Kopf an Kante gehauen...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schwarze-sonne 24.09.08 - 12:08 Uhr

Hallo!

Alena hat sich heute morgen so den Kopf angehauen, sie sass da und ist nach vorne umgefallen und volle Möhre auf die Kante... Sie hat sofort losgeweint wie verrückt! und jetzt hat sie einen 3-4cm langen Streiffen an der Stirn. Waren eben in der Kabbelgruppe, weil ich die anderen Mamas fragen wollte, ob ich ins KH soll. Die meinten es sei sicher nicht so schlimm usw. Also sie hat weder gespuckt noch wesentlich anders verhalten...

Jetzt schläft sie...

Was sind denn Anzeichen dafür, dass es ne Gehirnerschütterung o.ä. ist?

LG

Carina und Alena *26.12.07

Beitrag von petra-wien 24.09.08 - 12:20 Uhr

Hallo süsseee!!!

schwindel (das Baby wird sehr unruhig)

erbrechen

nasenbluten

Liebe Grüsse

Gute Besserung

P.S.: Ami hatte das auch schon mal Streifen war 2 Tage da dann alles wieder gut. baby lebt.#herzlich

Beitrag von schwarze-sonne 24.09.08 - 12:26 Uhr

Hey!

Ah.... also bis jetzt ist nix zu merken! #cool

Ward ihr eigendlich beim KiA wegen dem Lactoseunverträglichkeitstest (das ist mal ein langes Wort #schock)

Hoffe doch, dass ich mich damals geirrt habe ;-)


GGLG

Beitrag von petra-wien 24.09.08 - 12:45 Uhr

Ja waren wir!
Das hat sie nicht aber sie ist hyperaktiv. Habe jetzt genaue Anweisung bekommen einen strikten Tagesablauf zu verfolgen um den Kind - jetzt schon - Grenzen zu setzten. Das kann sich aber normalisieren bis wenn sie dann zur Schule geht.
Jetzt machen wir regelmässig Babymassage und entspannende Sachen und es läuft auch plötzlich supergut. Alles ist einfacher geworden schlafen, essen usw usw. bin voll froh das du mich desshalb zum KiA geschickt hast so wurde er nämlich richtig aufmerksam.

Vielen Dank #liebdrueck

Beitrag von yarina 24.09.08 - 13:26 Uhr

Mach dir mal darum keine großen Gedanken. Das wird noch so oft passieren.

Mein Sohn ist auch diverse Male auf die Tischkante geknallt und auch schon oft genug mit dem Kopf auf dem Laminat aufgetitscht, als er seine 1. Stehversuche gemacht hatte.

Seit er Laufen kann ist er auch schon ein paar mal draußen auf den Pflastersteinen mit dem Schädel aufgeschlagen.

Die stecken solche "kleinen" Unfälle besser weg, als wir meinen.

Gruß Astrid mit Erik Chrischan (17 Monate) und Bauchmaus (14. SSW)

PS: Nasenbluten hat nichts mit einer Gehirnerschütterung zu tun. Wenn man einen KiA fragt, sind die Anzeichen für eine Gehirnerschütterung:

1. apathisches Verhalten
2. Bewusslosigkeit
3. Erbrechen