Wieso muss man in Deutschland.......

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von .jessi. 23.09.08 - 20:59 Uhr

die kinder so früh für den kindergarten anmelden??

Hallo zusammen

habe schon ein paar mal gelesen dass Mütter ihre babys für den Kindergarten angemeldet haben. Wiso tut ihr das so früh?Bin aus der schweiz deswegen =)

Kindergarten ist doch bei euch auch erst mit etwa 4 jahren oder??

Vielen Dank für eure ntwort..Nimmt mich ja total Wunder!!

Liebe Grüsse

Jessy und joshua 21wochen

Beitrag von jamjam1 23.09.08 - 21:01 Uhr

weil hier immer weniger kindergärten gibt und zu viele kinder dafür.. wenn man es nich zeitig genug macht, sind die plätze weg ;-)

Beitrag von .jessi. 23.09.08 - 21:03 Uhr

Irgendwie verständlich bei diesem Babybooom in diesem Jahr =)

Vielen Dank

Beitrag von jamjam1 23.09.08 - 21:04 Uhr

nein das war schon lange so.. is nich erst seit diesem jahr ;-)

Beitrag von jindabyne 23.09.08 - 21:03 Uhr

Kindergarten ist ab 3, man kann häufig auch schon mit zwei das Kind hinbringen. Aber bislang hat man erst ab 3 Anspruch auch einen Kiga-Platz.

Wie lange die Wartelisten sind, ist regional sehr unterschiedlich. Bei uns in der Gegend ist die Versorgung sehr gut und man meldet sich nur 3-4 Monate vorher an.

LG Steffi

Beitrag von lynley 23.09.08 - 21:04 Uhr

Huhu,

mittlerweile gibt es schon Kiga-Plätze für 2jährige (die Schuleingangsphase wird ja immer weiter nach vorn geschoben, so dass in einigen Jahren die Kids mit 5J. eingeschult werden). Ansonsten ist es üblich ab 3 Jahren einen Kindergarten zu besuchen.

Manche Eltern melden ihre Kinder auch für Familiengruppen/Krippen an, dort werden Kinder schon ab einem Alter von 4 Monaten aufgenommen.

Je nachdem in welche Einrichtung man möchte, bietet sich ein frühzeitiges Anmelden einfach an.

LG, Lynley

Beitrag von kathrincat 23.09.08 - 21:08 Uhr

ne ab 3 oder auch mal ab 2, es gibt kaum plätze! viele nur bis 11:30 oder 12:30 wenn man aber einen bis 16 uhr braucht da frau arbeiten will, muss man sich früh anmelden, auch für die andere ist früh anmelden ratsam, denn auch da gibt es nicht viele.

Beitrag von maschm2579 23.09.08 - 21:27 Uhr

Zuviele Kinder, zu wenig Plätze.

Ich habe Hannah schon im 4ten Schwangerschaftsmonat in der Krippe angemeldet und ab 1.10 geht sie ihn.

Der Kindergarten beginnt ab 3 Jahre bis 6 Jahre.

Gibt es bei Euch genug Plätze? Ab wann geht man bei Euch in den Kinderg. ?

Wer aber in der Krippe ist, wechselt automatisch in den Kinderg. man muß sich also nicht neu anmelden.

lg Maren und Hannah die bald ein Krippenkind ist

Beitrag von sternchen1208 23.09.08 - 23:38 Uhr

Hallo,

mit dem Kindergarten ab drei Jahren ist in Deutschland häufig nur in den "alten Bundesländern" das heißt Bayern, Baden Würtenberg und so weiter, wenn die Kinder dort unter drei in die Krippe gehen ist das richtig teuer und man bekommt kaum Plätze weil die Nachfrage so groß ist und nicht genügend Platze, in den neuen Bundesländern dagegen gibt es genügend Kitas (die meisten Kitas hier in Berlin bei uns nehmen die Kinder / Babys sogar schon ab acht Wochen zumindestens wäre es möglich...jedoch gehen die meisten Kinder mit einem Jahr und teilweise mit einem halben jahr zum ersten Mal in den Kindergarten) aber auch hier bei uns in Berlin muss man sich sehr früh anmelden, da die Nachfrage unglaublich groß ist.

Liebe grüße Janine

Beitrag von blackcat9 24.09.08 - 00:10 Uhr

Wir haben Colin nun schon in 7 Kindergärten angemeldet, die auch eine Krippe integriert haben. Die Wartelisten sind echt der Hammer. Colin war bei der Anmeldung ganze 5 Tage alt. Vor der Geburt sollten wir nicht kommen. Ob wir einen Platz bekommen oder nicht, erfahren wir erst März-Mai. Ganz klasse, wenn meine Arbeit Mitte Juni schon weitergeht.

Zumal die meisten KiTas nur bis 17 Uhr offen haben hier. Und ich bis 18 bzw. 19 Uhr arbeiten muss. Hab jetzt ein paar gefunden, die bis 18 Uhr offen haben. :-( Frage mich manchmal, wie Verkäufer, die bis 20 Uhr oder länger arbeiten müssen, das machen. Da mein Freund im Schichtdienst arbeitet, kann er den Kurzen auch nicht immer abholen.

Außerdem finde ich die Preise recht heftig. Hier im Ort würden wir 150 Euro plus Essensgeld bezahlen. Einen Ort weiter sind es ca. 220 Euro plus Essensgeld. Einen KiTa-Platz hätten wir sofort bekommen können. Aber 530 Euro war dann doch etwas zu heftig. :-( Ich find das echt traurig. Studenten bezahlen ja auch nur einen recht geringen Betrag. Aber KiTa-Plätze sind so verdammt teuer...

LG
Franzi mit Colin (*19. Juni 2008)