Umfrage an die Hundehalter: Was füttert ihr?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von coolmum 23.09.08 - 19:47 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich möchte gerne eine Umfrage starten. Und zwar werde ich mich selbstständig machen und meinen eigenen Hundeladen aufmachen.

Was das Futter angeht werde ich nur zwei Marken anbieten. Eine davon ist die Marke die unsere Hunde fressen.

Aber bei der zweiten bin ich mir noch absolut unschlüssig. Ich möchte damit gerne die "Normalhundebesitzer" sprich keine Leistungshundehalter ansprechen. Aber das Futter muss mich von den Inhaltsstoffen her ebenso überzeugen, damit ich es auch vertreten kann so etwas zu verkaufen.

So, aber jetzt zur Umfrage:

1. Welche Marke und auch Sorte davon füttert ihr
2. Wie liegt das Futter preislich
3. Wo kauft ihr euer Futter

Vielen lieben Dank!

Beitrag von smr 23.09.08 - 19:59 Uhr

Hallo!
Wenn ich ehrlich bin, Matzinger und das billige von Netto. Da sind nämlich nicht soviele Proteine drin, die unsere Hund überhaupt nicht vertragen. Haben vieles ausprobiert und das geht am besten.
Matzinger kosten 10 kg um die 10 Euro, das andere sind 3 kg und kostet ca. 3 Euro. Netto ist ein Supermarkt und das Matzinger gibts im Baumarkt oder im Fachhandel.

Allerdings drängt sich mir, nicht böse gemeint, die Frage auf, wie weit Du mit 2 Sorten Hundefutter in einem Hundeladen kommst?
LG
Sandra

Beitrag von jumper 23.09.08 - 20:07 Uhr

>>>Allerdings drängt sich mir, nicht böse gemeint, die Frage auf, wie weit Du mit 2 Sorten Hundefutter in einem Hundeladen kommst?
<<<

Das hab ich mir auch gedacht.....#schein

Beitrag von coolmum 23.09.08 - 20:07 Uhr

hi,
danke für deine antwort.

ich mache ja keinen fressnapf auf, sondern ein kleines fachgeschäft für hunde auf dem land. und es soll ja auch nicht nur zwei sorten geben, sondern zwei marken, da gibts ja dann auch x verschiedene sachen, je nach hund.

lg

Beitrag von smr 23.09.08 - 20:17 Uhr

#aha
LG
Sandra

Beitrag von risala 24.09.08 - 09:37 Uhr

Hi!

Das füttern wir auch. 2 unserer Hunde kommen damit super zurecht, tolles fell, fit, wenig Häufchen und die Blutwerte stimmen auch.

Unser Opa bekommt Dosenfutter Rinit sensible (zw. 1,75-179€ pro 700g Dose) - er ist ca. 16 Jahre alt, hat Probleme mit den Zähnen und eine Futtermittelallergie - er verträgt nur dieses Futter.

Gruß
Kim

Beitrag von jumper 23.09.08 - 20:00 Uhr

Bestes Futter Fenrier

http://www.bestesfutter.de/hunde_erwachsene/00Fenrier.html

500g 5,99 €
2 kg 12,99 €
7 kg 27,49 €
14 kg 49,99 €



http://www.bestesfutter.de/index.html

Beitrag von goldiecori 23.09.08 - 20:14 Uhr

Hi coolmum
Ich füttere BOZITA bin super zufrieden.(mein Hund auch)
Bekomme es aber nicht überall.
Preislich liege ich bei 5 Kilo so um die 1o Euro.

Viel Glück mit deinem Laden

LG Goldiecori

Beitrag von rala70 23.09.08 - 20:19 Uhr

Ich füttere UniQ Power. Ich beziehe es über einen Lieferanten und 12 Kg kosten 45,00 EUR. Damit kommt mein Hund trotz diverser Allergien hervorragend klar.

LG

Beitrag von glu 23.09.08 - 20:21 Uhr

Wir wechseln gerade von Lupo Vet Speck weg (15 kg für 46 €) auf Orijen Adult (13,5 kg für knappe 60 €)

Lupo Vet haben wir im I-net bestellt direkt beim Hersteller, bekommt man sonst auch nur über TÄ lt. HP, fällt also eh aus für Dich!

Orijen bestellen wir bei zooplus.

lg glu

Beitrag von dore1977 23.09.08 - 20:49 Uhr

Hallo,

ich füttere entweder Bozita oder Bewi Doc

Kaufen tu ich bei es bei unsrem örtlichen Futterhandel ( der führt alles von Treckerverlei, Hühner/Pferdefutter/Hund und Katzenfutter bis Blumen und Tannebäume)
Der Preis erlichgesagt im Moment keine Ahnung der große Sack reicht immer lange.

lg dore

Beitrag von krokolady 24.09.08 - 08:03 Uhr

Mercy (Golden Retriever) wir voll gebarft.

