht mich dann noch viel mehr fertig, da ist dann irgendwie ne ganz blasse Linie, aber schon einen Tag später kommt dann doch die Mens (so war es im Mai).

Wie war das bei Euch so? Wieviele Monate habt Ihr das Zeug genommen und kamt Ihr damit klar?

Heute ist meine 32. ZT und heute morgen hatte ich dann leichte SB. Werde jetzt wohl Utrogest absetzen, damit die Mens endlich kommt und dann im nächsten Zyklus lass ich es wohl ganz.

Sorry für das #bla #bla und #danke!
Holly

Beitrag von patientinxy 23.09.08 - 13:53 Uhr

ich nehme nach 3 fg seit 5 zyklen auch utrogest. bisher leider keine erneute schwangerschaft. bei mir mit punktgenauen 28 ZT setzte dann meistens am 29 ZT eine leichte SB ein und ich habe abgewartet, wie sich das so entwickelt. wurde dann aber meist stärkere SB, sodass ich am 31 ZT abgesetzt habe. utrogest unterdrückt alos die natürliche mens etwas. gehe jetzt aber meistens wegen psychischem druck oft am 27 ZT zum BT. dann weiss man es genau. nach iui am 13.09. ist es also am donnerstag wieder so weit.

Beitrag von holly79 23.09.08 - 14:00 Uhr

Danke, es hilft manchmal schon zu hören das andere ähnliche Gedanken mit sich rumschleppen. Also werde ich auch nochmal schauen wie die SB so weitergeht und spätestens morgen dann wohl absetzen.

Ich wünsche Dir jedenfalls viel Glück Donnerstag!
LG Holly

Beitrag von iltisbaby 23.09.08 - 14:20 Uhr

Hallo Holly,
in welcher Dosis nimmst du denn Utrogest?#kratz
Ich habe einer Verordnung jetzt neu für 3x tägl. ab 16 ZT bis zur Mens.

Herzliche Grüße iltisbaby#liebdrueck

Beitrag von holly79 23.09.08 - 14:25 Uhr

Ich nehme mittlerweile nur noch 2x 1Utrogest (morgens + abends). Eigentlich sollte ich 3x1 nehmen, aber das habe ich schon reduziert.

LG Holly

Beitrag von iltisbaby 23.09.08 - 14:30 Uhr

Hallo Holly,
das mir dem Reduzieren natürlich mir Rücksprache #blaGyn hätte ich dir jetzt auch vorgeschlagen oder das Präperat sollte gewechselt werden - ich hab mal vor etwas anderem gehört als Alternative zu Utrogest.
Muß mal nach dem Namen suchen....

Ich drücke dir ganz arg die Daumen #liebdrueck- hoffentlich klappt es!
Herzliche Grüße Iltisbaby#blume

Beitrag von holly79 23.09.08 - 14:35 Uhr

Danke für Deine Antwort. Habe auch mal meine FÄ gefragt, sie sagte allerdings Utrogest unterdrückt die Mens nicht und ich solle es nehmen bis sie kommt.
Naja, dieser Monat hat sich mittlerweile erledigt. Ich werde mir noch üblegen ob ich im nächsten Zyklus wieder ab dem 14 ZT Utrogest nehme. Mal schauen.

LG Holly