Grage wegen Bewerbung und an die ARGE Experten!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von rucolinamaus 23.09.08 - 16:36 Uhr

Hallo,

ich habe mich heute mündlich (also persönlich) in einem Supermarkt zur Aushilfe vorgestellt. Sie suchen Teilzeitkräft für Ihre sogenannte Schnibbelküche /Zubereitung von Obst und Gemüse usw...Nun ja, der stellvertretende Geschäftsführer sagte mir nun, ich soll eine schriftliche Bewerbung einreichen und bekomme dann sofort ein Ja oder Nein (wollen die sehen, ob ich schreiben kann? ;-) ).
Nun und da liegt irgendwie grad das Problem, ich steh voll aufm Schlauch. Was ich als Zahnarzthelferin (meinem erlernten Beruf) schreiben müsste, das weiss ich, aber so?? Ich schnippel so gern Gemüse???
Oh man, ich brauch mal einen Denkanstoss.

Und nun frag ich mich, ob ich das denn "darf"?
Ich wollte mal ein Praktikum machen, aber das wurde mir von meiner SB untersagt, wegen Elternzeit. Da war aber auch nicht klar, ob es nur ein Praktikum ist, oder sich später wirklich etwas daraus entwickeln könnte!

Vielen dank für eue Hilfe, Julia

Beitrag von rucolinamaus 23.09.08 - 16:37 Uhr

Ja ja ob ich schreiben kann...Wie man in der Fragestelling sieht, kann ich es nicht ;-)
FRAGE natürlich#klatsch

Beitrag von m.lena 23.09.08 - 16:49 Uhr

Lach.... nicht böse gemeint, aber:
es heißt auch Fragestellung :-)

Beitrag von rucolinamaus 23.09.08 - 16:56 Uhr

Ich habs schon gesehen, aber wollt mich nicht nochmal verbessern#hicks

Beitrag von marion2 23.09.08 - 17:17 Uhr

Hallo,

schreib doch so ein Gedöns: Dass du dich auf die Arbeit freust und deine Qualifikation ausreichend ist. Als Zahnarzthelferin weißt du so viel über gesunde Ernährung - da bist du in der Gemüseabteilung genau richtig. ;-)

Auf welche Ausschreibung bewirbst du dich und dass du dich freust, wenn du anfangen darfst.

Fasse dich kurz - ist sowieso immer am besten. Nach dem dritten Absatz hören die meisten Leute auf, Briefe zu lesen.

LG Marion

Beitrag von marion2 23.09.08 - 17:18 Uhr

Ach ja, du "darfst" so viel oder so wenig arbeiten wie du willst. Gibt nur eine Voraussetzung: Es wird bezahlt. ;-)