Ich muß heute ne Ente machen...HILFE!

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von puschi08 24.09.08 - 11:33 Uhr

Hallöchen....

Ach mensch , ich brauch mal einen kleinen Rat.
Ente habe ich schon gemacht ...aber irgendwie habe ich heute etwas Angst davor irgendwas falsch zu machen.
Die Ente salze ich doch nur ...stecke ihr ein paar Pflaumen im Po und dann gehts ab im Ofen...? Oder? Ich übergieße sie dann immer gerne mit Apfelsaft...macht die Soße dann schön. Oder habt ihr noch einen guten Tipp? Hab mich etwas weit aus dem fenster gelehnt bei meinen Mann....mag doch gar keine Ente...( weder essen noch machen...)#kratz#schwitz
Lg, Aline + Bauchzwerg#ei 8SSW

Beitrag von batzi71 24.09.08 - 12:15 Uhr

Hui Aline, da haste Dir ja was eingebrockt.....

Aaaaaalssoooooo.....
Ich würze die Ente immer mit Senf(Letzte Salbung) Paprika, Peffer, Salz.
Das mit den Pflaumen im Hintern des armen Tieres ist ok....(Man könnte das ganze auch noch mit Aepfeln bestücken zu den Pfläumchen....
Ab in das öfchen bei 220 C und dann pro kilo ne std drin lassen.
Mit Butter und dem Sud übergiessen (ich mag halt den Apfelsaft nicht) und in der Halbzeit mal im Töpfchen drehen, damit beide Seiten bisschen braun werden.
Sösschen mit Gewürzen und Mondamin einkochen, Knödel in die Töofe, Rotkraut und dann mal guten HUNGER!!!

LG Simone beim Bauchzwerg üben;-)

Beitrag von silkstockings 24.09.08 - 13:55 Uhr

Denk daran den Bürzel abzuschneiden und die Flügel. Unter dem Bürzel ist eine Drüse die das Fleisch bitter machen kann. Die Flügel haben nicht genug Fleisch, sie werden nur trocken.

Aus den Klügeln und dem Hals und den Innereien kannst du mit Suppengrün eine Brühe kochen und damit die Ente immer wieder übergießen.

Ich würde sie mit einer spitzen Gabel ein paarmal einstechen, dann läuft das Fett raus.

Ich fülle Ente gerne mit Orangen oder Äpfeln. Mach sie bei 200 Grad.

Ich liebe Ente.

Beitrag von seehundandi 24.09.08 - 15:16 Uhr

Ich mache gern "Knusperente"

Du brauchst logischerweise eine Ente
Salz
Porree
Honig
Essig
Lauchzwiebeln
Thymian

Zuerst musst du die Talgdruese am Schwanz und ueberschuessiges Fett aus der Ente
herausschneiden dann die Ente innen und aussen abspuelen und gut trockentupfen.
Du läßt sie Einige Stunden zum Trocknen stellen
Das Salz in einer kleinen Pfanne
erhitzen und die Ente innen und aussen damit einreiben Danach wickelst du die Ente in ein Küchentuch und legst sie die über Nacht in den Kühlschrank Wird so krosser weil das Wasser raus ist


Am nächsten Vormittag Ingwer und den weissen
Teil vom Porree sehr fein wuerfeln und mit dem Thymian und in die Ente fuellen

Für die Marinade Honig und Essig
verruehren und die Ente damit bestreichen

Die Ente mit dem Ruecken nach
oben auf den Rost des Backofens (Fettpfanne darunter, wegen der Sauerei!)
legen und in den Backofen schieben. Auf 180 Grad schalten und vierzig
Minuten braten. Die Ente wenden und bei 150 Grad 40 Minuten weiterbraten.
Auf 100 Grad herunterschalten und noch eine Stunde garen. Derweil die Ente
immer wieder mit der Honigmischung einpinseln. Backofen auf 250 Grad
schalten und noch einmal 15 Minuten braten, bis die Haut knusprig ist.

Guten Appetit