Hab mir früher auch nicht so den Kopf gemacht wegen dem Hundefutter.
Aber jetzt wo ich mich mehr damit befasst hatte wurde mir klar das Trockenfutter meist der größte Scheiss ist.
Teilweise ist der Getreideanteil höher als der Fleischanteil - und KEIN Hund braucht Getreide!

Mercy bekommt am Tag um die 800 Gramm, wobei meist 20 % davon Gemüse/Salat/Obst sind.

Wenn man sich das ausrechnet ist barfen jedenfalls nicht teurer wie ein "hochwertiges" TroFu

Vielleicht solltest Dich auch mal mit dem Thema befassen, Dir ne große Truhe in den Laden stellen und Dir nen günstigen Gr0ßhändler für frisches Fleisch suchen.

Die Hunde tätens Dir danken :-)

Beitrag von an-mi 24.09.08 - 08:41 Uhr

Unser Golden Retriver bekommt Royal Canin und die Chi stellen wir gerade darauf um.Ich füttere aber auch einmal in der Woche Hähnchenherzen und etwas Reis,zwischendurch hatte ich mal Nassfutter aber das hat er nicht vertragen.

Beitrag von coolmum 24.09.08 - 09:05 Uhr

hallo!

danke für deine antwort.

also das mit dem barfen hab ich auch im kopf werd ich auch durchziehen.

ich hab mich mit der futtersache mittlerweile auch etwas mehr beschäftigt und ich weiß dass 80% der trofu sorten eine wahre katastrophe sind. die fallen sowieso schon mal weg, weil ich dazu stehen möchte was ich verkaufe.

ich habe viele leute in meiner umgebung die barfen, bin auch schon dran mir den passenden händler für das fleisch zu suchen.

trotzdem möchte aber vor allem nicht jeder "normalhundebesitzer" barfen und somit möchte ich noch eine futtersorte finden die preislich einfach recht weit unten liegt, trotzdem aber hochwertig ist.

lg

Beitrag von glu 24.09.08 - 13:34 Uhr

Also wir haben gerade Futterkosten von einem Euro am Tag (in Orijen ist übrigens kein Getreide enthalten) wenn ich voll Barfen würde hätte ich mind. 2 Euro am Tag, für uns wäre es also leider nicht günstiger!

lg glu

Beitrag von farina76 24.09.08 - 18:44 Uhr

Ich glaub aber als Geschäftsidee ist das schon gut. Klar, gerade Familien müssen halt schon schauen, wenn man zu dritt oder zu viert mit einem Gehalt ist. Wobei mirs das jetzt schon wert ist. Aber ich hab jetzt auch nur insgesamt 36kg Hund und komm somit mit 2 Euro am Tag Futter aus (bei Vollbarfen).

Aber ich denke barfen kommt immer mehr in Mode. Ich könnt mir vorstellen dass das gut geht.


Beitrag von glu 24.09.08 - 20:14 Uhr

Ich würde gern voll barfen, aber ich such noch nach einer guten Fleischquelle! Im Moment werden hier alle drei teilgebarft!
Ich versteh nur nicht warum immer gesagt wird es sei günstiger als TroFu, wir haben ja nun auch nicht gerade das günstigste Futter!

lg glu

Beitrag von krokolady 25.09.08 - 08:40 Uhr

ist halt je nach Bezugsquelle.
Durchschnittlich zahlt man pro kg Fleisch so 2,20 Euro, dazu halt Gemüse und so, was man teilweise geschenkt bekommt, wenn man Samstags kurz vor Feierabend in den Läden nachfragt.

Wenn ich nun mal so ausrechne das ein Sack mit 15 kg TroFu 50 Euro kostet, da aber nur 50 % Fleischanteil drin sind, sinds im Enddefekt also 7,5 kg Fleisch im Sack......und wenn das umrechnest auf den Kilo-Fleischpreis zahlst 6,66 € ,....ist doch nen ziemlicher Unterschied.

Mein Mercy braucht z.B. um die 25 kg Fleisch im Monat.....sind 55 Euro.......dazu noch des Gemüse was nie mehr als 5 Euro kostet im Monat.

Wenn man aber Hausschlachter an der Hand hat bekommt man vieles an Rindfleisch kostenlos!

