KISS-Syndrom

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von holly-baby 23.09.08 - 20:34 Uhr

Hallo Ihr alle!

Mach mir grad schon wieden nen totalen Kopf. KA hat heute gesagt wir sollen Sarah beim Orthopäden vorstellen, da sie Verdacht auf KISS-Syndrom hat.#schock Sarah verkrampft sich manchmal ganz schön, nicht immer aber kommt halt vor. Wer von euch kennt das? Kann das durch Physiotherapie wirklich komplett geheilt werden? Kann das jetzt einfluss darauf haben wie schnell Sarah beginnt zu krabbeln? Sie ist jetzt schon 4Monate alt und so wie sie rumhampelt und macht und tut dacht ich krabbelt sie bald los, aber wenn sie diese Verkrampfung daran hindert. Irgendwie fallen einem viele Fragen immer erst ein wenn man beim Arzt raus ist.

Ich danke euch jetzt schon für eure Erfahrungsberichte. Werde auch beim nächsten KA-Besuch nochmal genau nachfragen.

Holly-baby mit Sarah 4Monate

Beitrag von cryingangel1 23.09.08 - 20:59 Uhr

Hallo!

Also ich kann dir leider nur von meiner Erfahrung berichten. Bei uns wurde es gleich nach der Geburt festgestellt, weil Niclas immer den Kopf überstreckt hat. Wir waren mit 6 Wochen beim Chiropraktiker und der hat kleine Impulse an die blockierten Wirbel gesetzt. Heute (mit 14 Wochen) ist der Kontrolltermin gewesen und es ist alles ok. Ich weiß nicht, wie die Behandlung mit Physiotherapie wirkt, aber wenn deine kleine Maus auch so schon so agil ist, wird sie das nicht daran hindern zu krabbeln. :-)
Was heißt denn bei euch "verkrampfen"?

LG
Sandy + Niclas

Beitrag von stella-3 24.09.08 - 10:05 Uhr

Hallo!

Ich würde immer lieber ein Mal zu viel als zu wenig zum Arzt gehen. Wenn du zum Orthopäden gehst, dann weißt du es genau.
Wir waren mit 5 Monaten beim Orthopäden, der es selbst mit den Impulsen therapiert hat.
In dem Alter reichen 1-2 Behandlungen oft noch aus, Physiotherapie ist oft nicht mal nötig. Wenn man zu lange wartet, dauert die Therapie länger. Ich finde, das ist unnötiger Quälkram fürs Kind.

Unsere Maus war/ist übrigens auch super aktiv und motorisch recht weit für ihr Alter. Aber seit sie behandelt wurde, ist sie einfach zufriedener.

Lg, Stella

Beitrag von holly-baby 25.09.08 - 20:41 Uhr

Hallo!

Ich danke euch für eure Antworten. Ich bin schon viel beruhigter. ich hab jetzt einen Termin beim Orthopäden und hoffe dass dann alles schnell okay ist.

Lg Holly-Baby