17 jähriger hat im Laden Zigaretten geklaut- und nun?

Archiv des urbia-Forums Jugendliche.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Jugendliche

Viele Eltern sehen der Pubertät ihrer Kinder mit Schrecken entgegen. Welche Probleme tauchen wirklich im Zusammenleben mit einem Teenager auf? Was, wenn AlkoholDrogen und Verhütung zum Thema werden? Tauscht hier eure Erfahrungen mit anderen Teenie-Eltern aus.

Beitrag von branda 23.09.08 - 15:12 Uhr

Hallo- mein 17 jähiriges Patenkind hat im Laden eben Zigaretten geklaut- ende des Monats, ende des Taschengeldes....!
2006 glaube ich, hatte er Arbeitsstunden, weil er ein Fahrrad "entwendet" hatte- hatte es benutzt um von einer Haltestelle zum Zug zu kommen und es dort stehen gelassen- nicht geknackt aber 50 Arbeitsstunden kassiert!! Oder war es 2007? Weis gar nicht mehr! Wie dem auch sei, die Polizeit hat ihn- mitgenommen, belährt und nun geht es wohl an die Staatsanwaltschaft- und dann?

Für Wertungsfreie Antworten währe ich superdankbar!!!

Grüße- Branda

Beitrag von kawatina 23.09.08 - 18:58 Uhr

Hallo,

dann wird sich die Staatsanwaltschaft wohl in Kürze melden.
Sorry, aber was den Jungen erwartet kann ich dir auch nicht sagen.
Schätze mal weitere Sozialstunden;-)

Beitrag von carminia 24.09.08 - 01:20 Uhr

Dein Patenkind ist polizeibekannt, hat schon 50 Arbeitsstunden aufgebrummt bekommen und nichts dazugelernt.
Ich denke nicht, dass er leicht aus der Sache rauskommt, könnte durchaus auf ein Wochenende Jugendarrest rauslaufen, da Wiederholungstäter.

Beitrag von mely73 24.09.08 - 21:47 Uhr

Nee, nicht wegen eines popeligen Zigarettendiebstahls. Auch als Wiederholungstäter. Was meinst du, wie voll die JVAs dann wären?

LG
Melanie

Beitrag von aussiegirl600 24.09.08 - 10:17 Uhr

Ich denke auch, dass es diesmal einen kräftigen Schuss vor den Bug geben wird, das ist auch gut so! Noch sind es kleine Delikte, wenn Arbeitsstunden nicht reichen, dass er die Kurve kriegt, vielleicht dann was härteres. Gib die Hoffnung nicht auf!

Beitrag von branda 24.09.08 - 13:44 Uhr

Hallo, ich kann euch nur zustimmen, der Schuss vor den Bug braucht der Kerl wohl auch, um zu sich zu kommen.

Wir warten jetzt erstmal a, abe es tut ihm heute schon irgendwie leid

Grüße- Branda

Beitrag von alpenbaby711 24.09.08 - 20:06 Uhr

Sorry aber ich hab wenig Verständnis. Das du dir Sorgen machst Ok, aber wenn dein Patenkind nach der ersten STrafe noch nichts dazu gelernt hat und mit 17 nicht weiß das man solche dinge nicht tut, dann frag ich mich wo bei den Eltern der Hammer hängt.
Ela

Beitrag von lilli1980 25.09.08 - 17:45 Uhr

Hallo Branda,

ich habe mal eine Zeit lang in der Jugendgerichtshilfe des Jugendamtes gearbeitet und ich bin mir sehr sicher, dass dein Neffe auf dieses Mal wieder Arbeitsstunden bekommt. Zum einen liegt die andere Tat bereits etwas zurück, zum anderen ist ein Zigarettendiebstahl nichts "schwerwiegendes" (schlimm genug, aber strafrechtlich noch ein kleiner Delikt).
Ich wünsche euch, dass er dieses Mal wirklich dadurch lernt. Vielleicht sucht ihr/die Eltern auch mal das Gespräch bei einer Familienberatungsstelle.

LG, lilli

Beitrag von branda 28.09.08 - 15:01 Uhr

Hallo und vielen Dank an ALLE!

Diebstahl ist Diebstahl- in dem Fall war es versuchter Diebstahl, aber auch das zieht eine Anzeige, Hausverbot, 50 euro Strafe und höchstwarscheinlich Arbeitsstunden nach sich!
Der Junge kommt aus einem ganz normalen Elternhaus, was auch immer das zu bedeuten hat:)- ihm wurden die Werte schon beigebracht- nicht lügen, nicht stehlen.... den Eltern mache ich da keinen Vorwurf!!!

Ich hoffe sehr, das es ihm eine Lehre ist!

Liebe Grüße- Branda