Erdbeermilchpulver oder Kakao ab wann geben?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von julie81 24.09.08 - 11:08 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Meine Frage steht ja schon oben...

Unser kleiner hat die Erdbeermilch seiner großen Schwester entdeckt. Kann man das schon geben mit 13 Monaten? Das ist doch auch nur Zucker oder??

Wär für nen Rat dankbar.

LG

Rebekka

Beitrag von sweathu 24.09.08 - 11:30 Uhr

huhu

also entscheiden musst du das alleine:-).
ich weiß nur für mich,daß die Kleine sowas nicht bekommt.

Nen Kakao ab und an mal für die großen, aber eher selten, weils wie du schon schreibst ZUCKER ist.

Ich würde es meiner kleinen nciht geben, aber sie hat auch keierlei interesse daran bisher;-).

lg Karin

Beitrag von jamey 24.09.08 - 11:32 Uhr

klar kannst du ihr das geben. meinerbekommt das auch, aber ich mache nicht so viel rein wie auf der verpackung steht.

wegen dem zucker mache ich mir keine gedanken, er bewegt ich und putzt zähne, was soll der geiz. ich habe sowas als kind auch viel grtrunken , ebenso habe ich fruchtzwerge, monteähnliches, pudding, rote grütze und co gegessen, bin nach wie vor gertenschlank und habe gesunde zähne. also....so lange sie keinen erdbeermilchtropf gelegt bekommt ist alles okay.

Beitrag von sweathu 24.09.08 - 11:43 Uhr

mit 13 monaten??

Wegen dem zucker mache ich mir zum beispiel viel gedanken, den das zeug ist nicht mehr das was es mal war;-). auch in Brötchen und allen anderen Sachen ist mittlerweile zucker drin, was meinst du warum die Mehrzahl der Kids und Jugendlichen leider immer dicker werden:-(.

Sicherlich gibt es bei uns auch "zucker" aber gerade was das trinken betrifft eben nicht extra zufuhr. Wie zb eistee limos und Kakaopulver:-).

Selbst meine Oma sagt immer wieder, daß heutige Zeug ist der Hammer kein Wunder das die Leute immer kranker werden:-P..

Aber ich sagte ja schon jeder wie er es mag. alternativ dazu gibt es ja noch die Pulver mit traubenzucker drinnen, daß haben wir für ab und an.

Beitrag von jamey 24.09.08 - 12:07 Uhr

hm, ich finde auch mit 13 monaten spricht nix gegen einen kleinen becher dünn dosierte erdbeermilch - manche geben da 3er milch, die ist auch nicht besser.

die zusammensetzungen der kabas und co sind kaum verändert seit vielen jahren (meines wissens)

im übrigen ist die vielgepriesene fructose wesentlich bedenklicher als der handelsübliche haushaltzucker.

ist aber wie gesagt meine meinung, ich habe mich informiert und mir mein bild gemacht...finde hier werden einige nahrungsmittel zu unrecht verteufelt, es kommt eben immer auf die dosis an...und ob ich meinem kind nun 3er milch gebe und keksbrei oder gute nacht brei etc oder ein wenig erdbeermilch und co....das macht für mich kaum einen unterschied.

Beitrag von sweathu 24.09.08 - 14:05 Uhr

das stimmt. von der 3er mich halte ich eh nichts, selbst 2er muß nicht sein:-)..brei gabs bei uns auch kaum, weil das keiner essen wolle:-)

wir leben unter Garantie auch nicht so, wie es jeder mag;-),aber gerade weil die noch so klein sind fnde ich das doch recht früh:-(. viele geben ja leider doch recht viel davon rein. und doch die Tests haben ergeben daß sich sehr viel verändert hat, es gab nur ein Kakaopulver was als gut durchging der Rest sogar als Mangelhaft#schock..
Meine dürfen auch essen und naschen, allerdings gerad ebei den Getränken passe ich auf, weil sie davon ja doch recht viel über den tag verteilt zu sich nehmen:-) und zack sind schnell massen an Kristallzucker intus:-)

Fructose ist gebunden in Haushaltszucker enthalten;-)..
es gibt leider soviele begriffe für zucker, und sicherlich gehört das mittlerweile schon zum standard.
Selbst in der Wurst:-( 3 zuckersorten, da frag ich mich echt warum..#kratz.

alles alles liebe euch

Beitrag von 24hmama 24.09.08 - 12:22 Uhr

Kakao bekommt Daniel seit kurzem fast täglich morgens ein kleines Häferl, Erdbeermilch würde ich nicht unbedingt geben..

Beitrag von brausepulver 24.09.08 - 12:31 Uhr

ich würde es auch geben, aber nur ganz wenig.

Beitrag von venuscassandra 24.09.08 - 13:08 Uhr

Huhu,

was wäre denn wenn du den beiden eine selbstgemachte Bananenmilch machen würdest???

LG
Sandra