Mein Frauenarzt geht Ende des Jahres in Rente

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von julisa 23.09.08 - 14:56 Uhr

Hallo ihr LIeben,

war heute zur Vorsorge bei FA und es war alles super:-) Sagte dann zu ihm, ich hätte gerne das 6 Monatsrezept und er stellte es mir aus.
Beim Gehen sagte ich dann zu ihm, wir sehen uns im halben Jahr wieder. Er schaute mich nur an und schüttelte den Kopf. In mir schon #schock ist doch nicht alles okay. Er meinte, ich höre Ende des Jahres auf:-(

Meine Reaktion war: NEIN, das kann doch jetzt net sein.
Wir kennen ihn seit fünf Jahren, seit meiner ersten #schwanger und er hat mich in allen drei #schwanger begleitet.
Er hat meine Gejammer ertragen, er hat immer mal wieder nach dem Rechten geschaut. Hatte Recht was Termine angeht.
Und vor allem er hat bei unserem Nesthäckchen gekämpft, wo kaum noch Hoffnung bestand.

Früher habe ich ein Bogen um FA gemacht, doch bei ihm habe ich mich aufgehoben gefühlt und jetzt hört er auf:-(

Er hat zwar einen Nachfolger, aber es ist nicht mehr das Gleiche:-(

Wir wollen im November nochmal mit unseren Kiddies dorthin und danke sagen und ihm alles Gute sagen. Habt ihr ne Idee, wie?

LG julisa, die immer noch ganz traurig ist #schmoll und echt #geschockt.

Beitrag von kleineshh 23.09.08 - 15:34 Uhr

hi
mir gings auch so mein fa ging vor kurzen auch in rente:o( war unendlich traurig kannten uns auch schon jahre waren sogar auf du und du.
konnte jeder zeit hin wen was war ...endlich mal nen arzt der zuhörte...untersuchte und mit rat und tat zur seite stand....müßte auch wieder zum fa aber seine nachfolgerin kannste vergessen momentan bin ich auf der suche nach nen netten fa

Beitrag von dani.m. 24.09.08 - 08:45 Uhr

Geht mir auch so. Meiner wollte wohl letztes Jahr schon aufhören und hat meine Kusine wegen Erst-SS gar nicht mehr angenommen und zu einem anderen Arzt geschickt. Bin ganz froh, dass er es sich nun doch noch mal überlegt hat und erst Ende diesen Jahres aufhört, so schaffen wir wenigstens meine SS noch! Schade, ich fühle mich immer so gut dort aufgehoben. Kurze Wartezeiten, Untersuchungen (mag ich nicht) nur wenn wirklich notwendig und immer super freundlich. Die beiden Alternativen: einer hat jetzt schon Wartezeiten von bis zu 2 Stunden (für Schwangere mit Termin!), was soll das werden, wenn er noch mehr Patienten bekommt? Der andere ist untersuchungsgeil und selbst Krank, wird also wahrscheinlich auch bald aufhören. Es ist echt zum K... hier!