beruhigt mich.arzt hat angst gemacht wg.pseudo krupp

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mina0907 23.09.08 - 21:30 Uhr

hi

nico ist jetzt 6 wochen alt. unsere große (21m) hat eine dicke erkältung mit allem drum und dran ahtte auch leicht fieber.

war heute beim arzt ist halt erkältung. jetzt hat der kurze schon husten. beim arzt wurde er abgehört und er fragte wegen atemnot und ob er schlecht trinkt. ne denke nicht trinken tut er gut wenn auch etwas langsamer als sonst und atmen denke ich auch normal.

er meinte dann ich sollte gut aufpassen wegen pseudo krupp und müsste direkt ins kkh dann.

aber alles was ich hier finde klingt er nicht nach pseudo krupp. es ist kein bellen halt husten klingt halt schlimm weil er noch so klein ist.

hab aber trotzdem irgendwie angst weil er mich etwas verrückt gemacht hat vor allem wegen dem ersticken.

Beitrag von pichumichu 23.09.08 - 21:42 Uhr

mach dich nicht verrrückt

meiner hatte schnupfen, ich war beim kia "der hat eine bronchitis" sagte dieser #schock

aber das kind hustete nicht, egal ich sollte die starken trpf. geben,

ich bin zu einem anderem kia und der sagte mir die lunge ist frei #gruebel

also ich weiss ja auch nicht, vielleicht solltest du den kia wechseln, die kids mit krupp klingen ganz schlimm, so ein grunzen beim atmen, sorry für die beschreibung #hicks

Beitrag von muehlie 23.09.08 - 22:49 Uhr

Mach dir mal keinen Kopf, du wirst einen Pseudo-Krupp-Anfall bestimmt nicht verpassen. Der sieht nämlich recht dramatisch aus. Die Kinder husten dabei so sehr, dass sie nicht mehr richtig Luft holen können, bekommen dann Angst, was die Atemnot noch verschärft.
Allerdings lässt sich das gut beheben und behandeln (Kind beruhigen, frische, kühle, feuchte Nachtluft). Im Krankenhaus bekommen die Kinder dann normalerweise ein Cortison-Zäpfchen, das macht dann die Bronchien wieder frei. Wenn dein Arzt einen solchen Anfall befürchtet, hätte er dir ein solches Zäpfchen auch gleich mitgeben können. #kratz

LG
Claudia

Beitrag von dida160301 23.09.08 - 23:18 Uhr

Hallo,

wenn er Bedenken hat warum hat er Dir dann nicht ein Zäpfchen verschrieben.

Unser Sohn hatte diesen Krupphusten und ich bin das 1. mal auch total erschrocken und hab dem Kinderarzt angerufen. Mein Mann mußte dann in die Apotheke, er rief vorher da an und wir bekam die Zäpfchen. Hatten die dann auch immer daheim.

Damit ist daß gleich wieder gut.

LG
dani