Komische Frage, blauer Anzug und rosa Krawatte/Fliege?

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von superschatz 23.09.08 - 16:14 Uhr

Hallo zusammen,

mein Outfit steht nun so gut wie fest, es ist in der VK. Dazu weiße Ballerina,eine weiße Pelzstola für die Schultern und weiße Blümchen/Haarnadeln/Curlies für die Haare (alles nicht grell schneeweiß).

Tja, bei meinem Zukünftigen wirds da schwieriger. Sein Anzug steht fest, zwangsläufig da er den tragen will, den er hat. Er ist dunkelblau. Die Krawatte die er hat geht aber mal gar nicht, ich möchte ganz gerne, dass wir irgendwie optisch schon zusammenpassen.

Da mein Outfit sehr rosa ist, hatte ich mir überlegt ob er nicht eine rosa/rosé Krawatte tragen soll, aber passt das mit dem dunkelblauen Anzug? Und ich bin derzeit total überfragt wegen dem Farbton. Ich würde auf alle Fälle seine Jacke mitnehmen wenn wir die Krawatte holen.

Meine Hauptbedenken ist wie gesagt, das dunkelblau und das rosa?! Was sagt ihr? Und soll er wirklich eine Krawatte tragen oder doch eher eine Fliege, weils festlicher aussieht?

Nur noch etwas über 4 Wochen und langsam werde ich hibbelig... #hicks

LG
Superschatz

Beitrag von jules1971 23.09.08 - 16:26 Uhr

Hallo,

nein, meines Erachtens geht zu einem dunkelblauen KEINE rosa Krawatte.
Ich finde rosa Krawatten an sich toll, aber die passen einfach besser zu schwarzen oder dunkelgrauen/grauen Anzügen. In der Kombination mit dunkelblau (es sei denn, dass es so dunkel ist, dass es schon wie schwarz wirkt) ist zu bunt, zumal er sicher ein weißes Hemd tragen würde, das ist einfach zu viel unterschiedliches.

Hier wird zu einem dunkelblauem Anzug ein zartrosa Hemd mit einer blaugestreiften Krawatte kombiniert ... und das ist sehr stimmig:
http://www.krawatten-ties.com/krawatten-kombinieren.php

Und bitte, bitte KEINE Fliege zum Tagesanzug ... dazu gehört sie einfach nicht und wirkt nicht festlich, sondern nach schlecht angezogenem Literatur-Professor oder nach Minister Riesenhuber;-)
Die Fliege wird ausschließlich zum Smoking, Frack oder einem Abendanzug mit Spencerjacket getragen.

Gruß,
Julia

Beitrag von superschatz 23.09.08 - 16:35 Uhr

Hallo Julia,

vielen Dank für deine Antwort. Ich trage so selten Anzüge und habe daher echt keine Ahnung. #freu Mein Freund trägt auch eher keine Anzüge, Hemden sind ja schon selten bei ihm.

Der Anzug ist ziemlich dunkel, wie er bei Tageslicht ausschaut kann ich jetzt aber nicht mal sagen. Habe ihn nur einmal kurz gesehen und auf einem Foto, aber da wirkt es ja eh anders. Er wird ein weißes Hemd tragen, eigentlich war ein cremefarbenes geplant, aber das passt ihm nun nicht mehr. Wenn er das anhat schaut es aus als könne er seinen Kopf nicht mehr drehen. #schein #heul

Dann werde ich wohl wirklich mal los müssen und schaun, was ich so bekomme. Ich habe mit meiner Kleidung und Accessoires schon fast das komplette Budget aufgebraucht. #hicks

Beitrag von babine 23.09.08 - 16:57 Uhr

hallo,

also ich würd auch zu den dunkelblauen anzug ein rosa hemd anziehen schließlich sollt ihr ja zusammen passen und krawatte wär so blau - rosa gestreift

