Mal ne blöde Frage-Umzug, Ex-Partner,...

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von hoeppy 23.09.08 - 19:29 Uhr

Hallo,

ich wusste nicht wie ich es im Betreff beschreiben soll.

Ich habe mit meinem Ex-Freund von 1998 bis Januar 2003 zusammengewohnt.
Dann trennten wir uns, ich zog aus, seine neue Freundin (mittlerweile Frau) zog ein.

Wir standen beide im Mietvertrag. Als ich ausgezogen bin hat er den Vermieter darüber informiert dass seine neue Freundin einzieht.


Gerade habe ich hier irgendwo gelesen das in so einem Fall wie meinem eigentlich beide Partner kündigen müssen.
Das war bei uns aber damals nicht der Fall. Ich habe den Vermieter gar nicht mehr gesprochen,...

Jetzt ist es ja schon 2008. Kann da noch etwas passieren? Ich lebe schon seit über 5 Jahren nicht mehr dort, bin selbst verheiratet und habe zwei Kinder.
Mein Ex und seine Frau wohnen immer noch dort und haben auch ein Kind.

Für euere Antworten danke ich euch schon jetzt!

LG Mona

Beitrag von emozzione 23.09.08 - 20:16 Uhr

Naja, Ihr haftet beide für die Mietzahlung. Also wenn Dein Ex die Miete nicht mehr zahlen kann, hat der Vermieter die Möglichkeit, diese bei Dir einzufordern, auch wenn Du dort nicht mehr wohnst.

Klar kannst Du Dich dann weigern ... das Ganze geht vor Gericht ... usw. usw. Muss ja alles nicht, kann aber :-)

Ich würde das schnellstens ändern.

LG Kirsten

Beitrag von tay71 24.09.08 - 09:45 Uhr

Hallo,

bei mir war es damals so, dass mein Ex und ich gemeinsam den Mietvertrag unterschieben hatten. Mein Ex ist ausgezogen und wir mussten das Mietervhältnis BEIDE kündigen und mit mir ist dann ein neuer Vertrag gemacht worden.

Richtig mit Abnahem, was zu renovieren wäre usw. das war aus dem Grund, dass wenn ich später ausziehe, er aus allem raus ist, was an Mängeln zu beheben ist.

LG
Tanja

Beitrag von bezzi 24.09.08 - 10:06 Uhr

Solange es diesen Mietvertrag gibt, in dem Du mit unterschrieben hast, bist Du auch für alles haftbar.

Die Wahrscheinlichkeit, dass der Vermieter jetzt nach 5 Jahren noch kommt ist eher gering, aber er KÖNNTE.

Die sauberste Lösung wäre, wenn Du und Dein Ex gemainsam eine Kündigung des altem Mietvertrages schreibt und Dein Ex zusammen mit seiner jetzigen Frau einen neuen Mietvertrag mit dem Vermieter macht.

Diese neue Vertrag kann dann allerdings wieder völlig frei ausgehandelt werden (Anpassung an die aktuelle Rechtslage, Mieterhöhung ect.).