Wiederholt Dinge, und sagt "ich mache das" Hat er Zwänge?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von steffi0506 24.09.08 - 09:51 Uhr

Hallo,

habe folgendes Problem, mein Sohn ist jetzt 3 1/2 Jahre und er hat folgendes Problem:

Wenn man z.B. etwas holt, dann sagt er "nein ich", bringt es an seinen Platz und holt es dann alleine.

Ich versuche ihm dann immer zu erklären, dass ich es vergessen habe und er es beim nächsten Mal selber holen darf, aber darauf lässt er sich nicht ein und fängt an zu schreien, bis er es wiederholen darf.

Ich weiss ja dass es normal ist, das die Kinder alles alleine machen wollen, aber in dem Fall habe ich das Gefühl es wären Zwänge, die er unbedingt machen muss.

Kann mir jemand helfen, oder geht es wem genauso?

L.G.Steffi

Beitrag von havecat 24.09.08 - 09:56 Uhr

Huhu steffi,

nee, das ist völlig normal #pro

Hat meiner auch eine Zeitlang gemacht...er mag sowieso am liebsten "alles alleine machen" #pro

Lg

Beitrag von nessi104 24.09.08 - 09:56 Uhr

ach das macht meine tochter ,drei, auch immer.
sie bringt dann auch immer alles wieder weg,um es dann selbst zu holen...#klatsch

sogar wenn ich ihre haare kämme,und sie wollte es selbst machen,dann verwuschelt sie alles wieder,um sich selbst zu kämmen...

mein sohn wird sieben,und macht sowas teilweise heute noch.
ich schätze es ist ganz normal.jedenfalls hab ich mir deswegen noch keine sorgen gemacht.

lg

Beitrag von sunshine7505 24.09.08 - 09:58 Uhr

Ist bei uns genauso. ;-)
LG Katja mit ihren #sonnenscheinchen Julia (*25.04.05) und Sebastian (10.06.08)

Beitrag von steffi0506 24.09.08 - 10:02 Uhr

Danke für eure Antworten, seine Patentante meinte nämlich, das wäre Zwanghaft und ich sollte eine Therapie mit ihm machen.

Ich hoffe nur das legt sich wieder:-(

L.G.Steffi

Beitrag von igraine9 24.09.08 - 14:52 Uhr

Hallo,

hat seine Patentante igendeine Fachausbildung im Bereich Kinder-und Jugendpsychologie gemacht? Arbeitet sie als Erzieherin oder hat sie schon Kinder von klein auf an großgezogen???

Frage mich, warum sie dich gleich mit so einer krassen Äußerung verunsichert.

Lg
Igraine( deren Patentante 2 Kinder hat und deswegen meint, sie wisse immer alles)+Michael( Juli´05, der seine "Macken" voll ausleben darf)

Beitrag von igraine9 24.09.08 - 10:16 Uhr

Hallo,

das kenn ich auch von meinem Sohn. Michael ist im Juli 3 geworden und er kann auch richtig ausflippen, wenn cih etwas mache, was er eigentlich machen wollte. Er bringt dann auch alles wieder zurück.
Das kann manchmal ganz schön stressen, aber ich denke mir dann immer "Es ist nur eine Phase...es ist nur eine Phase....es ist nur eine Phase"

Lg
Igraine+Michael( Juli´05)

Beitrag von buffy1907 24.09.08 - 10:55 Uhr

Häh, zwanghaft? Dann wär das ja bei Millionen von Kindern der Fall #klatsch

Lass Dir bloß nix einreden, das ist doch ein Aspekt der normalen Entwicklung und seine Patentante hat wohl noch nicht viel Kontakt zu kleinen Kindern gehabt (das ist jetzt die nette Umschreibung für: Die Frau hat echt NULL Ahnung!)

LG, Sandra
(deren 3 Jähriger genau wie andere Kinder 10 Minuten weint, wenn die Mama ausversehen die Klospülung drückt, obwohl er das doch ausgerechnet heute selbst machen wollte #augen)

Beitrag von annelein1975 24.09.08 - 13:06 Uhr

Hallo Steffi,

mittlerweile bist Du bestimmt schon überzeugt worden, dass Dein Kind keine Zwänge hat (was für ein Quatsch !!). Trotzdem wollte ich kurz erzählen, dass es bei uns genauso ist - oder sogar noch schlimmer ... ich bekomme regelrecht Befehle von meiner Kleinen in dieser Hinsicht, dabei ist sie noch keine 3 Jahre alt. "Nein, ich mache das - Du bleibst da sitzen, Mama!" Und wehe, ich rühre mich vom Fleck ... Aber auf den Gedanken, sie deswegen zur Therapie zu bringen, bin ich wirklich noch nicht gekommen.

LG Anne