Beitrag von glu 25.09.08 - 10:51 Uhr

Hausschlachtung ist hier leider mau und ich kann ja nicht immer zu Oma Fahren ;-)

Okay, wenn man nur rein das Fleisch rechnet wäre es nach Deiner Rechnung günstiger!

ABER unser Futter enthält 70 % Fleisch und 30 % Obst und Gemüse und so kann man auch locker eine Barf Mahlzeit erstellen ;-)

Naja, ich werd mich hier mal umhören, will ihn ja vernünftig ernähren!

lg glu

Beitrag von krokolady 25.09.08 - 12:43 Uhr

naja, wenn gar kein Getreide drin ist, dann gehts ja noch.
Nur die meisten TroFus haben als Hauptbestandteil Getreide......es macht satt, bläht regelrecht auf, aber der Grundbedarf in Sachen Vitamine, Mineralien und Co ist nicht damit gedeckt.
Da muss man entweder noch jede Menge Nahrungsergänzungsmittelchen zu kaufen, oder halt das Risiko eingehen das der Knochenaufbaue oder so irgendwann geschädigt ist.

Wirklich gute TroFus sind leider mau gesäht.....erst recht im normalen Verkauf wie Fressnapf oder so

Beitrag von sisi08 24.09.08 - 09:39 Uhr

Ich füttere Dosenfutter von Grizzly Dogfood. Hab sämtliche Sorten durch, da mein Hund Futteralergiker ist.

Hiermit hab ich endlich gute Erfahrungen gemacht, allerdings gibt es davon kein Trockenfutter.

Beitrag von farina76 24.09.08 - 13:23 Uhr

Wir haben auch einen kleinen Hundeladen hier. Der macht auch sein eigenes Futter und bietet gefrorene Rindfleischmischungen an. Das find ich super und der läuft auch super. Zusätzlich gibts noch ne kleine Auswahl an Trofu und was man sonst noch so braucht für den Hund.
Ich fütter nur noch Fleisch, Gemüse und Knochen.

Beitrag von mischu83 25.09.08 - 11:51 Uhr

Hallo,

wir füttern unserer Maus auch Bozita.Allerdings die teurere hochwertige Version.

1. Bozita Robur Genuine
2. ca. 50€
3. bei zooplus.de

Das Futter hält sich ewig, da man nur wenig braucht, wir kommen mit dem 50 Kilo Sack fast 2 Monate aus (meine Hündin wiegt 19 Kilo, ist ein Dalmatiner).

Vorher hatten wir das Welpenfutter von Bozita Robur das heist Breeder. War auch super. Hierenoch nen Link:

http://www.bozita.de/

Da findest du das Premium und auch das Superpremiumfutter was ich füttere.

Viel Erfolg!

Beitrag von tine1503 25.09.08 - 20:18 Uhr

Hallo!

Meine 2 Westies füttere ich mit Animonda Gran Carno. Die 400g-Dose kostet 0,89 EUR.
Außerdem bekommen Sie dazu noch ein wenig Trockenfutter von Happy Dog. Hier kostet der 15kg-Sack um die 28 EUR.

Beides wurde mir von meiner Züchterin empfohlen. Außerdem hatte ich mich zu dem Thema auch belesen.

Mein Futter bestelle ich entweder bei Zooplus oder bei Petshop.


LG Tine

Beitrag von susiwt52 28.09.08 - 13:36 Uhr

Hallo!

Bin zwar schon ein wenig spät dran aber da muss ich natürlich auch noch meinen Senf dazu geben.

Wir füttern JOSERA und sind damit sehr zufrieden.

Kuck hier:
http://www.hund-emotion.de/pages/produkte.php

Für Chico gibt's i.d.R. "High Energy" (was sonst für nen Power Aussie?!?!?!) aber wenn im Hochsommer die Bewegung ein wenig zurückgeschraubt wird füttern wir mit "Optiness" gemischt.
Gibt auch "Hundebrot" - ich glaub das heißt JOSERA SNAXX. Liebt unser Bub.
Die "Entenknuspies" (=Leckerli) sind auch der Renner.
Dann gibt's noch "La Sauce" womit man dass Trockenfutter noch schmackhafter machen kann. Hab ich aber noch nicht ausprobiert.

Wir kaufen immer in Landshut beim Andreas Franz - der hat einen kompletten Futterhandel von JOSERA (mit Mastfutter für Kühe, Schweine, Enten, Hühner etc.) und immer alles auf Lager da.

Das High Energy kostet 37,- Euro pro 15kg Sack. Die anderen Sorten kann ich dir jetzt nicht auswenig sagen.


LG
Susanne & Sophia *9.12.06 und Chico