37 und nun doch Kinderwunsch ! Klappts noch? Gleichgesinnte?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von martina0210 23.09.08 - 16:24 Uhr

Hallo alle Miteinander !

Also ich bin 37 und irgendwie kam es in den letzten Monaten doch vermehrt zum Vorschein, das Gefühl nach Nachwuchs. Zunächst war durch langes Studium immer Karriere wichtig und nun kommen die alten Weiber doch noch auf den Tick: Ich will Nachwuchs ! Natürlich mache ich ihr Gedanken, denn nach 3 Versuchen um den richtigen Zeitpunkt herum und keiner SS fängts im Kopf an mit: vielleicht schon zu alt? Zyklus zu kurz ? Zu Beginn des Zyklus immer erst 3-4 Tage SB und dann 1 Tag starke Blutung und wieder 3 Tage SB und Ende. Nehme Mönchspfeffer, hat man mir empfohlen. Ich glaube das ich mir jetzt schon Druck mache, was natürlich ungünstig ist, aber die Übrlegungen ob der Körper schon abgebaut hat ist natürlich da. Der FA meint, Zyklus etwas kurz, aber nicht so schlimm. Gibt es Jemandem dem es ähnlich geht oder erging? #schwitz

Beitrag von capriole 23.09.08 - 16:31 Uhr

Hallo Martina,

bin auch schon 38, und es gibt hier viele, die nicht mehr taufrisch sind.. ;-)
Wenn Du magst, komm dioch in unseren Club, da sind wir "reifen" mehr unter uns.

Ich kann dir nur empfehlen, Deinen Zyklus zu beobachten mit temperaturkurve und ggf. auch Ovulationstest.
Denn wenn es nicht sofort klappt, dann hilft das Deinem Arzt für die richtige behandlung.
Wichtig ist aber auch, daß Dein Mann Dirch unterstützt.
Wenn er nämlich über 40 ist, sinkt (laut Statistik) schon mal seine Zeugungsfähigkeit (ausnahmen betsätigen die Regel!)

LG,
Nicole

Beitrag von capriole 23.09.08 - 16:32 Uhr

Club vergessen einzufügen #klatsch
Ich meinte den hier:
Kinderwunsch ab 35 J

Beitrag von martina0210 23.09.08 - 16:41 Uhr

mennoooo ich komm noch nicht rein, muss erst 2 Monate bei Urbia angemeldet sein und das habe ich ja erst heute früh gemacht ! Aber ich hoffe ihr steht mir noch 2 Monate zur Seite ...;-)

Beitrag von utina63 23.09.08 - 16:43 Uhr

Schreib uns einfach direkt an oder stelle Deine Fragen hier. Da bekommst Du eigentlich immer einen Rat.

Und: bleib cool, denn zu viel Grübeln ist die beste Empfängnisverhütung.

Viele Grüße
Uta

Beitrag von martina0210 23.09.08 - 17:01 Uhr

ja das mit dem Grübeln ist sone Sache.....steht man da im Supermarkt und da lukt Euch sone kleine Maus aus dem Einkaufswagen lachend an....da könnt ich schon die Fleppe ziehen.... *schnief*
Ich habe dem Doc im April alles dargelegt, grade das mit den SB wenn die Mens einsetzt, das die richitge B erst nach 3-4 Tagen kommt und dann alles wieder langsam mit SB verschwindet. Er hat auch Hormone getestet, meinte das es eine ganz leicht GKS zeigt, aber hier Mönchspfeffer bla bla und alles auf Naturbasis und so. Dann teste ich natürlich Xervix auch noch. Mit dem Eispr.Kalender komm ich nicht klar, weil ich nicht genau sagen kann, welcher der 1. ZT für meinen Zyklus ist. Die ersten Tropfen SB ? Oder erst nach 3-4 Tagen die stärkere rote Mens ? Habe Ovus auch benutzt, irgendwie zeigen die Dinger nur so schwache hellrote Linien an. Bringt einen alles durcheinander. Habe noch keinen Eisprung gespürt? Im moment ist heute der Tag Mens mit starker Blutung und Unterleibschmerzen, die sind morgen weg und es wird schwächer.
Meine Schwägerin meint, nach #sex auf den Kopf stellen und son Zeuchs....
Fühle mich alterstechnisch wie in den midlifecrisis....
Meine Freundinnen sind jünger, haben alle Kids, ich war/ bin nicht so die All-Mutti, ich möchte die goldene Mitte für Leben mit Kind ! Ja nur muss et noch klappen. Eine Freundin mit der ich die Grundschule gedrückt habe, hat lange studiert und immer viel verdient und dann nach Jahren in einer Beziehung sich getrennt, dann neuer Mann, nach 1 Jahr schw. ! Ihr hätte ich das nicht zugeschrieben, das passte nicht zu ihr und als ich dann erfuhr das sie Schw. ist, war ich total down....
Kennt ihr bestimmt dieses sch.. Gefühl ! Übrigens die Schulfreundin ist 36 und es hat nach dem ersten Versuch sofort geklappt...frustrierend ! Aber ich wusste immer das das auf mich zukommt, wer zu lange wartet und zögert und noch leben will....man fragt sich, war es das alles wert, wenn es nie klappen sollte ?

