Kosten Beschäftigungsverbot

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nirtak79 23.09.08 - 17:21 Uhr

Hallo zusammen,

meine Ärztin hat mir heute gesagt, dass sie mir ein Beschäftigungsverbot ausstellen wird.
Jetzt habe ich eben nochmal mit der Sprechstundenhilfe gesprochen und die erzählte mir, dass ich 12 EUR für die Ausstellung bezahlen müsse.

Wie war das bei Euch? Musstet ihr auch etwas bezahlen und wenn ja, wieviel?

Und wer bekommt es? Der Arbeitgeber oder die Krankenkasse?

Liebe Grüße,

Katrin

Beitrag von dekabrista 23.09.08 - 17:23 Uhr

Bei mir waren es 5 EUR. Abgegeben habe ich es beim Arbeitgeber, habe mir aber vorher eine Kopie gemacht.

Beitrag von diorina 23.09.08 - 17:24 Uhr

häääää???? bezahlen????

ich musste dafür nix bezahlen, was ist das denn?

du schickst es dem arbeitgeber und der fa zur krankenkasse. jedenfalls war es bei mir so.

schon merkwürdig.

alles liebe

Beitrag von rebtom 23.09.08 - 17:25 Uhr

Ich musste für das schreiben nichts bezahlen.

Nur für die Bescheinigung des Geburtstermins, das hat 5 euro gekostet.


Gruß

Beitrag von yvivonni 23.09.08 - 17:25 Uhr

Ich habe nichts dafür bezahlt.#kratz

Eins habe ich dem AG geschickt und eins der KK nur um sicher zu gehen das es mit dem Geld weiter läuft.

LG Yvi

Beitrag von srilie 23.09.08 - 17:34 Uhr

Das ist ja mies! #kratz

Ich musste auch nix bezahlen und habe es dann nur an den AG geschickt! Fertig, aus, basta!

LG
srilie#blume ET-23

Beitrag von snoopyara 23.09.08 - 17:53 Uhr

Bekommst Du das per Post?
Einschreiben?

Gruss Sabine

Beitrag von hoja13 23.09.08 - 18:26 Uhr

Ich musste 10€ bezahlen...macht wohl jeder wie er will!?

Beitrag von connykati 23.09.08 - 18:29 Uhr

Hallo.

Das geht noch - ich hab dafür 25 Euro bezahlen müssen!
Aber ich habs trotzdem gerne gemacht, denn die Gesundheit meines Zwergs ist mir wichtiger als die paar Piepen. Und ich hab einen super tollen FA, ansonsten hätte ich vielleicht vor dem Ausstellen des BV den Arzt gewechselt.
Dafür hab ich aber beim Zuckerbelastungstest nix bezahlen müssen, wo andere wiederum ein Haufen Geld blechen müssen #kratz

Viele liebe Grüße,
Connykati & #baby Boy 32. SSW

Beitrag von kraushippe 23.09.08 - 18:43 Uhr

hallo, meins kostete nix, nur die Bescheinigung, dass ich schwanger bin, kostete 5,- Euro, die übernahm aber der Arbeitgeber.
12,- Euro für ein Blatt Papier finde ich schon ganz schön heftig