Wie lange dauert es bis ein (Haus)gutachter einen Wert sagen kann usw.

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von grisa 24.09.08 - 11:50 Uhr

Hallöchen,
seit Mai wissen wir das hier bei uns im Dorf ein Haus verkauft wird. Wir haben dann sofort 2 von 11 Erben des Hauses angerufen und dann wurde uns gesagt das sie überhaupt keien Ahnung haben was soetwas wert ist und deshalb soll im September ein Schätzer kommen.
Der Schätzer war vor 2Wochen da (das haben wir zufällig gesehen) aber gemeldet hat sich bis jetzt noch keiner!? Wieso und was dauert da denn so ewig?
Wenn mir jemand helfen könnte wäre das super, wir könnens nämlich bald nichtmehr erwarten!!! *g*

LG Sandra

Beitrag von netthex 24.09.08 - 12:58 Uhr

normalerweise kann der Gutachter schon einen groben Wert nach der Begutachtung sagen !
also die Eigentümer wissen sicher schon den Circar Wert !
der genaue Hauswert sollte nach 1 Woche höchstens 2 Wochen errechnet sein sollen !

Beitrag von grisa 24.09.08 - 13:00 Uhr

Danke,
genauso hab ich mir das eigentlich auch gedacht... dieses warten macht mich echt wahnsinnig... wollen das haus unbedingt. Aber wenn sich das jetzt alles noch so ewig zieht dann können wir im tiefsten winter umziehen, na super.
Sandra

Beitrag von ca2005 24.09.08 - 18:22 Uhr

Das machen nur unseriöse Sachverständige-Denn jeder SV muß Nachforschungen und ERhebungen (Bauamt, Grundbuch etc pp) machen.
LG

Beitrag von dani.m. 24.09.08 - 13:10 Uhr

Bei uns hat es etwa 30 Minuten gedauert. Er hat sich das Haus angesehen, gemeint, dass die Miete aufgrund der Mängel zu hoch ist und uns einen Kaufpreis genannt, den er dem Insolvenzverwalter vorschlagen wollte. Ob der den dann auch annimmt, ist die andere Frage.

Beitrag von grisa 24.09.08 - 13:22 Uhr

Müssen die Hausbesitzer uns dieses Gutachten zeigen?Da steht doch dann bestimmt auch drin wo die Mängel sind usw. odeR?

LG Sandra

Beitrag von dani.m. 24.09.08 - 17:37 Uhr

Glaube nicht, dass sie es zeigen müssen. Unser Gutachter hätte es uns wohl auch nicht sagen müssen, war aber so freundlich. Und ich weiß, wenn der angebotene Preis weit drüber liegt, besorge ich mir lieber noch mal einen eigenen Gutachter.

Beitrag von grisa 24.09.08 - 13:23 Uhr

Werden die Häuser dann eher über oder unter dem Geschätzten wert verkauft?

Beitrag von ca2005 24.09.08 - 18:25 Uhr

Hallo,
Also ich muß den obigen Postern widersprechen. Ein seriöses Gutachen von deinem gerichtlich beeideten Sachverständigen fürs Immobilienwesen (diese werden normalerweise für Verlassenschaften beauftragt) braucht rund 2-3 Wochen, je nach seiner Auftragslage.
Normalerweise wird einmal die Befundaufnahme vor Ort gemacht, die kann schnell erl. sein. Dann kommen aber die aufwendigen Recherchen==> Bauamt, Grundbuch, Vergleichsdatenbanken und schließlich auch das Gutachten schreiben.
Ich würde sagen dass du mal nächste Woche nachfragen kannst ob der SV sein Gutachten bereits abgegebenen hat oder nicht....manchmal dauert es wegen ARbeitsüberlastung des Gutachtes auch länger...
LG CA

Beitrag von pavoho 24.09.08 - 22:27 Uhr

Ich habe mich schon gewundert....

Ich frage mich wie jemand seriös nach 30 Minuten ein Haus schätzen kann!