Beitrag von jules1971 23.09.08 - 17:11 Uhr

Gut, dass ihm das creme-farbene Hemd nicht mehr passt ... wenn man dazu nicht gerade einen Anzug in einem Braunton trägt, wirkt es immer leicht schmuddelig. Da schwarz, dunkelgrau und dunkelblau kalte Farben sind, gehört dazu auch ein Hemd in einer kalten Farbe, also weiß, hellblau (auch Streifen möglich) oder rose.
Auch bei der Krawatte sind kühlere Farben vorzuziehen ... es beißt sich sonst.
Und wie gesagt, blauer Anzug, weißes Hemd, rosa Krawatte ist ein bißchen viel Farbe.

Gruß,
Julia

Beitrag von 1374 23.09.08 - 21:54 Uhr

Hallo!
Es wäre doch schade, wenn auf den bildern eine hübsch angezogene braut zu sehen ist, der bräutigam aber total abfällt!
Komisch, daß es so selten ist, daß der Mann ebenso viel geld für seine Klamotten ausgibt wie die Frau!
Einen schönen neuen anzug, schuhe und alles drumherum, da fühlt man sich doch besser als in einem alten, billigen oder gestückeltem...aber scheinbar ist die mehrzahl der Männer so...
Geh ruhig noch schön shoppen mit Deinen Mann.
Ist viel schöner, wenn ihr BEIDE gut ausseht!!!
Lg,
1374

Beitrag von tinalein123 24.09.08 - 08:52 Uhr

*hihi*

bei uns war es damals andersherum, mein Mann hatte sich beim Shoppen in einen wunderschönen hellgrünen Anzug verliebt, den er unbedingt haben wollte. Er meinte, den könne er ruhig zum Standestamt und zur Kirche anziehen. Sah auch toll aus, aber mein Brautkleid war blau und da paßte ein grüner Anzug ja nun nicht so toll. Also mußte eben noch ein 2. Anzug her, diesmal in dunkelbblau.

Da meine beiden Kleider von der besten Omi der Welt geschneidert wurden, hatten wir für mich quasi nur die Materialkosten zu tragen und somit waren die Sachen meines Mannes teuerer als meine.

Beitrag von pearl79 23.09.08 - 17:27 Uhr

#pro

Jenau so!

Gruß pearli

Beitrag von tinalein123 23.09.08 - 18:12 Uhr

Ich hätte jetzt auch ein rosa Hemd vorgeschlagen, bin aber im Gegensatz zu Dir nicht der Meinung, dass man weißes Hemd plus rosa Krawatte ausschließen kann.

Mein Mann hätte mit einer rosafarbenen Krawatte keine Probleme gehabt, mit einem rosafarbenem Hemd dagegen schon.

Ich würde die blaue Anzugjacke mitnehmen und das rosa Oberteil und dann schauen, was zu bekommen ist. Rosa ist ja auch nicht gleich rosa und dann soll es schon zum Outfit der Braut passen.

Beitrag von jules1971 23.09.08 - 18:37 Uhr

Hallo,

mit einem weißen Hemd und einer rosa Krawatte (uni, gemustert, gestreift ... wie auch immer) an sich habe ich auch kein Problem ... nur zu einem dunkelblauen Anzug ist es m.E. einfach zu viel Farbe.

"Regel für Krawatten 3: Harmonie und Kontrast

Graue Maus oder Papagei? Irgendwo dazwischen liegt die optimale Farbkombination. Zu viel Harmonie ist langweilig, übertriebene Kontraste wirken dagegen oftmals zu schrill. Entscheidend ist hier die richtige Mischung. Kontraste beleben die Harmonie, umgekehrt puffern ausgeglichene Farben die Gegensätze ab.

Dazu wieder ein Beispiel: Dunkelblauer Anzug, hellblaues Hemd – eine harmonische Zusammenstellung. Eine dunkelblaue Krawatte würde sich perfekt einfügen, das Gesamtbild wäre aber wenig aufregend. Ein frisches Orange bringt dagegen genau die richtige Dosis Kontrast hinein.