Beitrag von utina63 23.09.08 - 16:32 Uhr

Willkommen im Club.;-)

Schaue doch mal bei uns im Club "Kinderwunsch ab 35 J." vorbei. Dort sind viele Gleichgesinnte.

Ein Rat (ich weiß vovon ich spreche): führe ein Zyklusblatt beginnend mit dem ersten Tag der nächsten Periode, messe Deine Morgentemperatur und trage sie hier online in Dein Zyklusblatt ein. Ferner lasse von Deinem FA Deine Hormonwerte testen (er weiß schon, welche er da untersuchen muss). Das gibt Dir und Deinem Arzt ein Bild davon, wo Du stehst.

Und wenn Du Fragen hast, wir sind immer gern dafür da.

Viele Grüße
Uta

Beitrag von katja1968 23.09.08 - 16:47 Uhr

Hallihallo!
Ich werde in 2 Wochen 40 und verspüre nun auch erst den dringenden Wunsch nach einem Kind. Mein FA findet das prima. Er hat mir Folsäure verschrieben, die ich jetzt schon nehmen soll. Setz Dich nicht selber unter Druck. Ich wünsche Dir alles Gute!
#herzlich katja

Beitrag von martina0210 23.09.08 - 17:06 Uhr

Danke Katja ! Das baut mich doch etwas auf....
Nehme auch Folsäure und Mönchspfeffer , mal sehen was wird. Habe mcih grade entschieden die Kegeltour für nächstes Jahr doch mitzubuchen, dachte erst nee machste nicht, sonst musste noch stornieren falls de schw. wirst. Aber egal, man weiss ja nie wie es kommt #schwimmer wer weiss...

Beitrag von qayw 23.09.08 - 19:21 Uhr

Huhu,

ich bin zwar noch ein junger Hüpfer (na gut, immerhin auch schon 33...), aber meine Chefin hat mit 37 ihr erstes und mit 39 ihr zweites Kind bekommen.
Ich habe auch schon beim Babyschwimmen und Veranstaltungen während der Schwangerschaft diverse Mütter um die 40 getroffen. So richtig unwahrscheinlich ist es also nicht, mit 37 noch Mutter zu werden. ;-)

Daß das schwanger werden trotz Optimierung ein halbes Jahr oder länger dauert, kommt nicht selten vor, auch bei jüngeren Frauen.

Viel Glück #klee

Heike und Merle (16 Monate)

Beitrag von hibbel69 23.09.08 - 22:13 Uhr

Hi!

Du bist bei Weitem nicht allein. Ich bin jetzt knapp 39 und übe auch erst seit einem knappen Halbjahr - vorher hat sich das Thema Kinderwunsch bei mir auch nicht eingestellt... Dann kam mitten in unsere Übungsphase die Schwangerschaft meiner Schwägerin (n bißchen jünger) dazwischen - und seitdem habe ich irgendwie den "Knall im Kopp", dass es bei mir nicht mehr klappen könnte (so nach dem Motto: soviel Zufall kann's ja in einer Familie nicht geben...). Vorher hatte ich überhaupt keinen Zweifel daran, dass bei mir alles in Ordnung ist....Es gibt auch keine gegenteiligen Anzeichen: regelmäßiger Zyklus, jeden Monat ES etc. Trotz allem - oder gerade deswegen - habe ich mich nun entschlossen, mit dieser ganzen Messerei (Clearblue Feritilitätsmonitor) wieder aufzuhören, macht mich nur verrückt, und da ich seit "Anbeginn der Messungen" immer am 16. Tag einen ES habe, was soll mir dieses Gerät dann weiter helfen...? Übrigens, nicht dass mich jemand falsch versteht: Freue mich total für meine Schwägerin, bei der war's "dank" zuvieler männlicher Hormone auch nicht so einfach....

LG
Hibbel69#schwimmer#klee#herzlich

Beitrag von mausileinn 24.09.08 - 05:29 Uhr

hallo, ich bin 42, im vorigen november wurde ich nach 1 1/2 jahren endlich schwanger, im Jänner2008 hatte ich eine Fehlgeburt und seitdem hats trotz rechnen, planen u.sw. nicht geklappt, momentan bin ich im 2.Clomi Zyklus, aber irgendwie glaub ich nicht mehr das es funktioniert

Beitrag von mausileinn 24.09.08 - 05:33 Uhr

was ich aber schon noch sagen muß: bevor ich im november schwanger wurde habe ich auch gemessen, gerechnet, zervix und und und, als ich im november schwanger wurde habe ich nichts getan, habe nur ein bienchen gehabt und mega stress in der firma, ich glaube das alles nur im kopf gesteuert wird, aber man lern nicht, man probiert und probiert, man hofft und hofft

Beitrag von martina0210 25.09.08 - 06:41 Uhr

Vielen Dankfür Eure Antworten ;-)
Fühle mich gut aufgehoben hier und drücke unserem Club ganz fest die Daumen, das es für Alle klappt !