Darf unreife Mumilch auch noch später gegeben werden?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von marlene79 23.09.08 - 21:25 Uhr

Hallo!
Ich habe in den ersten 3 Wochen Milch abgepumpt, damit meine kleine überhaupt meine Brustwarzen fassen konnte. Die hab ich steril tiefgefroren. Nun brauch ich beim Zahnarzt ne Lokalanästesie und wollte deswegen die eingefrorene Muttermilch geben, damit garantiert alles abgebaut ist, bevor Isabell wieder die Brust bekommt. Da sich die Milch ja verändert und meine Maus jetzt 7 Wochen alt ist, bin ich mir unsicher, ob ich sie ihr so geben darf oder lieber mit Tee verdünnen soll. Was meint ihr?

Beitrag von hebigabi 23.09.08 - 21:33 Uhr

Klar darfst du sie ihr geben- sie schläft halt nur vielleicht nicht so lange davon wie von der Milch jetzt, aber ansonsten ist sie völlig okay.

LG

Gabi

Beitrag von emmy06 23.09.08 - 21:36 Uhr

Zur abgepumpten Mumi kann ich Dir nicht weiterhelfen, aber Du musst die auch garnicht geben. Die Betäubung beim ZA ist völlig egal, Du darfst trotzdem stillen... Genauso wie in der SS auch, nimmt der ZA in der Stillzeit ein Alternativmittel. Hab mich lange mit meiner ZÄ darüber unterhalten, unsere Kinder sind fast gleich alt und sie stillt auch noch.
Ich stille jetzt fast 10 Monate und war schon 2x mit Betäubung beim ZA.


LG Yvonne

Beitrag von danisahne24 24.09.08 - 03:39 Uhr

Ja,stimme emmy da zu!#pro
Brauchst dir da keine Gedanken machen - einfach weiter stillen. Dann gibt es auch keine Saugverwirrung...;-)

LG
Dani