Mutterpass: Hb (Eryl)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von xan-san 23.09.08 - 17:22 Uhr

Hallo die Damen!

Meine alte Frauenärztin (habe vor kurzem gewechselt) hat mir bis zur 27. SSW nie etwas in die Spalte "Hb (Eryl)" eingetragen. Ich glaube, dass es die Bestimmung des Hämoglobinwertes im Blut ist (?!)

Jedenfalls hat meine neue Ärztin nun in diese Spalte zwei Werte eingetragen:

11,1 und 3,5 (vor allem sind die Werte mit rotem Kuli eingetragen)

Weiß jemand, ob:

1. der Eintrag in rot irgendeine Bedeutung hat
2. welches die Normwerte sind

Vielen Dank!
Xana + #babygirl (29. SSW)

Beitrag von jana4335 23.09.08 - 17:26 Uhr

Hallo Xana,

der Hb ist das Hämoglobin, er sollte mind. 7,5 sein.

3,5 ist schon extrem schlecht, kann ich gar nicht so richtig glauben, ab ca. 4,x bekommt man Transfussionen, da der Sauerstofftransport im Blut nicht mehr funktionieren würde.

die Ery´s sind nämlich dafür verantwortlich.

lg jana

Beitrag von elke77 23.09.08 - 17:27 Uhr

11,1 hört sich von der Größenordnung her eher nach deinem Eisenwert an. Alles über 11 ist ok. Sinkt er unter 11, muss man Eisenpräparate nehmen.
Alles andere weiß ich aber leider auch nicht :-(
LG, Elke

Beitrag von sunny102 23.09.08 - 17:28 Uhr

Damit ist der Eisenwert im Blut gemeint.
Und ein Wert zwischen 11 und 14 (laut Aussage meines FA) ist vollkommen normal und unbedenklich.

Der Wert 3,5 ist eine andere Maßeinheit, also für dich unbedeutend ;-)

Das hat google ausgespuckt :-p
Normwerte:
6-26 µmol/L
12-17 g/dL

Beitrag von jana4335 23.09.08 - 17:36 Uhr

Hallo sunny,

ich möchte dir ungern wiedersprechen, aber Hb ist nicht der Eisenwert sondern das Hämoglobin.

lg jana

Beitrag von sunny102 23.09.08 - 17:44 Uhr

"Diese Untersuchung dient zur Feststellung von Blutarmut (Anämie). Blutarmut bedeutet nicht etwa zu wenig Blut, sondern den Mangel an Blutfarbstoff (Hämoglobin). Dieser Farbstoff hat eine lebenswichtige Aufgabe: Er nimmt in den Lungen Sauerstoff auf und transportiert ihn zu den einzelnen Zellen des Körpers - auch zu denen des ungeborenen Kindes. Um Hämoglobin bilden zu können, braucht der Körper Eisen."

#danke da war ich zu schnell...

Aber der HB-Wert sagt etwas über den Eisengehalt des Blutes aus und ob Eisen fehlt ;-) so meinte ich das.

Beitrag von rummsmurmel 23.09.08 - 17:29 Uhr

Hallo Xana!

Komisch deine alte FÄ da nix eingetragen hat. Das ist die Spalte für den Eisenwert im Blut.
Meine hat gesagt so ab 11 wäre gut, alles drunter nicht so gut. Man hört aber oft was Anderes. Ist also auch wohl von Arzt zu Arzt verschieden ab wann es ein kritscher Wert ist.
Und 3,5 ist absolut zu niedrig. Mich wundert es das dir dazu nix gesagt wurde.
Mach dich mal schlau über Lebensmittel mit hohem Eisen.
(rote Säfte, rotes Fleisch, Muskelfleisch....)

Liebe Grüße Jennifer mit Rumpelchen 21. Ssw

Beitrag von xan-san 23.09.08 - 17:40 Uhr

Meine neue FÄ meinte auf jeden Fall, dass der Wert zu niedrig ist und hat mir ein Eisenpräparat aufgeschrieben.

Da ich im Grunde immer schon Eisenmangel hatte, hab ich meine alte FÄ auch darauf aufmerksam gemacht und gefragt, ob ich Eisentabletten brauche (habe sogar vorsichtshalber ab der 20. SSW mir Eisen aus der Apotheke besorgt und alle 2 Tage eine Tablette genommen), aber die alte FÄ meinte, das wird erst zum Ende der SS kontrolliert (?!)
...ist einer der unendlich vielen Gründe, warum ich die FÄ gewechselt habe...