Knuts "Papa" Thomas Dörflein ist tot :,-(

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von siriia 24.09.08 - 00:26 Uhr

Hallo ihr Lieben Urbianer...

Ich habe heute zufällig im Fernsehen davon erfahren...
...der sympathische Ziehpapa von "unserem" Eisbären Knut ist gestorben.... Er hatte ganz plötzlich einen Herzinfarkt, fiel einfach um und konnte nicht gerettet werden. Er war erst 44 Jahre alt..... #schmoll

Ich finde das so traurig #heul Thomas Dörflein war wirklich ein sehr sympatischer Kerl...

Ich möchte hier eine kleine #kerzeKerze#kerze für ihn anzünden.....
#kerze #kerze #kerze #kerze #kerze

***SIRIIA***

Beitrag von granouia 24.09.08 - 00:51 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=42&tid=1681898


http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=42&tid=1680954

Ich hab 2 Meerschweinchen, 2 Wellensittiche, 2 Katzen und ein Kind großgezogen. Hoffentlich kriege ich auch soviele Beiträge und #kerze#kerze#kerze#kerze.. halt, noch eine #kerze, wenn ich irgendwann einfach tot umfalle. #gruebel

LG und sorry für den Sarkasmus :-p
Granouia

Beitrag von lastsnowdream 24.09.08 - 01:29 Uhr

juuhuu hier sind ja noch welche wach ^^

Beitrag von thea21 24.09.08 - 09:54 Uhr

Auch wenn es bei jedem anderen Menschen genauso traurig ist, wenn er stirbt, ist Sarkasmus völlig unangebracht in dieser Situation.

Ich finds geschmacklos!

Beitrag von zaubertroll1972 25.09.08 - 07:52 Uhr

Na na, wie kannst Du nur so sarkastisch den Trauernden gegenüber sein #cool

Beitrag von nightingale1969 24.09.08 - 08:03 Uhr

Auch schon mitbekommen?! #gaehn


"Er hatte ganz plötzlich einen Herzinfarkt, fiel einfach um und konnte nicht gerettet werden."

Oh, warst Du dabei?! Bis jetzt ist in den Medien die Rede davon, dass er in seiner Wohnung tot aufgefunden wurde und lange schon krank war. Aber stimmt, "fiel einfach um" ist ungleich sensationsgeiler als "wurde tot aufgefunden, war lange schon krank".

Man man man...

Übrigens hätte dieser überall als bescheiden und bodenständig beschriebene Mensch solches virtuelle Kerzenanzünden sicherlich affig gefunden. Was es ja auch ist.

Beitrag von _joey 24.09.08 - 08:09 Uhr

Lt. Radionachrichten gestern abend, soll er tatsächlich an einem Infarkt gestorben sein.

Wie auch immer. Tragisch ist es allemal. Aber auch kein Einzefall, dass darf man nicht vergessen.
Wer gedenkt den Toten, die tgl. sterben ?!
Ich kann diese nicht aufrichtig empfundene Trauer einfach nicht ab.

Joey

Beitrag von bettibox 24.09.08 - 08:33 Uhr

Dem schliess ich mich an. Tragisch, dass er so früh sterben musste, aber kannten die Leute ihn hier persönlich?

Tagtäglich verlieren Menschen ihren Partner,
Kinder werden zu Halbwaisen oder Waisen,
Eltern verlieren ihre Kinder usw.

wer denkt an diese Menschen? Werden da auch Kerzen bei Urbia angezündet?

Ich für meinen Teil kann nur um Menschen aufrichtig trauern, die ich kannte und die mir etwas bedeutet haben.

LG



Beitrag von nightingale1969 24.09.08 - 11:56 Uhr

"Ich kann diese nicht aufrichtig empfundene Trauer einfach nicht ab."

#pro Geht mir ganz genauso!

Gruß
Ch.

Beitrag von cinderella2008 24.09.08 - 12:46 Uhr

Mir auch!

Beitrag von zaubertroll1972 25.09.08 - 07:53 Uhr

#pro

Beitrag von ruhrpottjunge 24.09.08 - 13:05 Uhr

Die Trauer ist doch aufrichtig empfunden! Schließlich kannten alle den Verstorbenen aus BILD und BRISANT!

Und wenn er ein Eisbärenbaby mit der Flasche aufgezogen hat, dann muss er doch ein herzensguter Mensch gewesen sein.

Beitrag von bobb 24.09.08 - 13:19 Uhr

man kannte ihn aus bild und brisant...super*ironie off*

mein großonkel hat jahrelang in der lindenstraße mitgespielt und als er gestorben ist,hat hier auch keiner nen thread aufgemacht(was auch nicht schlimm ist,aber er war auch ein herzensguter mensch...).


sorry,aber übertreibs nicht.

