Wechselnde Zykluslänge

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von superela76 23.09.08 - 21:23 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
ich hätte da mal eine blöde Frage ... Ich habe einen Zyklus der zwischen 28 und 35 Tagen schwankt ... Bei den ganzen Rechnern von wegen Eisprung und so kann man ja nur eine Zykluslänge eintragen ... Entweder habe ich in der Schule nur nicht aufgepaßt oder ich bin zu blöd, den Durchschnitt zu berechnen #kratz.

Ich bin aktuell beim 31. Zyklustag ...

Habt ihr eine Lösung für mich ???

BITTE BITTE BITTE

Liebe Grüsse,
Manuela

Beitrag von tantelilo 23.09.08 - 21:25 Uhr

Ja! auf der Seite von Dr. Heuser-Noever (gib bei google heuser-noever ein) kannst Du Dir die durchschnittliche Zykluslänge berechnen lassen, vorausgesetzt, Du hast die Längen der letzten 12 Monat parat!

Beitrag von superela76 23.09.08 - 21:32 Uhr

Dankeschön !!!

Jetzt weiß ich wenigstens, wo ich denn dann die fruchtbare Zeit berechnen lassen kann

#danke

Dann könnte es ja vielleicht doch geklappt haben.

Liebe Grüsse,
Manuela

Beitrag von krissile 24.09.08 - 00:07 Uhr

Hallo Manuela,

bei mir sind es auch 28 bis 35 Tage. Hast du es mal mit Ovus versucht. Ich meine, wenn du nur einen Durchschnittswert nimmst sind es ja auch nur die "in etwa Tage".

Übrigens, bei meinem Sohn hatte es in einem kurzen Zyklus geklappt, so dass ich noch gar nicht mit dem Eisprung gerechnet hatte und am Ende ganz überrascht von der Schwangerschaft war (auf die ich auch 1 Jahr gewartet hatte).

Liebe Grüße und viel Glück
Kristina

Beitrag von superela76 25.09.08 - 10:32 Uhr

Hallo Kristina,

nein, ich habe es bisher mit nichts anderem versucht, außer mit Spass. Ich möchte mir den Druck auch nicht machen. Wir haben eine wunderbare 3 1/2 jährige Tochter und wenn es passiert, passiert es. Ich würde mich zwar wahnsinnig freuen, aber es gäbe auch noch jede Menge, die dann geklärt werden müsste (Umzug und so).

Also so richtig "warten" würde ich es nicht nennen. Aber die fruchtbaren Tage so in etwa zu kennen, ist schon nicht schlecht. Wer weiß, wer weiß ...

Liebe Grüsse,
Manuela