Jeder geht eben anders damit um...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sandy0304 23.09.08 - 14:39 Uhr

Eigentlich schade das so zu schreiben, aber nach den letzten Topic´s war mir einfach danach, es jetzt endlich loszuwerden. #schein

Über das Topic mit den vielen Fakten zu Fehlgeburten habe ich gestern mit offenen Mund gestaunt, mir fiel echt nicht ein, dazu etwas zu schreiben.

Als ich es gelesen habe, fande ich das viele Fakten beschrieben waren, leider fehlt eine Quellenangabe, da diese Zahlen auch immer sehr unterschiedlich sind. #kratz

Jeder darf doch denken, was er möchte, nicht jeder verbindet den positiven Test sofort mit einer Geburt und einem Baby. Hart gesagt, sind es wohl von manchen unter uns einfach nur Zellklumpen, oder was auch immer.

Aber nun das Wort Fehlgeburt neu definieren zu wollen, finde ich nicht gut.
Laßt doch die Frauen, die trauern wollen trauern, und die, die es gut wegstecken können gratuliere ich zu dieser Eigenschaft, aber dann haltet Euch nicht in solchen Foren auf ;-), und "werft" es denn Frauen vor, es nicht richtig zu machen.

Bei meinen Babys hat das Herz schon geschlagen, sie hatten Arme, Beine, auf dem Ultraschall normal entwickelt zu sehen. Sie waren eben meine Babys, und für mich sind sie da und es werden meine ersten beiden Kinder sein.

Ich habe getrauert. #herzlich

#kerze für #stern 11. SSW
#kerze für #stern 8. SSW

Beitrag von danisma 23.09.08 - 15:16 Uhr

Hallo, ich habe mich jetzt auch durch diese Disk. gelesen obwohl der Ausgangsth. schon gelöscht war. Kann mir aber so einiges denken aufgrund der Antworten. Ich kann dir nur recht geben jeder geht damit anders um. Finde auch daß viele Punkte zusammenspielen. Ich war/bin heilfroh daß ich mich relativ schnell wieder gefangen habe, nach anfänglicher Trauer, Wut, Unverständnis habe ich gelernt zu akzeptieren daß mir das passiert ist. Bin sehr froh über meine Natur, viele kommen alleine mit einer FG nicht klar, brauchen psychologische Hilfe und das ist schlimm.
Ich habe bereits ein Kind und auch das hat es leichter gemacht, weißt du, ich hatte keinen Grund zur Panik, ich wußte wenn es nicht mehr sein soll ist das total schlimm, aber ich habe meinen Sohn.....
Finde es sehr anmassend zu sagen zu trauern daß muß nicht sein weil weil weil.....haben wir alles zur Genüge gehört.

Ich habe auch getrauert hab meinen Schmerz zugelassen und bei mir war´s Gott sei Dank der Fall daß ich bald wieder hoffnungsvoll in die Zukunft geblickt habe....auch wenn ich mein Sternchen niemals vergessen werde. Wenn das bei jemanden anders ist
und länger dauert oder gar alleine nicht zu bewältigen ist ist das tragisch und traurig aber niemals ein Grund diese Person zu kritisieren.
Jeder Mensch ist anders....andere sind stark, andere labil, andere lustig oder ernst.....an alle die sowas nicht verstehen
LERNT DAS ENDLICH ZU AKZEPTIEREN......

Beitrag von rose567rot 23.09.08 - 15:29 Uhr

Hallo,
ich finde es auch anmaßend zu sagen man dürfe nicht trauern, oder man solle sich nicht so anstellen. Ich habe gerade meine 4linge verloren und für mich ist das sehr schlimm obwohl ich eine Tochter habe. Ich träume jede Nacht von den 4lingen. Im Traum sind es 2 Jungs und 2 Mädchen. im Traum sagen sie "Mama wir haben dich lieb, sei nicht traurig"! Das ist sehr schmerzlich für mich! Ich habe eine Kiste mit den Bildern und 4 Rasseln fertig gemacht die meine Tochter shon ausgesucht hatte. Wenn wir in unser Haus eingezogen sind werde ich die Kiste vergraben und 4 Bäume für meine 4 Kinder Pglanzen die leider Sternenkinder sind und diese Welt nicht kennen lernen durften. Das ist meine Art zu trauern und sie werden immer einen Platz in meinem Leben haben haben! Ich finde das ist mein gutes Recht als Mutter und wenn andere das nicht akzeptieren ist das deren Problem aber ich komme wenigstens klar.

#herzlich Mona mit 4#sternchen im Herzen und Fentje an der Hand

Beitrag von danisma 23.09.08 - 15:31 Uhr

#pro

Beitrag von littlelia 23.09.08 - 21:22 Uhr

hallo,

ich gebe Dir voll und ganz Recht mit dem was Du schreibst.#pro
Habe im Ausgangsposting auch mehrfach geschrieben.
Habe manchmal Probleme die Dinge schriftlich so auszudrücken wie ich sie meine.#hicks

Finde schade, dass die Diskussion irgendwie immer weitere Ausmaße nimmt.:-[
Im Intern ging es auch schon weiter.
Das Thema ist sensibel genug, die Frauen die im Frühen Ende posten, brauchen einfach Trost, Rat, Aufmunterung dafür ist das Forum da.#liebdrueck
Lasst es doch jetzt gut sein, es gibt zu dem Thema einfach zwei sehr Unterschiedliche Meinungen und die sollte jede Seite akzeptieren.#schwitz

Wobei ich es auch so sehe, die Meinung die es einfach hinnimmt bzw einfach so hinnehmen kann, sollte doch froh drüber sein.
Warum das jetzt hier breitgetreten werden muss weiß ich auch nicht.#kratz
Lasst die anderen Frauen doch trauern, jeder Mensch geht anders mit Situationen um.
Mein Gott niemand kann etwas für sein Gefühl!

Lg Janine