Haustierregister: Nur jede FÜNFTE Katze registriert

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von averna_doreen 23.09.08 - 15:42 Uhr

Hallo zusammen,

gestern kam der aktuelle Tasso-Newsletter. Thema war dieses mal, dass nur ca. 20% der Katzen registriert sind.

Okay. Ich wusste, dass die Zahlen verheerend sind. Aber gleich so schlecht?

Woran scheitert es? Warum lassen Leute ihre Haustiere nicht registrieren?

Viele Grüße,
Avi

Beitrag von babe81 23.09.08 - 15:48 Uhr

Hi Avi,

vorneweg wir haben beide Kater registrieren lassen.

Ich vermute mal das nicht alle Leute es Ernst nehmen, das auch ihre Katze mal abhauen kann oder sonstiges.

Dazu kommt das viele Freigänger ohne wirkliches zuhause vorhanden sind. Somit werden sie auch nie registriert.

Find es auch immer schade wenn man darüber nachdenkt, grade das es soviel Leid ersparen würde, wenn man direkt erkennen würde wo welches Tier sein zuhause hat.

LG

Beitrag von coolmum 23.09.08 - 15:49 Uhr

hi!

tja das weiß ich leider auch nicht.

vor allem weil ja der chip sowieso pflicht ist und die registrierung bei tasso ect ja kostenlos ist...

lg

Beitrag von glu 23.09.08 - 17:23 Uhr

Ein Chip ist Pflicht in D, seit wann das denn?

lg glu

Beitrag von brautjungfer 23.09.08 - 15:56 Uhr

wir haben alle Katzen registrieren lassen und werden das auch mit unserem Neuzugang machen

Beitrag von kimchayenne 23.09.08 - 16:19 Uhr

Hallo,
ja das sind wirklich erschreckende Zahlen,vielleicht liegt es dadran das ja auch leider immernoch ein ziemlicher Teil der Katzen und Kater nicht kastriert werden,bei unseren TA wurde die Tätowierung bzw. das chipen mit der Kastra gemacht,die Täto war da sogar schon im Preis mit drin.
LG Kimchayenne

Beitrag von jemina 23.09.08 - 16:31 Uhr

Hallo!

Also meine Katzen sind nicht tättowiert und nicht gechipt! Es ist nämlich keine Pflicht! Meine zwei Stubentiger bleiben nur im Haus und kommen nicht raus und meine Katze bei meinen Eltern ist es auch nicht. Sie ist mittlerweile 10 Jahre alt! Ich hatte schon mal eine Katze, die tättowiert war, aber sie lag dann tot beim Nachbarn im Garten mit noch nichtmal einem Jahr. Ob sie übergahren wurde oder vergiftet, wissen wir nicht! Da hat die Tättowierung auch nichts genützt! Daher finde ich es jedem selbst überlassen, ob er sein Tier chippt etc oder nicht!

VG
Jemina

Beitrag von glu 23.09.08 - 17:24 Uhr

< Da hat die Tättowierung auch nichts genützt! >

Sie hätte aber was genützt wenn sie woanders gelegen hätte, dann hätte man Euch das nämlich mitteilen können.

lg glu

Beitrag von jemina 23.09.08 - 19:25 Uhr

Aber wer macht das? Habe schon viele Katzen verloren, alle überfahren, bevor sie ein Jahr alt waren! Und einem Katzenfänger interessiert es nicht, ob die Katze tättowiert oder gechippt ist! Aber jeder nuss es selbst wissen, was er macht!

VG Jemina

Beitrag von glu 23.09.08 - 20:14 Uhr

#kratz

Tierheime zum Beispiel! Also wenn mir ne Katze zuläuft, dann versuch ich den Halter herauszufinden und da ist ein Chip von Vorteil!

lg glu

Beitrag von jemina 24.09.08 - 10:39 Uhr

Ich meinte doch auch, wenn eine überfahrende Katze am Straßenrand liegt, dann guckt doch keiner danach! Klar Tierheime schon, wenn die Katze viel herum streunert ist es auch mit Sicherheit eine Gute Alternative, aber wie gesagt meine sind ja reine Wohnungskatzen und die Katze bei meinen Eltern bleibt im Umkreis vom Haus, da sie mal angefahren wurde. Jetzt hat sie Angst vor Autos und meidet fast alle Straßen!

VLG
Jemina

Beitrag von averna_doreen 24.09.08 - 11:56 Uhr

Hallo Jemina,

es gibt inzwischen sogar Straßenmeistereien (leider viel zu wenige #schmoll) die ein Chiplesegerät haben.

Viele Grüße,
Avi

Beitrag von glu 24.09.08 - 12:27 Uhr

Also ich gucke danach und sicherlich auch eine Menge Menschen mehr!

lg glu

Beitrag von molodaja 23.09.08 - 23:53 Uhr

ich gebe jamina recht
pflicht ist es sicherlich nicht
meine katze wurde auch nicht gechipt oder tätowiert
die von meinen nachbarn is gechipt aber rennt eh nur an der leine im garten rum
un ich denk wenn die tot is soviele katzen freunde gibt es auch nicht die werfen die einfach weg schrecklich is aber so
selten das dann ein tier gemeldet wird
un bei unserm tierartzt hat es extra gekostet aber wir haben es nicht machen lassen weils meiner meinung nicht nötig ist...
ich denke sogar das noch mehr katzen unregistriert sind
die wissen ja gar net wievieledavon rumlaufen.....