Dunkelblauer Anzug und weißes Hemd, das ist schon von der Leuchtkraft der Farben her ein starker Gegensatz. Wenn man dazu noch einen knallroten Binder auswählt, kippt das Ganze schnell in Richtung Karnevals-Uniform. Wesentlich angenehmer fürs Auge wäre eine Krawatte in pudrigem Rosa, Hellblau oder Grasgrün. Was davon am besten passt, muss nach dem Hautton entschieden werden. Der blasse, nordeuropäische Typ nimmt Hellblau, der rosige besser Grün, nur der dunkle Südeuropäer hat freie Wahl, ihm steht alles gut zu Gesicht."

Quelle: http://www.krawattenknoten.org/krawatten-kombinieren.html

Es heißt ja immer, dass Geschmäcker verschieden sind, aber manche Kombinationen sind weniger eine Frage des Geschmacks als von Stil (bitte jetzt nicht wertend verstehen).

Gruß,
Julia

Beitrag von tinalein123 23.09.08 - 20:05 Uhr

Schon klar, deshalb sagte ich ja, Jacke mitnehmen und gucken, was es gibt und vor allem auch anziehen und dann gucken, wie die Farbwirkung am Mann ist.

Beitrag von superschatz 23.09.08 - 21:03 Uhr

Das wird schwer, ich kann ihn nicht mitnehmen... #schein Erstens ist er ständig auf Achse, wir wohnen noch nicht zusammen und sehen uns dadurch seltener. Wir ziehen jetzt zwar zusammen, er wird aber noch öfters erstmal in seiner Wohnung sein. Zudem, wenn ich ihn mitnehmen, dann kriegt er bestimmt einen Koller bei der Auswahl und bei dem Gedanken, was ich ihm da "andrehen" will. #freu

Hat ja schon lange Überzeugungsarbeit gekostet, dass er sich wenigstens ein wenig an mich "anpassen" lässt. #schein

Beitrag von tinalein123 24.09.08 - 08:48 Uhr

Wie bitte?

Hat er sowenig Interesse an sich selber, dass er nicht mal persönlich einkaufen gehen möchte, um am Tag seiner Hochzeit so gut wie möglich auszusehen?

*wow*

Du tust mir jetzt schon leid.

Beitrag von superschatz 24.09.08 - 10:57 Uhr

Nunja, er ist zufrieden mit seiner Wahl, in seinen Augen bin ich ja nur unzufrieden... ;-) Deswegen will ich ja ein wenig nachhelfen.

Soveil Geld können wir derzeit auch nicht ausgeben, ich muß zugeben, dass wir die erste Priorität auf den Ort der Hochzeit gelegt haben, weil er uns einfach verbindet und das kostet schon eine Menge. Wir heiraten ja auf Wangerooge. #huepf

Ich wollte die Sachen holen und ihn damit überraschen (oder doch eher schocken?!) und einfach umtauschen ist dann ja auch nicht so einfach... #schein Ihn muß man manchmal zu seinem "Glück" zwingen. #hicks

Ich denke, ich werde dann bald mal los und schaun. Seinen Anzug bringt er morgen mit und lagert ihn erstmal bei meinen Eltern, daher kann ich ihn mir dann nochmal genauer anschauen.

Beitrag von jules1971 24.09.08 - 13:38 Uhr

Hallo,

kleiner Tipp noch:
Wenn ihm schon das creme-farbene Hemd (zum Glück) nicht mehr passt, dann soll er Dir bitte mal den Anzug angezogen vorführen.
Es wäre nämlich recht ungewöhnlich, wenn er nur am Hals zugenommen hätte;-)
Die Anzugjacke muss auf alle Fälle geschlossen werden können (mindestens der mittlere Knopf)!

Gruß,
Julia