6 1/2 Wochen: Oft kalte schwitzige Hände? Und Motorik-Frage!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bensmutze 24.09.08 - 08:37 Uhr

Hallo zusammen und guten Morgen!

Gebe erst Mal eine Runde Kaffee aus! Greift zu!

#tasse#tasse#tasse#tasse#tasse#tasse#tasse#tasse#tasse

Und jetzt,wo wir so gemütlich beisammen sitzen, habe ich mal eine Frage an Euch:

Liv ist jetzt 6 1/2 Wochen alt. Uns fällt in letzter Zeit auf, dass sie sehr oft kalte ganz klamme schwitzige Händchen hat. Ihre Füße sind immer warm und trocken. Ich verstehe das mit den Händen nicht, denn ich schlage sie zum Schlafen immer in eine leichte Decke ein, also kann sie nicht ausgekühlt sein oder so. Da sie auch viel schreit, frage ich mich, ob das irgendwie zusammenhängen könnte (KISS-Syndrom o.ä.?!). Kennt das noch jemand?

Außerdem mache ich mir auch ein bisschen Gedanken wegen ihrer Motorik. Sie macht noch gar keine Anstalten, mit den Händchen zu versuchen, nach etwas gezielt zu greifen / schlagen, mein Sohn hat in dem Alter in seinen Wachphasen schon 30 Minuten in der Babywippe gelegen und mit seinem Trapez gespielt. Liv liegt immer nur da, wenn sie wach ist, guckt / starrt in eine Ecke irgendwo, wo man gar nicht genau sehen kann, ob und was sie fixiert, Spielzeug und Trapez in Greifnähe interessieren sie nicht. Sie guckt mich auch so gut wie nie richtig an, es sieht immer so aus, als ob sie an mir vorbeiguckt (nein, sie schielt nicht ;-)).

Was konnten/können Eure Zwerge denn so in dem Alter schon? Mache mir langsam Sorgen, auch wenn ich weiß, dass Ben damals und auch heute motorisch schon immer den Altersgenossen etwas voraus war. #gruebel

LG
Claudia mit Ben *28.12.05 + Liv *08.08.08

Beitrag von michi0512 24.09.08 - 08:42 Uhr

ähäm, zum greifen: erigentlich fängt das eh erst um die 9-11 woche so richtig an. dann war dein sohn eben ganz schnell. vergleich die beiden nicht - den fehler machte ich auch.

und zum kiss: also kiss hat nichts mit kalten nassen händen zu tun. und nicht alle "schreikinder" haben kiss.

vlt. hat deine kleine eine anpassungsstörung? die tritt bei vielen kindern zwischen der 6 und 9. lebenswoche auf. du kannst gern versuchen beim osteopathen wasd zu erreichen. bei uns reichten 2 sitzungen und aus der schreimaus wurde ein engel. sie hats einfach nicht gerallt dass sie jetzt da ist :-P

zu den kalten schwitzigen händen kann ich ncihts sagen, aber kann es sein dass deine maus einfach viel an den fingern sabbelt?

Beitrag von mtspa 24.09.08 - 09:14 Uhr

Bist du sicher, das dein Sohn das so früh gemacht hat?

Also mit 6 Wochen hat unser Kleiner meistens noch ein Fäustchen gemacht und nach nix gegriffen. Er hat auch überwiegend nur geschaut. Wir haben ihn unters Mobile gelegt und da hat er dann mit den Figuren gelacht.

Wegen den Händchen.
Ich weiß auch nicht, was es sein könnte.
Aber kalte Händchen sind wohl nicht so tragisch. Solange die Füße warm sind, ist wohl alles i.O.

Beitrag von xysunfloweryx 24.09.08 - 09:44 Uhr

Hallo,

stimmt das, 6 Wochen, oder hast Du Monate gemeint? Mein kleiner ist 4 Monate und ihn interessiert das Spielzeug auch wenig, er kann zwar greifen, aber macht es nur, wenn er animiert wird oder man ihm etw. in die Hand gibt...unter dem Spielbogen langweilt er sich auch u. es interessiert ihn nicht. Lt Kia ist er aber normal entwickelt...
Aber m. 6 Wochen??? Was erwartest Du? Viell. war Dein Sohn ein Frühzünder, aber ich denke, sie ist viiiel zu klein :-) Mach Dir keine Sorgen.

LG Sun

Beitrag von bensmutze 24.09.08 - 10:04 Uhr

Hallo und danke für Eure Antworten!

Habe jetzt extra noch mal das Fotoalbum gezückt. Ben war 8 Wochen alt, als er mit dem Trapez anfing bewusst zu spielen und nach den Figuren versuchte zu greifen, also doch noch nicht ganz so jung. Aber wie gesagt, er war da auch schon den Altersgenossen immer etwas voraus, das wird wohl mal ein kleiner Handwerker, ich sollte also wirklich nicht so vergleichen und zuviel erwarten, zumal Mädchen ja oft motorisch etwas nachzügeln, dafür dann sprachlich schneller fit sind...

Die Hände ansabbeln tut sie nicht, da sie dauernd den Schnulli in der Schnute hat, also, davon sind die Händchen nicht feucht... Naja, ich habe nächsten Dienstag eh einen Termin beim Osteopathen, um sie mal vorsichtshalber durchchecken zu lassen von Kopf bis Fuß wegen der Schreierei, vielleicht finden die ja eine Erklärung. Ben hatte zwar auch oft kalte Hände, aber nicht so verschwitzte.

LG
Claudia

Beitrag von gela33 24.09.08 - 11:52 Uhr

meine hat das mit den händen auch. das ist,weil sie schwitzt,aber die luft drumrum kühl ist. meine hat auch fast immer warme nasse hände. auch die füße meistens feuchtwarm. will die KiÄ nächste woche mal drauf ansprechen,denn es nervt,weil ja die fingerchen so schnell anfangen zu kleben.#schwitz