Frage wegen Kindergarten/Vorkndergarten, wess nicht weiter...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von svenja2006 23.09.08 - 14:36 Uhr

Hallo!

Meine Tochter Svenja, 2,5 Jahre, geht seit Anf Aug in einen Vorkindergarten. 3x in der Woche für 2,5 Std.

Leider klappt garnichts. Sobald sie alleine ist, weint sie fast ausschließlich und nimmt am Spiel dort fast garnicht teil. Sitzt nur rum. Zu Hause weint sie nun schon und sagt das sie nicht hin will und entwickelt zunehmendst Verlustängste mir gegenüber, ich darf auch Abends am besten nicht in Sport, was früher kein Thema war, auch da weint sie nun.

Hat wer einen Tip?? Weiter hart durchziehen?? Ne Pause machen??? Oder oder oder???

LG und danke, Nicole

Beitrag von happy_mama2009 23.09.08 - 14:45 Uhr

Hi Svenja,

das selbe Theater habe ich mit Joshua! Heute erst wieder gehabt! Er geht zwar nur einmal die Woche aber dafür den Ganzen Vormittag , tja und was soll ich sagen er weint auch ganz viel und beschäftigt sich nich aber da müssen wir wohl durch....und ich würde dir raten sie weiter hin zu schicken mach ich auch....denn sie MÜSSEN es lernen und wenn sie erstmal ein paar kontakte geknüpft haben dann gehen sie bestimmt auch gerne hin!!!

Aber wie gesagt sag ihr das das ein KINDERgarten ist und kein MAMAgarten und das sie da so viel spielen kann und versicher ihr auf jeden fall immer wieder das du sie wieder abholst!!!
Aber mach bloß keine Pause denn sonst denkt sie "ja ich weine ein bisschen dann muss ich da nicht mehr hin"!

Mir fällt es auch nich leicht zu gehen wenn Joshua da weinend sitzt aber es muss sein...sie darf deine Verunsicherung nicht spüren sonst ist sie es auch!!!

Drück dir die daumen das es bald klappt!!

LG Happy

Beitrag von sam239 23.09.08 - 15:23 Uhr

Hi,

also wenn du sowieso zu hause bist, dann würde ich es lassen.

Mein Sohn wird im Nov. 3 und mag es auch nicht gerne, wenn zu viele Kinder um ihn rum sind.

Wir gehen deshalb ins Mutter-Kind-Turnen und treffen uns einmal wöchentlich mit 1-2 anderen Kids und Mamas.

Gelegentlich dann noch mit meiner Freundin und ihrer Tocher.

Das reicht ihm und ich werde ihn erst in den Kiga schicken, wenn ich sehe, dass er z. B. im Kinderturnen nicht mehr so zurückhalten ist. (er geht gerne hin, aber auch wieder gerne nach Hause)

Deine Tochter muss doch noch nicht in den KIGA. WEnn sie mit 7 eingeschult wird, dann sind das ja fast 5 Jahre. Dann wird es ihr auch langweilig. Ich finde 3 Jahre KIGA reichen aus.

Kommt natürlich auch immer auf das Kind an. Manche möchten gerne viele Kinder zum Spielen und viel Trubel. Andere eben nicht.

Lg SAM