ständig Milchstau - verstopfter Milchgang --- auch Hebi Gabi?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sun-schnecke 23.09.08 - 21:22 Uhr

Eigentlich ging alles lange gut, zwar hatte ich ein wenig Anfangsschwierigkeiten aber meine Kleine und ich haben und doch gut eingespielt. Nun, meine Kleine ist jetzt 16.Woche, ist es seit ein paar Wochen so, dass ich ständig Milchstau habe. Mal links mal rechts, schon fast alle 2-3 Tage. Ich kann es mir eigentlich nicht erklären, ich mache nichts anders als davor die Zeit und da ging doch alles gut. Woran kann das nur liegen?
Es ist zum Teil so, dass ein Milchgang verstopft ist und es sich dadurch staut, erst wenn ich den gelöst habe, geht der Stau weg. Aber nicht immer ist ein verstopfter Gang schuld. Allgemein habe ich das Gefühl das sich die Milchmenge einfach nicht vernünftig einpendelt. Selbst nachdem meine Kleine getrunken hat könnte ich wohl locker noch nen zweites Kind stillen :(

Hat wer von euch Ideen was ich machen kann?

Wie kommt es eigentlich zu einer Verstopfung? Liegt das an der Ernährung oder vielleicht auch an die Menge die man trinkt? Ich habe nämlich gestern mal überlegt was sich vielleicht geändert hat und das einzige was mir eingefallen ist, ist das ich seit einiger Zeit einfach mal wieder zu wenig trinke.

Hoffe das ihr mir helfen könnt.
#danke schon mal

lg sun-schnecke

Beitrag von gruenepistazie 23.09.08 - 21:36 Uhr

Hallo sun-schnecke,

du kannst ja mal eine Tasse Pfefferminztee pro Tag trinken! Der hemmt ein wenig die Milchproduktion. Kannst du deine Hebamme noch fragen??? Die kennt bestimmt noch mehr Tricks.

Ich merke im übrigen auch, wenn ich zu wenig getrunken habe!!!!!!!!!!#klatsch

Beitrag von anne87 24.09.08 - 09:34 Uhr

Hallo,
du kannst während des stillens versuchen den Milchstau auszustreichen,und deine Kleine mit dem Unterkiefer in die Richtung anlegen wo der Milchstau ist.

Dann kannst du vor dem stillen einen warmen Waschlappen auf die Stelle legen und nach dem stillen die restlich Milch über dem Waschbecken ausstreichen, denn das was du ausstreichst kommt nicht wieder...danach kannst du die Stelle kühlen...

Mehr trinken und wie gesagt deine Kleine immer an der Brust anlegen wo der Stau gerade ist.

Ich hatte selbst in den ersten 4 Wochen richtig starke Milchstaus mit teilweise 40 C° Fieber...und das sind so Sachen die ich gemacht habe...

Und du kannst wie schon geschrieben eine Tasse Pfefferminztee trinken. Wenn das nicht hilft hab ich auch mal eine Tasse Salbeitee getrunken ,der hemmt die Milchbildung auch ein wenig...

Ansonsten ruf nochmal deiner Hebamme an die kann dir bestimmt noch weitere Tipps geben!!!

Lg Anne

Beitrag von sun-schnecke 24.09.08 - 23:12 Uhr

Ja, die Tipps was man alles bei einem Milchstau machen kann kannte ich schon.Dennoch Danke für die Tipps.
Ich glaube ich habe meine Frage vielleicht ein bißchen dumm gestellt. Mir geht es nicht darum was ich machen kann wenn ich einen Stau habe, sondern wie ich verhindere das ich ständig einen Stau bekomme. Und woran es liegen könnte, dass die Gänge sich ständig zusetzen.

Naja, das mit Pfefferminz und/oder Salbei werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren :)

lg schnecke