Beitrag von glu 23.09.08 - 17:27 Uhr

Ich denke es gibt verschiedene Gründe!

1. kein Interesse, den Haltern ist es egal!

2. die Halter wollen Geld sparen!

3. unwissenheit!

4. TÄ die nicht aufklären!

5. dummheit!

lg glu


Beitrag von molodaja 24.09.08 - 13:09 Uhr

wieso dummheit
warum greifst du uns die das nicht wollen so an
ich denke jeder macht so wie er es denkt oder
ich sage ja auch nicht das du dumm bist ...

Beitrag von glu 24.09.08 - 13:30 Uhr

Äh, bitte lies noch mal was ich geschrieben habe, denk kurz drüber nach und meld Dich dann noch mal bei mir, okay?

lg glu

Beitrag von molodaja 24.09.08 - 16:53 Uhr

ja du schreibst gründe dafür
oder meinst du zu dumm
:-D zum registriern
un egal naja mir ist meine katze nicht egal wenn sie weg wäre wäre es sehr furcht bar für uns
aber dennoch denke ich brauch meine katze so en teil net
wenn dann würde ich chippen aber das im ohr find ich net toll
bin gegen tattos #augen

Beitrag von glu 24.09.08 - 17:30 Uhr

Ich schrieb: < Ich denke es gibt verschiedene Gründe!

1. kein Interesse, den Haltern ist es egal!

2. die Halter wollen Geld sparen!

3. unwissenheit!

4. TÄ die nicht aufklären!

5. dummheit!

lg glu
>

Die Betonung liegt auf VERSCHIEDENE Gründe!
Es müssen nicht alle 5 (es gibt sicherlich noch mehr) Gründe zutreffen auf einen Halter, einer reicht schon um sein Tier nicht zu chippen!

lg glu

Beitrag von molodaja 24.09.08 - 21:06 Uhr

is ja ok grins

Beitrag von kja1985 23.09.08 - 17:37 Uhr

Meine Katzen sind auch nicht registriert. Wie funktioniert das überhaupt? Per Chip? Tätowiert sind sie auch nicht. Ich sehe Katzen auch nicht unbedingt als Haustiere an. Die leben halt bei uns solang sie Bock haben und wenn sie ausziehen wollen sollen sie das tun. Katzen kommen doch gut allein zurecht.

Beitrag von glu 23.09.08 - 18:37 Uhr

Die Nummer des Chips oder der Tätowierung wird z.B. bei Tasso hinterlegt. Wenn nun jemand Deine Katze findet kann er über Tasso herausfinden wem die Katze gehört!
Außerdem wird die Nummer auch in den Impfpass eingetragen!

lg glu

Beitrag von t3campi 23.09.08 - 19:06 Uhr

Nabend!

Ich denke vielen Leuten ist das gar nicht so bewusst oder bekannt, dass das im Fall der Fälle vieles einfacher machen kann.
Was anderes, hat wer einen Tipp was man machen kann wenn die Ohrnummer nur noch erraten werden kann? Die Namen, Tel.nummer usw. von ehemaligen Besitzern sind mir nicht bekannt und ich weiß auch nicht, ob die Katzen überhaupt bei Tasso registriert wurden.

LG, Katrin

Beitrag von averna_doreen 24.09.08 - 11:51 Uhr

Hallo Kathrin,

es gibt verschiedene Schemata, mach denen tätowiert wird.

Oft ist ein Kürzel des Tierarztes + Jahreszahl, dann im anderen Ohr eine laufende Nummer. Manchmal findet man auch Tatoos mit KFZ-Kennzeichen oder Postleitzahl + laufende Nummer. Leider sehr uneinheitlich.

Da hilft nur in Frage kommende TÄ anrufen ob sei das Tier oder die Tatöwierung kennen und ja, das können verdammt viele sein. #schock

Du kannst natürlich das Fundtier -trotzdem-bei Tasso als gefunden melden, Plakate verteilen (TA-Praxen nicht vergessen), Zeitungsannoncen schalten und es auf diversen Websites* als gefunden melden.

Ein Tier zwar tatöwieren/chippen zu lassen und es nicht zu registrieren ist natürlich &%$§($& :-[. Hier sehe ich aber ein Stück weit die TÄ ist der Pflicht. Die 20€ für das Chipsetzen haben sie sich gerne eingesteckt, aber Omchen Ilse nicht drauf hingewiesen, dass man das Tier auch anmelden muss. Sehr ärgerlich sowas. #aerger Ich finde es gehört zum guten Ton, darauf hinzuweisen oder besser sogar die Registrierung in die Wege zu leiten.

Viele Grüße,
Avi

Beitrag von germany 23.09.08 - 23:18 Uhr

Das ist krass...

Ich denke das die Leute einfach nicht einsehen wollen wie wichtig das ist.Meine Güte chippen kostet bei uns 21€ das ist nicht die Welt.Dann registrieren lassen und fertig.Es hängen ständig Zettel rum,weil jemand seine Katze sucht und meist sind sie dann überfahren oder im Tierheim.Wenn man sie gleich kastrieren und chippen lassen würde,dann würden nicht so viele Katzen wegrennen weil irgendwo ein Kater ist oder eine rollige Katze und wenn sie dann doch mal nicht nachhause finden,dann können sie so schnell zurück nachhause gebracht werden.

Wir haben unseren Hund auch registrieren lassen und wenn ich Katzen hätte würde ich das auch tun.

  • 1
  • 2