wo liegt der unterschied?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mesiala1980 23.09.08 - 18:35 Uhr

hallo ihr lieben,
hab heute wieder mal ne frage. lese hier öfter das der fa euch krank schreibt oder ein beschäftigungsverbot austellt.
wann schreibt der fa denn krank bzw wann bekommt man ein beschäftigungsverbot und wo liegt da der unterschied. danke schon mal für eure antworten.
liebe grüsse mesiala mit inside #ei 8+2

Beitrag von vegasmom 23.09.08 - 18:42 Uhr

Krankmeldung:
Nach 6 Wochen gibt es Krankengeld, bis dahin normal Gehalt

BV:
100 % Lohnfortzahlung. Ich hab mein BV damals wegen Mobbing auf der Arbeit bekommen. Du bekommst es dann, wenn Deine und die Gesundheit des Kindes durch Deinen Beruf gefährdet ist

Beitrag von fusselchenxx 23.09.08 - 18:44 Uhr

Krankschreibung: Max. 6 Wochen, danach fehlt Geld, da man Krankengeld bekommt.. Und dies sind nur 70%.... Krankschreibung ist also nur dann, wenn man krank ist.. z.b. Blutungen oder auch Kreislaufprobleme...

Beschäftigungsverbot: Das Gehalt wird von der KK normal weiter gezahlt-- Also kein Finanziellen Verlust... Für ein BV zu bekommen. muss es aber Gründe geben: z.b. man arbeitet im Pflegedienst, krankenhaus etc....

LG Fusselchen + Joshua *21.10.05 + 14. SSW

Beitrag von inesk 23.09.08 - 18:53 Uhr

Hallo,

hat die Krankheit etwas mit der Schwangerschaft zu tun (Rückenschmerzen, Blutungen,...) bekommt man ein BV, man bekommt trotzdem das normale Gehalt weiter.

Hat die Krankheit nichts mit der Schwangerschaft zu tun (Erkältung,...), bekommt man eine Krankschreibung. Dauert diese Krankschreibung länger als 6 Wochen, bekommt man weniger Geld.

Ich selbst arbeitete als Konditorin. Das Stehen von acht Stunden täglich belastete mich mit meinem Bauch so sehr, dass ich zu starke Rückenschmerzen hatte und daher ein BV bekam.

LG