Waren nun doch im KH

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von amanda82 24.09.08 - 01:45 Uhr

Guten Morgen :-(

Hab am Abend schon mal gepostet
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=3&tid=1682874&pid=10839654

Nachdem sich mein Kleiner nochmal erbrochen hatte, partout nix trinken wollte und zu allem Überfluss auch noch Fieber bekam, rief ich in der Klinik an und die meinten, ich solle besser kommen ...

Das war 21:00 Uhr. Ich hab uns also fertig gemacht, ein paar Sachen zusammengesucht und bin gegen 22:00 Uhr in der Notaufnahme gewesen ...
Sie haben ihm Blut über ne Flexüle im Kopf abgenommen, er hat ne Vomacur bekommen und dann hieß es warten, warten und nochmal warten ...
Gegen 00:15 Uhr hatte ich dann endlich die Werte.
Das Fieber war glücklicherweise wieder gesunken, aber er ist schon etwas ausgetrocknet #schock
Die Ärztin gab mir Oralpädon mit und meinte, ich solle ihm das geben, ihm immer wieder was zu trinken anbieten und morgen, äh heute früh nochmal zum Arzt fahren ... #schwitz

So, nun hab ich noch mit meinem Mann telefoniert, der bei seiner blöden Freundin ist (sind leider seit 2 Monaten getrennt). Eigentlich wollte er mit ihr Schluss machen und morgen Vormittag wieder zu uns kommen. Da er Diabetes hat und nun ängstlich ist, dass er sich anstecken könnte, bleibt er bei ihr und nun hat er mich eben total angefahren, weil der Kleine auf der Couch liegt, obwohl ich ne Unterlage drunter gelegt und die Kissen weggeräumt hab :-[

Jetzt bin ich echt am Ende #heul

LG Mandy mit Joel (21 Monate) und Baby (28. ssw)

Beitrag von moni2712 24.09.08 - 03:59 Uhr

Hallo!

Kenn das waren mit Leon auch schon mehr mals in der Notaufnahme, einmal auch wegen Magen- Darminfekt.Nur weil unser Kinder- Ärztin meinte es sei normal das ein 6 Monate altes Baby wässrigen Durchfall hat und fieber. Sie meinte wir sollen erst zu ihr kommen wenn er anfängt zu erbrechen ( das war an einem Freitag und die hatte keine Lust mehr zu arbeiten).Am Abend hat er dann auch noch erbrochen und kaum noch was getrunken, mein Mann und ich sind mit ihm gleich ins Krankenhaus wo dann nen ganz lieber Kiarzt beim Kleinen ne Magen - Darminfekt festgestellt hat und ihn auch Paracetamol verabreicht hat und noch andere Sachen. Er fragte uns nur warum wir nicht bei unserer Kinderärztin waren und als ich ihm sagte , was die zu uns gesagt hat , war er sprachlos. Wir haben dann den Kinderarzt gewächselt und sind jetzt im KKH bei ner ganz lieben die sich noch so richtig Zeit für ihre Patienten nimmt.Dein Mann könnte dir ruhig mal nen bissle unter die Arme greifen, du bist ja auch noch #schwanger. Der weiss wohl nicht wie anstrengend das ist krankes Kind und #schwanger. Also wenn das mein Mann wäre hätte ich ihm aber mal die Meinung gesagt. Habe zum Glück nen ganz liebes Exemblar erwischt, der hilft mir wo er kann. Momentan sind mein Kleiner und ich Erkältet.Naja wünsch deinem Kleinen noch gut Besserung!

LG Moni mit Leon und #babyboy 31 SSW

Beitrag von amanda82 24.09.08 - 06:13 Uhr

Danke :-)

Naja, nun ist es aber noch schlimmer :-(
Waren nochmal im KH, weil er über ne halbe Stunde hinweg nur am Würgen war, keine Luft mehr bekam und immer noch nix trinken wollte.
Sind also gegen 03:00 Uhr wieder im KH gewesen. Der Kleine war schon total verstört und ängstlich ... Schlafen konnte er auch nicht, obwohl er immer mal wieder weggenickt ist ...

Ende vom Lied:
Nun hat er ne Flexüle an der anderen Kopfseite, hängt am Tropf unter Quarantäne. Er ist ausgetrocknet mit Allgemeindiagnose akute Gastroenteritis #heul
Ich darf natürlich nicht im KH bleiben, wegen der SS und nun sitz ich hier und heul mir die Augen aus, weil ich meinen Matz so vermisse, er mir so leid tut, er mich doch so doll braucht und weil mir mein Mann grad total fehlt ... #heul

Ich hoff, er wird schnell wieder gesund. Ich hab doch am Montag Geburtstag und am Mittwoch fahren wir doch zur Mutter-Kind-Kur ...

Puh, ich werd mich wohl mal zum Schlafen zwingen müssen. Will ja dann wieder in die Klinik zu meinem Matz; auch wenn der mich unter dem blöden Schutzanzug wohl gar nicht erkennen wird :-(

LG Mandy

Beitrag von xandria 24.09.08 - 08:49 Uhr

Hallo Mandy,
Ich finde, dein Göttergatte könnte sehr wohl seinen Allerwertesten zu dir schwingen. Jetzt kann er sich ja nicht mehr anstecken und du brauchst ihn! Und euer Sohn auch! Ansonsten würde ich ihn dahin jagen, wo der Pfeffer wächst. Aber das ist sicher leichter gesagt als getan.
Ich wünsche Euch alles, alles Gute, dass dein Kleiner bald wieder gesund ist!
Hatte deinen Thread gestern schon gelesen, konnte nur da schon nicht helfen, weil ich keine Ahnung habe #aerger

GLG, Kathrin und Nele

Beitrag von amanda82 24.09.08 - 11:30 Uhr

Danke für die lieben Worte :-)
Ihm gehts zum Glück schon besser. Er hat gegessen und getrunken und ich werd ihn heut Nachmittag besuchen :-)

Ja, dass mein Mann ja jetzt herkommen könnte, ging mir vorhin auch grad so durch den Kopf, aber ob er das macht? Ich hoffe, er kommt wenigstens übers Wochenende bis Mittwoch, wo ich dann zur Kur fahre ...

Ich lieb ihn halt immer noch so doll, dass ich ihn einfach nicht gehen lassen kann und ich will ihn gar nicht fortjagen #hicks Ich weiß ja außerdem, dass er mich auch liebt, aber es ist manchmal so schwer zu glauben und ich bin grad so verdammt eifersüchtig und wütend!

Dass du mir vorher nicht helfen konntest, ist nicht so schlimm. Mir hat es schon geholfen, das alles erstmal von der Seele zu schreiben ...

Danke nochmal

LG Mandy