Beitrag von 5474902010 24.09.08 - 13:38 Uhr

Na ob man das vergleichen kann?
Schließlich guckt nicht jeder die Lindenstrasse und kennt da auch nicht jeden Schauspieler...

Die Sache mit Knut und seinem Pfleger hat schließlich die ganze Welt mitbekommen, nicht nur in Bild und Brisant #cool

Beitrag von bobb 24.09.08 - 14:30 Uhr

kann man viell.nicht ganz vergleichen,aber es gibt soviele,die die lindenstraße gucken.ich z.b.hab das mit knut nicht wirklich verfolgt,weil ich es übertrieben fand.die sache,daß er aufgepäppelt wurde,ist toll.aber diese vermarktung war abartig.

es gibt soviele menschen,die gutes tun und nach ihrem tod nicht ein einziges mal erwähnt werden.schade...

Beitrag von 5474902010 24.09.08 - 14:54 Uhr

Ja da geb ich dir recht. Die Sache ansich war gut, nur das Drumherum fand ich auch irgendwann nervig! Als wenn Knut das einzigste Tierbaby der Welt war #augen

Beitrag von bobb 24.09.08 - 20:53 Uhr

es gibt vor allem auch genug andere tierpfleger,die schon viele tiere aufgepäppelt haben und sind auch kaum erwähnt.
na,wie auch immer.klar ist es schlimm,wenn jemand stirbt,aber ist ja schon wieder so'n hype...
liebe grüße!

Beitrag von ruhrpottjunge 24.09.08 - 13:51 Uhr

Ich schwöre hoch und heilig, dass ich nie wieder Ironie und/oder Sarkasmus verwenden werde, ohne das ausdrücklich zu kennzeichnen.

Beitrag von siriia 25.09.08 - 00:19 Uhr

Kennst du mich, ja??
Maße dir bloß nicht an, zu beurteilen, dass meine Trauer nicht aufrichtig wäre!!!
Das ist ja echt das Allerletzte!:-[

Beitrag von _joey 25.09.08 - 08:06 Uhr

Verstehe, kanntest du ihn persönlich ? Sitzt du jetzt zuhause, trägst schwarz, weinst, gehst zur Beerdigung, schreibst seiner Familie eine Beleidskarte ???

Wie kann man um jemanden richtig trauern, wenn man ihn nicht kennt ?

Trauerst du auch, wenn du die Tageszeitung aufschlägst und dort die Todesanzeigen liest ? Nein !!!

Und was hier das Allerletzte ist, ist wirklich die Frage. Ich kenne die Antwort.

Beitrag von siriia 25.09.08 - 00:17 Uhr

Tschuldigung, aber was bist du denn für eine????
Was ist denn gegen Kerzen für einen Menschen, der gerade gestorben ist "affig"??? Ich hoffe, dass dir nun all die Mamas, die hier für ihre toten Babies schon "affige virtuelle Kerzen" angezündet haben, saftige virtuelle Ohrfeigen verpassen werden für DEN Spruch!! #contra

Beitrag von siriia 25.09.08 - 00:22 Uhr

Und noch was.... laut NTV ist er einfach umgefallen. Und zwar nicht in seiner eigenenen Wohnung, wie du schreibst, sondern in der Wohnung einer Bekannten. Und sie war dabei - er wurde also nicht nur einfach "aufgefunden"... #augen

Beitrag von cinderella2008 24.09.08 - 10:25 Uhr

Guten Morgen!#gaehn

Beitrag von haferfloeckchen 24.09.08 - 11:21 Uhr

Also man kanns echt übertreiben...solange ihn keiner persönlich kennt, wieso stellt man dann hier ständig diese bescheuerten virtuellen Kerzen auf??? Wenns so laufen müsste, wäre das Forum ein einziges Kerzenmeer, denn es sterben täglich Tausende und Abertausende von Menschen.

Ich bin langsam mal für die Abschaffung des #kerze-urbinis (das war jetzt das erste und letzte Mal, dass ich den benutzt hab) und definitiv für die Einführung des *kotzurbinis*, den könnte man sinnvoller einsetzen!

lg

Beitrag von su_root 24.09.08 - 13:38 Uhr

hmmm....dann müsste ich mal meine Mum fragen,

ob sie Kennedy kannte....oder John Lennon....

#kratz

ne "andere Klasse"...klar. brauchen wir nicht drüber zu sprechen....

aber wenn die Symphatien für den Herrn da waren/sind.

wo ist Dein Problem???